ABB Terra AC 22 kW

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ABB Terra AC 22 kW

NotFromMilkyWay
read
Ich habe jetzt über eine englischsprachige Anleitung erfahren, dass man beim Einpflegen der RFID-Karte im Webportal "NO." vor die Nummer setzen muss. Und damit geht es tatsächlich, Ladevorgänge werden nun korrekt dem Benutzer zugeordnet. Eine nachträgliche Änderung der Tarifeinstellungen scheint es aber tatsächlich nicht zu geben.
Anzeige

Re: ABB Terra AC 22 kW

abb-terra-schrott
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Mo 27. Dez 2021, 19:58
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Auch ich habe über die Kfw Förderung 2x ABB Terra AC gekauft. Hauptgrund war 22kW sowie LAN-Anschluss.
Ich bin auch entäuscht von der Wallbox, da ich z.B. meinen PV Überschuss nutzen möchte, was aufgrund der fehlenden APIs/Schnittstellen schwer ist. Hat es schon jemand geschaft Modbus TCP zu aktivieren ? oder eine andere API im LAN/Wifi ?

Vieleicht sollte man sich zusammenschließen um hier etwas Druck auf ABB auszüben. Nach über einem Jahr kann die Box quasi immer noch nix.

Re: ABB Terra AC 22 kW

Benutzeravatar
read
Ich denke nicht, dass die TerraAC Modbus-TCP unterstützt, steht zumindest in keinem Prospekt. Sie kann Ethernet (dzt ausschliesslich für OCPP) und Modbus/RS485 per separatem Kabel.
Was den Modbus-Support angeht, werd ich sicher noch ne Menge Spass haben, wenn ich im Frühjahr meine PV-Anlage bekomme.. da ist die Dokumentation zur Ansteuerung ja auch sehr dürftig bis nicht vorhanden.
Unterwegs mit einem Hyundai Ioniq5 AWD LR Uniq (glossy blue metallic 3M G227)

Re: ABB Terra AC 22 kW

Ralf Rösch
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 21:06
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
abb-terra-schrott hat geschrieben: Auch ich habe über die Kfw Förderung 2x ABB Terra AC gekauft. Hauptgrund war 22kW sowie LAN-Anschluss.
Ich bin auch entäuscht von der Wallbox, da ich z.B. meinen PV Überschuss nutzen möchte, was aufgrund der fehlenden APIs/Schnittstellen schwer ist. Hat es schon jemand geschaft Modbus TCP zu aktivieren ? oder eine andere API im LAN/Wifi ?

Vieleicht sollte man sich zusammenschließen um hier etwas Druck auf ABB auszüben. Nach über einem Jahr kann die Box quasi immer noch nix.
Es kommt in der Tat darauf an, welche Terra AC man hat. Die mit dem geeichten Zähler (Typbezeichnung weiss ich gerade nicht) kann Modbus TCP, bei den anderen ist auf der Platine der Chip nicht vorhanden. Aber korrekt, das lässt sich leider anhand der öffentlich verfügbaren Unterlagen nicht so ohne weiteres herausfinden.
Was ich nicht verstehe ist, warum so viele SmartHome-Lösungen (openhab, NodeRed etc.) den OCPP-Standard nicht unterstützen (was jede Terra AC unterstützt) sondern sich um die proprietären API der verschiedenen Wallbox-Hersteller kümmern.
Enyaq IV80 (seit 06.10.2021) und ABB Terra AC 11kW

Re: ABB Terra AC 22 kW

Benutzeravatar
read
Dabei müssen sie nur das freie OCPP Backend SteVe einpflegen.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. inzwischen auch ein i3s in der Familie; 115 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07

Re: ABB Terra AC 22 kW

abb-terra-schrott
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Mo 27. Dez 2021, 19:58
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich nutze iobroker. hier konnte ich nun zumindest mit einem OCPP Alpha Adapter die Wallboxen einbinden. https://forum.iobroker.net/topic/48867/ ... ox-adapter Aber leider noch nicht die Ladeströme anpassen

Re: ABB Terra AC 22 kW

Ralf Rösch
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 21:06
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Woran liegt es, dass Du die Ströme nicht anpassen kannst?

EDIT: Ok, habe gerade den verlinkten Thread im IOBroker-Forum gelesen, scheint generell nicht so einfach zu sein
Enyaq IV80 (seit 06.10.2021) und ABB Terra AC 11kW

Re: ABB Terra AC 22 kW

ModellT
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Di 11. Jan 2022, 22:54
read
Ich habe meine zwei Terra AC 11KW in das ChargerSync Portal importiert. Das freie Laden funktioniert problemlos, allerdings wird nicht angezeigt wieviel ein Ladevorgang gekostet hat . Jetzt hat mir ein ABB Support Mitarbeiter mitgeteilt, dass dies nur angezeigt wird wenn die RFID Karte verwendet wird. Ich versuche jetzt ich schon seit einiger Zeit die RFID Karte so zuzuordnen, dass das Laden überhaupt funktioniert. Wenn ich die Karte verwende wird angezeigt, dass das Laden gestartet wurde, allerdings fließt kein Strom. Ich finde keine vernünftige Anleitung was alles zu konfigurieren ist damit das mit einer RFID funktioniert. Gibt es eine Schritt-für-Schritt Anleitung dafür?

Re: ABB Terra AC 22 kW

Ralf Rösch
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 21:06
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Ich nehme an, du versuchst das mit der TerraConfig-App? Da sollte es eigentlich problemlos funktionieren. Die Anleitung ist eigentlich auf der ABB- Website, kann sie Dir aber auch schicken
Enyaq IV80 (seit 06.10.2021) und ABB Terra AC 11kW

Re: ABB Terra AC 22 kW

ModellT
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Di 11. Jan 2022, 22:54
read
Mit der App funktioniert das vielleicht, das habe ich nicht probiert. Ich will es im ChargerSync Portal konfigurieren damit ich eine Abrechnung erstellen kann. Dort ist es möglich eine CSV Datei zu erzeugen in der alle relevanten Daten stehen. Das funktioniert mit dem freien Laden ja schon, nur steht kein Preis für den Ladevorgang drin, obwohl alle Angaben gemacht sind. Angeblich soll das mit dem RFID Chip gehen, allerdings bei mir nicht. Es gibt auch nirgends eine Anleitung zum Portal, ich verstehe nicht wie jemand das kommerziell betreiben will wenn das alles so kompliziert ist. Ich bin selbst IT-Consultant und habe jeden Tag mit Software zu tun, aber die ABB Software ist schon gruselig. Ich habe in einem ABB Dokument die E-Mail eines ABB-MA aus NL gefunden und angeschrieben, mal sehen was dabei herauskommt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag