2. go-e Charger auf einer Zuleitung

2. go-e Charger auf einer Zuleitung

kernm23
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Do 26. Apr 2018, 14:51
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo,

ich habe bereits einen go-e charger Home+22 KW, der an einer 32 A CEE- Dose in der Garage angeschlossen ist.

Könnte ich zusätzlich über eine Abzweigdose an der gleichen Zuleitung einen go-e Charger Home Fix 11 KW anschließen?
Anzeige

Re: 2. go-e Charger auf einer Zuleitung

Benutzeravatar
read
Kann man machen, aber bitte nicht gleichzeitig auf über 22 kW aufdrehen ;)
Wobei go-e untereinander ein Lastmanagement betreiben kann, damit könnte man das sogar technisch sicherstellen.

Re: 2. go-e Charger auf einer Zuleitung

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 9984
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 366 Mal
  • Danke erhalten: 2148 Mal
read
Da die beiden e-go charger eine 6mA DC Überwachung haben ist es zwar zulässig einen einzelne mit einem FI Typ A in der Zuleitung zu betreiben, nicht aber zwei. Es ist daher notwendig entweder jeden der Beiden mit einem eigenen FI Typ A ab zu sichern oder aber in der Zuleitung einen FI Typ B vor zu sehen.
Ansonsten kannst du selber rechnen, wie viel Last Deine LS vor den Boxen und die LS am Hausanschluss vertragen. Es ist ja nicht kritisch, weil wenn du dich bei der Last verrechnest, wird zuverlässig ab geschallten, trial and error ist hier zumindest in Bezug auf die maximal Leistung sicher.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: 2. go-e Charger auf einer Zuleitung

kernm23
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Do 26. Apr 2018, 14:51
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hier ein Foto der verbauten FI-/Leitungsschutzschalter. Bild

Re: 2. go-e Charger auf einer Zuleitung

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 9984
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 366 Mal
  • Danke erhalten: 2148 Mal
read
Rein nach Vurschrift ist hinter diesem FI nur ein einziger mit DC 6mA zulässig. Wenn es aber für die Garage ein eigener FI ist und nichtr Dein Haus drann hängt wäre ich hier nicht so genau. (Hintergrund weil 2 x 6mA DC Fehlerstrom Deinem FI die Auslöseschwelle für AC anheben wird. Aber schon ein Fehlerstrom ist sehr unwahrscheinlich, wie dann zwei gleichzeitig und dann auch noch nur in der Garage wo du sicher nicht mit Föhn in die Badewanne tauchen gehen wirst. )
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: 2. go-e Charger auf einer Zuleitung

Grisu_Berlin
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Mi 5. Aug 2020, 22:48
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Hallo,

Wie sieht das denn aus bezüglich LS? Muss der 11kW Homefix dann ab der "Abweigdose" noch mit 3x16A abgesichert werden? Der hat ja als Zuleitung nur 2,5mm², aber die "Hauptzuleitung" hier hat 32A als Absicherung.

Gruß, Rico
Renault Zoe R135 Z.E. 50 Intens DeZir-Rot mit CCS, Winterpaket, Easy Link 9,3-Zoll Lieferung geplant Ende September. Bestellt am 7.7.2020

Re: 2. go-e Charger auf einer Zuleitung

Benutzeravatar
read
Das stimmt, da muss noch eine niedrigere Absicherung rein. Der 22 kW go-e wird ja leider nicht von der KfW akzeptiert.

Die "Abweigdose" wird in dem Fall ein kleiner Aufputzverteiler werden müssen.

Re: 2. go-e Charger auf einer Zuleitung

Benutzeravatar
read
Off-Topic:
Welchen Vorteil hat hier der 4-polige D32 gegenüber einem günstigen 3-poligen B32?
Die Beschriftung ist vorbildlich! Ich habe nur einen handgeschriebenen Wisch in der Tür.
E-Up United seit 31.05.21

Re: 2. go-e Charger auf einer Zuleitung

Benutzeravatar
read
dieselstinker hat geschrieben: Off-Topic:
Welchen Vorteil hat hier der 4-polige D32 gegenüber einem günstigen 3-poligen B32?
Er löst erst beim 10-20-fachen des Nennstroms aus ggü. dem 3-5-fachen.
Vielleicht betreibt der TE an der CEE-Dose noch einen großen Schweißtrafo oder so?

Re: 2. go-e Charger auf einer Zuleitung

kernm23
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Do 26. Apr 2018, 14:51
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben:Rein nach Vurschrift ist hinter diesem FI nur ein einziger mit DC 6mA zulässig. Wenn es aber für die Garage ein eigener FI ist und nichtr Dein Haus drann hängt wäre ich hier nicht so genau. (Hintergrund weil 2 x 6mA DC Fehlerstrom Deinem FI die Auslöseschwelle für AC anheben wird. Aber schon ein Fehlerstrom ist sehr unwahrscheinlich, wie dann zwei gleichzeitig und dann auch noch nur in der Garage wo du sicher nicht mit Föhn in die Badewanne tauchen gehen wirst. )
Dieser FI ist nur für die CEE-Dose in der Garage (nicht fürs Haus).
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag