KfW-Förderung intelligenter Ladestation

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
Gute Ideen haben Sie ja, es scheitert halt an der Umsetzung.
Ich muss bei mir komplett umdenken da ich jetzt vollständig im freien die Box Platzieren muss. Und das Kabel muss Aufputz.
Da muss ich jetzt komplett neu suchen anfangen :')

Kommt dann als "Die rote Zoe sucht einen Futtertrog für draussen" Thread demnächst
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020
Anzeige

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
read
disorganizer hat geschrieben: Wenn nur ocpp benötigt wird sollte so was
EVBox Elvi Wallbox 22 kW WLAN/MID
Denke ich reichen, da ist man dann bei rund 1000€.
Plus Installation.
Bei Keba wär man dann auch in der Richtung unterwegs.
Mit der
EVBox Elvi Wallbox 11 kW WLAN
Ist man dann so bei 870€.

Mal schauen was da rauskommt als Liste :)
Gibt es da auch was von Ratiopharm bzw. Heidelberg? :)

Wenn der Elektriker schon mal im Haus ist: Könnte man sich (bei zwei vorhandenen Strömen) einen Ladepunkt auf dem Hof und einen in der Garage errichten lassen und würde 2x900€ erhalten?
Kia e-Niro Spirit 2020, graphitgrau, 3-Phasenlader, Lederpaket und Renault Zoe Intens Ph.2 2020 titaniumgrau, Winterpaket, Easylink 9,3''

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
Ja. So verstehe ich das.

Kann heidelberg ocpp?
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

DiLeGreen
  • Beiträge: 1339
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
Nein, die Heidelberg hat nur einen An/Aus Steuerkontakt.
Welche Wallboxen auf der Liste stehen sollen wir ja dann demnächst erfahren.

Hat schon jemand einen Hinweis gesehen wie lange diese Förderung laufen wird? Gerade bei Eigentümergemeinschaften kann es schonmal 1-2 Jahre dauern bis die in Schwung kommen...

Hier auch nochmal die News von der NOW: https://www.now-gmbh.de/de/aktuelles/pr ... estationen
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
So lange bis das geld aus ist.


Edit:
Muss ich morgen nochmal checken.
Die gedamtfördetsumme ist 200 mio.
Da ist aber auch das paket mit öffentlichen ladepunkten dabei.


Edit2:
Seltsamerweise steht in den ganzen artikeln dazu immer ab 11kw und in dem pdf steht genau 11kw.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

timmey
  • Beiträge: 482
  • Registriert: Mo 15. Jun 2020, 07:44
  • Hat sich bedankt: 262 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
DerRau hat geschrieben:
Kennt jemand einen Heizstromanbieter, der neben der Wärmepumpe auch eine Ladesäule erlaubt?
TEAG.

Meiner persönlichen Erfahrung nach ist die größere Hürde der lokale Versorger, der meint Heizstrom und Autostrom sind verschiedene Paar Schuhe (obwohl beides steuerbare Einrichtungen nach Paragraph XY) und gehören daher nicht an einen Zähler. In deren Denke soll man sich für jeden Mist einen zusätzlichen Zähler setzen. Total bekloppt.
Aber das kann sicher von Versorger zu Versorger anders sein.
disorganizer hat geschrieben: Gute Ideen haben Sie ja, es scheitert halt an der Umsetzung.
Ich muss bei mir komplett umdenken da ich jetzt vollständig im freien die Box Platzieren muss. Und das Kabel muss Aufputz.
Da muss ich jetzt komplett neu suchen anfangen :')

Kommt dann als "Die rote Zoe sucht einen Futtertrog für draussen" Thread demnächst
Du musst gar nichts. Das Leben funktioniert auch ohne Förderung, manchmal sogar besser.

Re: Förderung intelligente Ladestation

DerRau
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Sa 4. Jul 2020, 08:08
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Vielen dank @timmey, warum ich deinen Post nicht zitieren kann versteh ich gerade aber auch nicht :). TEAG sieht doch wirklich sehr gut aus. Bin momentan bei den Stadtwerken München und könnte Anfang März aus dem Vertrag raus. TEAG ist ja 100% Ökostrom, wie ich es sehe und erfüllt somit auch die KfW Bedingung. Spannend wird hier wie gesagt nur wann und wie dieser Nachweis erfolgen muss. Kann ich die Förderung vorab beantragen oder muss ich bis März warten, bis der Wechsel zu TEAG erledigt ist....

Als Grundversorger ist bei mir das Bayernwerk, da hatte ich bereits angefragt wegen Anschluss einer 11kW Wallbox. Mir wurde am Telefon gesagt, dass bei meinem Neubau die Wallbox an den Zähler für Heizstrom angeschlossen werden darf. Natürlich nur von einem Elektriker und eben die Mitteilung noch ans Bayernwerk schicken, dass ich eine 11Kw Ladesäule ab sofort nutzen werde.

Somit denke ich, dass ich bis März alle Voraussetzungen für die Förderung erfüllen werde. Fehlt nur noch die Ladestation. Der gewünschte go-e Charger wird es aber dann vermutlich nicht mehr werden, denke ich mal. :)

Bin gespannt wann die ganzen offenen Fragen von uns beantwortet werden und welche Wallboxen bei der KfW auf der Förderliste stehen. Mit der VW Wallbox rechne ich eigentlich fest.

Re: Förderung intelligente Ladestation

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Wie lange muss man den Erneuerbaren Strom beziehen? Bei den Details steht das man Rechnungen und die Stromverträge für 10 Jahre parat haben muss.

Ich würde mir so einen Ladepunkt gern zulegen trotz fehlendem Fahrzeug.
Leerrohre und Kabel sind schon verlegt und für alle kommenden Varianten geeignet.
Ladestation würde ich von VW nehmen (400€ ???)
Mit den restlichen 501€ dürfte der Elektriker gut zurecht kommen.

Somit würde mich der Ladepunkt 1€ kosten. Kann das sein?

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
read
Abwarten, ob die VW-Wallbox auch förderfähig ist.
bestellt am 31.03.2020: VW e-Up! United, Abholung: 30.11.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@olli190175 warum nicht? Das sollte doch die wohl mit Abstand am weitesten verbreitete Ladestation werden. Denke ich.
Alternativ evtl. eine Heidelberg.
Ich würde mir am liebsten die Ladestation zulegen die am allermeisten verbaut wird um später den besten Support zu haben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag