KfW-Förderung intelligenter Ladestation

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Förderung intelligente Ladestation

Kruemel64
  • Beiträge: 45
  • Registriert: Sa 3. Okt 2020, 09:55
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
hm, okay sehe ich zwar anders aber dann muss ich wohl einen neuen Thread für meine Fragen zu den Boxen aufmachen.
Seit 07.10.2020: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic
PV: 9,86kWp Kostal Plenticore mit KSEM ohne Speicher
Anzeige

Re: Förderung intelligente Ladestation

Kruemel64
  • Beiträge: 45
  • Registriert: Sa 3. Okt 2020, 09:55
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
umali hat geschrieben: Zappi ist dagegen geschlossener Kosmos, der in sich sicher gut funktioniert.
Hallo umali. Sorry für die vielleicht blöde Frage aber wie meinst du das? Bin leider noch Anfänger in dem Thema. Wir haben erst seit Mitte Juni ne PV Anlage auf dem Dach und den Kona seit knapp 3 Wochen. Die Zappi ist doch durch die Messung mit den Stromwandlern völlig unabhängig von dem verwendeten Smartmeter und Wechselrichter oder sehe ich das falsch?
Seit 07.10.2020: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic
PV: 9,86kWp Kostal Plenticore mit KSEM ohne Speicher

Re: Förderung intelligente Ladestation

umali
read
Ich geh' mal auf PN, da das hier wirklich nicht hingehört.

Re: Förderung intelligente Ladestation

SamEye
read
Kruemel64 hat geschrieben: hm, okay sehe ich zwar anders aber dann muss ich wohl einen neuen Thread für meine Fragen zu den Boxen aufmachen.
Moin ;)
benenne ihn dann einigermaßen allgemein, da ich mir vorstellen könnte, dass das ein recht gut besuchter Faden werden dürfte, sobald die KfW ihre Liste veröffentlicht und dann die Diskussionen losgehen, weshalb Wallbox X dabei ist, aber Wallbox Y nicht?! ;)

Re: Förderung intelligente Ladestation

Thüri
  • Beiträge: 15
  • Registriert: So 28. Jun 2020, 14:32
read
umali hat geschrieben:
Wenn man Förderung in Anspruch nimmt, MUSS man dem VNB/EVU erlauben, die Zusatz-HW zu installieren (z.B. den Platz bereitstellen, Zählerschrank). Ob er es auch tatsächlich umsetzt, liegt in seinem Ermessen.
Nochmals eine Frage dazu. Wenn ich jetzt bei meinem Elektriker so eine geförderte Box kaufe in Kombination mit Installation, dann bekomme ich eine Rechnung auf der als Hardware der Kauf der Box aufgeschlüsselt ist und als Arbeitsleistung z.B. die Montage der Leitung und die Installation bzw. Anschluß der Box. Jetzt reiche ich diese Rechnung bei der KfW ein und bekomme meine 900 Euro aufs Konto.
Woher weiß den jetzt der Netzbetreiber was ich für eine Box habe bzw. ob ich die Förderung in Anspruch genommen habe und nun verpflichtet bin gewisse Kommunikationsmöglichkeiten der Box zu ermöglichen? Der Elektriker informiert doch den Netzbetreiber nur über den 11kw Anschluß aber doch nicht über die Hardware, oder? Das würde ja auch nicht gehen, da ich mir jede Woche ne andere Box installieren lassen kann. Das die KfW für jeden Kunden der die Förderung in Anspruch nimmt, den zugehörigen Netzbetreiber über Typ der Box informiert halte ich auch für unsinnig. Woher weiß jetzt also der Netzbetreiber was ich habe bzw. zu was ich verpflichtet bin. Nur weil ich ein 11 kw Anschluß angemeldet habe, deutet das nicht auf Förderung hin. Ich kann auch eine nicht intelligente Heidelberg verbaut haben.
Anderer Punkt: so wie ich hier gelesen habe gibt es derzeit noch gar nicht die richtige Möglichkeit mit dieser sicheren, bidirektional Verbindung. D.h. es wird wohl noch eine ganz Weile dauern bis das richtig läuft. Da ich aber nur, laut KfW, verpflichtet bin die Box ein Jahr zweckentsprechend zu nutzen, muss ich doch danach die Kommunikationsschnittstellen nicht mehr nutzen, sondern nehme nur die reine Ladefunktion der Box in Anspruch.

Re: Förderung intelligente Ladestation

umali
read
WB <=11kW sind beim VNB/EVU anmeldepflichtig. Normalerweise erledigt das der Elektriker mit. Man kann es aber auch selbst einreichen. Dort sind wahrheitsgemäße Angaben zu liefern.

Doch - "sicher + bidirektional" gibt es. Nennt sich SMGW-rollout, was jetzt losgeht, da 3 unabhängige OEM seitens BSI zertifiziert wurden. Wenn der VNB das will, muss man die Möglichkeiten dafür schaffen, sonst hält man die Förderanforderung nicht ein. Ob und wann steht auf einem anderen Blatt. Ein (nicht unerhebliches) Risiko verbleibt also.

Re: Förderung intelligente Ladestation

Thüri
  • Beiträge: 15
  • Registriert: So 28. Jun 2020, 14:32
read
Aber woher weis der VNB was er von mir fordern darf? Selbst wenn ich ihm mitteile das ich ein intelligente Box habe, weis er doch nicht das ich wegen der Förderung dazu verpflichtet bin. Ich kann mir auch ohne Förderung eine intelligente Box gekauft haben, möchte aber nicht alle Schnittstellen nutzen.

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 524 Mal
read
Die kfw könnte zum beispiel die geförderten wallboxen der netzagentur melden.
Ausserdem behält sich die kfw ja auch die prüfung vor ort vor.
Evtl kommt ja auch noch eine vorschrift das alle verbraucher ab 11kw steuerbar sein müssen. Das kann der Energieversorger dann ganz einfach feststellen.

Aber natürlich musst du dem versorger die sache ja nicht auf die nase binden.
Nur nein sagen wenn er kommt und frägt darfst du nicht.
Macht dann so 100e pro jahr für den smgw.

Btw:
Wenn jemand eine cloud gesteuerte wb einbaut oder live stromverbrauchstarife verwendet ist das smgw das kleinere (datenschutz)problem.

Siehe als beispiel ein grosser sm anbieter mit d:
Wenn ich freiwillig minutengenau meine verbrauchsdaten einem verwerter gebe ....
Mit smgw bekommt er die nur alle 15 minuten. Klar das mit der verwerter die daten pro minute als feature verkauft. Aber die bringen ihm sicher mehr als mir :-)
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

gekfsns
read
Vielleicht gibt's ja irgendwann Mal Anreize vom Netzbetreiber, dass man seine Wallbox ansteuern lässt und dann ist es von Vorteil, wenn es die Box kann. Ich glaub, dass es gar nicht wichtig ist, dass es dem Netzbetreiber jetzt gemeldet wird, da der Nutzer dann von selbst, wegen der günstigeren Stromkosten, danach fragen wird.
Ioniq Electric + ID.3

Re: Förderung intelligente Ladestation

zoppotrump
  • Beiträge: 2176
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 228 Mal
read
Zur Info:

Habe gehört, dass sich die E.ON Drive eBox professional im Prüfverfahren für die Förderung der KfW befindet.

https://www.eon.de/de/pk/e-mobility/pro ... ional.html
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag