KfW-Förderung intelligenter Ladestation

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Förderung intelligente Ladestation

funnymonny
  • Beiträge: 80
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 14:24
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
@umali we oft kommt es den vor das ein neuer Ladestandart implementiert werden muss?
:back to topic:
Anzeige

Re: Förderung intelligente Ladestation

umali
read
wird nicht mehr so lange dauern für den neuen Standard. Schätze < 2...4 Jahre. Bis dahin tut sich aber auch was bei der PLC-HW, so dass heutige "aio"-WB mit ggf. PLC onboard dann veraltet sind. Da hilft nur Kompletttausch.

Also - nicht nur Nachhaltigkeit plappern, sondern umsetzen! Bei Komponenten-WB geht das per se besser. dafür sind sie in der Anschaffung meist etwas teurer.
https://www.heise.de/ct/artikel/Die-EU- ... 64123.html

Re: Förderung intelligente Ladestation

funnymonny
  • Beiträge: 80
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 14:24
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Und was sollte das für ein Standard sein der deiner Meinung nach in 2-4 Jahren kommen wird und einen "zwingenden" Upgrade der Wallbox notwendig macht?

Re: Förderung intelligente Ladestation

umali
read
Fortschreibung der Norm
Irgendwie muss der SoC ja mal auf direktem Wege - sprich CP-Leitung/PLC - zur WB kommen ;).
Ich höre jetzt auf, weil es den Thread offtopic zumüllt.

Re: Förderung intelligente Ladestation

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
In 5-10 Jahren werden alle heutige Wallboxen sicher nicht mehr genutzt egal wie toll diese heute sein mag :)

Re: Förderung intelligente Ladestation

umali
read
Bsp. Ich arbeite hier mit einem recht neuen Intel i7 in einer ca. 15 Jahre alten, aber hochwertigen und gut gedämmten PC-Kiste. Das Ding hat sogar noch einen Floppyschacht :lol:.

WB mit Einzelkomponenten müssen selten komplett erneuert werden. Ein hochwertiger Stromzähler mit RS485, Qualitätsschütz und Meanwell-Netzteil sowie hochwertige Gehäuse schaffen je nach Belastung auch 20 Jahre.

Je älter ich werde, desto mehr geht mir das "kommt halt alles neu" ziemlich auf die Nerven. Wo soll das hingehen, wenn jeder kauft, was er/sie sich leisten kann?
Austauschbarkeit von Einzelteilen heißt die Devise, wenn es wirklich ressourcenschonender zugehen soll. Da muss sich jeder an die eigene Nase fassen - bei jeder Kaufentscheidung.

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
  • flea
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 08:38
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Xentres hat geschrieben: 1. Mir ging es bei dem Thema getrennte Rechnungen eher darum, dass am Ende klargestellt ist, dass jede Ladestation über 900 EUR kosten verursacht hat...
@Xentres hast du hier nähere Infos von der KfW bekommen? Plane eine OpenWB Series2+ (ca. 1500€) und einen Go-e Homefix (ca. 650€) zu kaufen. Ich frage mich ob ich bei der Förderung 2 Anträge brauche oder einer reicht und nachher die Gesamtkosten zählen.

Bild
Hyundai IONIQ Elektro Premium (Aurora-Silber) 2019
NIU NQi Sport 2020
ID.3 1ST (Gletscher-Weiß) 02.10.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

Xentres
  • Beiträge: 755
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
@flea

Nein, da muss ich passen. Ich bin hier auch "nur" interessierter Laie/Leser. Meine Ladestation hängt schon seit 6 Monaten und wäre eh nicht förderfähig.

Es kann sein, dass die KfW das ganz "kundenfreundlich" macht und mehrere Wallboxen mit einem Antrag beantragen läst, sich sich die Rechnungsposten dann zusammensucht und eine Gesamtrechnung reicht.

Es hat hier vorher schon jemand geschrieben, dass ihm telefonisch gesagt wurde, auf dem Antragsformular könne man die Gesamtzahl der geförderten WBs eintragen.

Das macht irgendwie ja auch Sinn, wenn man überlegt, dass es ja auch Tiefgaragen mit diversen Stellplätzen gibt und da eigentlich "ein Antrag" an die KfW und "ein Auftrag" an eine Elektrofirma sinnhaft sind.

Quasi ein "Sammelantrag".

Leider kann das aktuell noch keiner sagen.

Was aber zu deinem Bild zu sagen ist:

Dort heißt es "Ladepunkte".

Die KfW unterscheidet aber zwischen Ladestation (Wallbox) und Ladepunkt:
Definition Ladepunkt und Ladestation

- Eine Ladestation ist eine stationäre Lademöglichkeit für Elektroautos. Sie kann aus einem oder mehreren Ladepunkten bestehen. Ein Beispiel für eine Ladestation ist eine Wallbox.

- Ein Ladepunkt ist eine Einrichtung, die dem Aufladen von Elektrofahrzeugen dient und an der zur gleichen Zeit nur ein Elektrofahrzeug aufgeladen werden kann.
Die Ladestation kann einen oder mehrere Ladepunkte mit einer Ladeleistung von genau 11 Kilowatt pro Ladepunkt aufweisen.
Das heißt, die obigen Zahlen sind für eine Ladestation mit ein oder zwei Ladepunkten (quasi 2 Ladebuchsen).

Das Bild sagt also nichts darüber aus, wie das ist, wenn man gerne zwei einzelne Wallboxen gefördert hätte.

Nachtrag:
Ich persönlich finde diese Unterteilung in Ladestation und Ladepunkt ja irgendwie unglücklich und auch undurchsichtig. Ehrlich gesagt, bin ich gespannt, ob die KfW hier tatsächlich so "scharf" unterscheidet, oder nicht doch einfach sagt: "mehrere WBs mit 1x Anschluss = mehrere Ladepunkte"
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Förderung intelligente Ladestation

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@umali echt du arbeitest mit einem 15 Jahre altem PC oder war es nur das unwichtige Gehäuse und die eigentliche Hardware ist neu:)
Übrigens kaufe ich da wo es möglich ist Dinge die min. 10 Jahre funktionieren. Mein aktuelles Auto habe ich als Neuwagen 2002 gekauft.

Für Dinge wo es als Nutzer von vorn Herein nicht möglich diese 10 Jahre zu nutzen rechne ich fest mit einem frühen Ersatz. Darunter fallen aktuell die Wallboxen.

Re: Förderung intelligente Ladestation

umali
read
MEB hat geschrieben: @umali echt du arbeitest mit einem 15 Jahre altem PC oder war es nur das unwichtige Gehäuse und die eigentliche Hardware ist neu:)....
:lol: Glaub' vor 15J. gab's noch gar keinen i7. Gehäuse, NT, CD-RAM und !!! alle 2J. vom Elektriker geprüftes Netzkabel!!! sind Bestand. Rest muss für FEM schon bissl wuppen und wird aller 3...5J. getauscht. Intervall wird länger, da die HW deutlich leistungsfähiger geworden ist.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag