KfW-Förderung intelligenter Ladestation

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2425
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 528 Mal
read
Und aufpassen:
Laut merkblatt muss ein elektriker die wb anschliessen.
Kann sein das damit die cee varianten wegfallen!
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020
Anzeige

Re: Förderung intelligente Ladestation

Gaze
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Do 6. Aug 2020, 09:02
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Kann die Wallbox von Stark in Strom auch automatisch von 1 auf 2- oder 3-phasig umschalten?
e-Golf 300 Bj 2020, Silber, CCS, 9,9 kwp Photvoltaikanlage mit go-eCharger und IP-Symcon zur Überschussladung

Re: Förderung intelligente Ladestation

juggernaut
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Fr 3. Jul 2020, 12:26
  • Wohnort: Hilden
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Ich habe bei Stark-in-Strom angerufen, daher die Infos dass die PRO Wallboxen auf die Liste kommen!

Den Rest von Deinen Aussagen verstehe ich nicht!

Hier mal eine generelle Info zur Installation von Wallboxen:
Für jeden Anschlusspunkt (Steckdose / Wallbox) ist nach DIN VDE 0100-722 eine eigene Fehlerstromschutzeinrichtung (FI-Schutzschalter bzw. RCD Typ-A) mit einem Bemessungsfehlerstrom I∆n ≤ 30 mA zu installieren. Zusätzlich ist ein Schutz gegen das Auftreten von glatten Gleichfehlerströmen (DC-Fehlerschutz) >6mA vorzusehen.
Viele Hersteller statten Ihre Ladestationen bereits mit integrierten Schutzvorrichtungen aus. Dadurch entfallen diese Schutzmaßnahmen bei der Installation in der Unterverteilung bzw. im Zählerschrank. Enthält die Wallbox z.B. bereits eine Gleichstromfehler- Erkennung (DC-Fehlerschutz), einen FI Typ A-EV oder einen FI Typ B, wird neben dem Leitungsschutzschalter nur noch ein einfacher und kostengünstiger FI Typ A (Kosten ca. 30€) benötigt. Das spart ca. 250-300€ beim Kauf der Elektro Komponenten bzw. 500€ bei der Installation durch den Fachbetrieb.
Sichert Euch 1.500 Freikilometer am Supercharger bei jeder Tesla Bestellung über www.referralcode.de !!!!!!!!!!

Re: Förderung intelligente Ladestation

juggernaut
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Fr 3. Jul 2020, 12:26
  • Wohnort: Hilden
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
ja, 1 oder 2 phasiges Laden (ist ja beim E-Golf erforderlich) geht !
Sichert Euch 1.500 Freikilometer am Supercharger bei jeder Tesla Bestellung über www.referralcode.de !!!!!!!!!!

Re: Förderung intelligente Ladestation

FreaXter
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Fr 6. Nov 2020, 08:32
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Aus einem anderen Forum, finde die VDE Norm gerade nicht:

"Guten Tag, wie Sie schon geschrieben haben, dass ein RCD Typ B nicht NACH einem RCD Typ A kommen kann ist richtig. Wäre der Typ A VOR dem Typ B, so könnten Gleichspannungsanteile den RCD Typ A sättigen, und er würde im Fehlerfall nicht auslösen. Deshalb:
Typ B (selektiv) -> Typ B
Typ B (selektiv) -> Typ A
Selektivität ist erst dann gewährleistet, wenn der VORGESCHALTETE RCD das dreifache des Bemessungsfehlerstroms besitzt. Dies passt bei ihnen ja."

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2425
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 528 Mal
read
Das bedeutet dann aber das generell ein fi typb in einer cee wallbox sinnfrei ist, oder?

Dann muss davor so oder so ein typ ev oder nochmal typ b und typ a, richtig?
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
  • PeaG
  • Beiträge: 433
  • Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Stark in Strom ist ja mal ein guter Tip, auch preislich, Homekit-fähig.

Nur die App (IOS) find ich nicht.
Tante Grazie
----------------
50€ Tibber: https://invite.tibber.com/f90036ff

Re: Förderung intelligente Ladestation

Webwanze
  • Beiträge: 88
  • Registriert: So 7. Jan 2018, 16:22
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Hallo,

zunächst mal die Anmerkung, dass die VDE nicht Gesetz ist. Es ist ein Regelwerk das sinnvolle und anerkannte technische Vorgehensweisen beschreibt. Abweichungen in der Umsetzung sind aber nicht verboten.

RCD Typ A und B
Es ist sinnvoll, DC Fehlerströme zu überwachen, da diese den Typ A unbrauchbar machen könnten. Die Spulen des RCDs Typ A werden durch den Gleichstrom magnetisch gesättigt und somit würde der RCD nicht mehr zuverlässig auslösen. Die meisten E-Autos können solch einen Gleichfehlerstrom überhaupt nicht realisieren. Andere - bestes Beispiel Renault - sehr wohl. Also würde ich das stets auch empfehlen.

Dann braucht‘s noch den RCD Typ A. Dieser löst bei AC Fehlerströmen aus. 30,- EUR an Material. Also keine Diskussion wert und immer sinnvoll.

Selektivität fordert man bei gleichartigen Sicherheitseinrichtungen in einem Stromkreis.
Beispiel Sicherungen. Sicherungen Hausanschlusskasten (63A) -> SLS im Hauptverteiler (35A) -> Leitungsschutzschalter (16A). Ziel ist, dass immer die der Störung nächste Sicherung auslöst.
Bei zwei RCDs gleichen Typs, z.B. jeweils Typ A, kann Selektivität durch den Einsatz selektiver RCDs hergestellt werden. Der selektive RCD löst dann zeitverzögert aus. Kostet dann gleich mal dreistellig.
Setze ich aber zwei RCDs unterschiedlichen Typs ein, stellt sich die Frage nach der Selektivität gar nicht. Der eine löst bei DC Fehlerströmen aus, der andere bei AC Fehlerströmen. Die Reihenfolge ist total egal. Der Strom und auch der Fehlerstrom durch die beiden RCDs ist identisch. Sie hängen ja schließlich im gleichen Stromkreis.

Also nicht soviel Nachdenken:
- Wallbox mit DC Fehlerstromüberwachung. 6mA.
- Verteilerkasten mit RCD Typ A. 30mA. z.B. Hager CDA440D
- Dann noch drei Einzelsicherungen oder ein 3er Sicherungsblock passend zur Leitung („Leitungsschutzschalter“). Die Leitung natürlich passend zur Last/Wallbox. Über 1er oder 3er LS kann man jetzt noch streiten. Mit nem 3er ist man auf der sicheren Seite. Auslösecharakteristik ‚C‘ wird üblicherweise bei Wallboxen eingesetzt. z.B. Hager MCN316
- Dazu noch eine passende Phasenschiene, damit man das auch schnell verbaut kriegt. z.B. Hager KDN363F

Den Kram gibt‘s natürlich auch von ABB, Schneider, ...

Thomas

Re: Förderung intelligente Ladestation

TorstenW
  • Beiträge: 2874
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 197 Mal
  • Danke erhalten: 832 Mal
read
Moin,

bitte bei Wallboxen IMMER den 3er Sicherungsblock verbauen!
Grund: Wenn während eines 3phasigen Ladevorgangs nur eine der Sicherungen auslösen sollte, kann es ganz schnell das Ladegerät im Auto in den 7. Himmel befördern.

Grüße
Torsten

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2425
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 528 Mal
read
@webwanze Bist du dir da 100% sicher?
Also an diversen Stellen habe ich schon gelesen das ein Typ B nach einem Typ A die Funktion des Typ A aufhebt.
https://www.e-mobileo.de/unterschiede-z ... -erklaert/

Auch hier steht das einem Typ B kein Typ A vorgeschaltet sein darf da sonst der Typ A seine Funktion verliert.
Aber:
Ich bin weder ein Elektriker noch ist dies der richtige Thread für diese Diskussion.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag