KfW-Förderung intelligenter Ladestation

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: KfW-Förderung intelligenter Ladestation

ChristianH
  • Beiträge: 112
  • Registriert: Mo 24. Aug 2020, 08:07
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
@disorganizer
So isses bzgl. CEE...aber mal ehrlich.......wenn zB. das Jahr rum ist (bzgl. Förderungsvorraussetzungen), könnte man an seine SiS, GOe etc. einfach
abklemmen und nen CEE Stecker dran machen....und hätte damit dann auch ne "mobile" Lösung.

Sollte normal nix dagegen sprechen das tun zu können/dürfen.....man dürfte sie ja auch nach nem Jahr wieder verkaufen ohne die Förderung zu verlieren.

Natürlich ist das nicht im Sinne des Erfinders


Habe auch zwei Rechnungen zum Einreichen....einmal WBs über micht bestellt und dann die Rechnung des Elektrikers für den Anschluss dieser Boxen


Ich verstehe auch, worauf du mit der 3. Rechnung hinauswillst ( @disorganizer ), aber auch hier mal ehrlich.
Ich kann doch erstmal alles mögliche an Elektroinstalltion ums Haus machen lassen....hat ja erstmal nix mit der KFW zu tun.
Und dann kommt der Gedanke.....ahhhh...ich installiere ne WB.........Elektriker braucht dann nur noch an ein bestehendes Kabel die WB anzuschließen und diese kleine Rechnung geht dann an die KFW.....der andere Kram hat erstmal nix damit direkt zu tun.

Im Endeffekt das Gleiche, wie bei den Leuten wo alles schon an Kabel, Verteilung, Dosen im Bestand liegt.
Da legt man ja auch net ne neue Leutung quer durchs Haus nur wegen der neuen WB.

Wenn gewisse Arbeiten nicht in der KFW Rechnung drin sind und abgerechnet werden, dann kann normal auch nicht die Gefahr einer eine doppelten "Förderung" bestehen und man könnte somit wohl die "3. Rechnung" normal mit der Steuer abrechnen...dürfte m.M. nix dagegen sprechen.
BMW i3s 120Ah (10.11.20) mit 2x SiS BigEasy
PV 12,42kWp (2011)
E-Bike Cube Reaction Hybrid SLT 500 (2017)
Anzeige

Re: KfW-Förderung intelligenter Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2418
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
Eben deines Erachtens. Oder meines.
Sind wir Spezialisten im Steuerrecht?
Nein, glaube ich nicht. Selbst dann dürften wir hier keine Steuerberatung machen.
Schon gar nicht sind wir Spezialisten für die KfW Förderung.

Die Aufteilung in 3 Rechnungen für die Wallbox Installation wie vom betreffenden user gefragt ist ein Sonderfall den er mit der KfW und ggf auch einem Steuerberater klären muss.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 282 Mal
read
LtSpock hat geschrieben: Ist ja selbstverständlich und ergibt sich aus der Logik, dass nur bestimmte Geräte mit verbilligtem Strom gesteuert werden dürfen, welche gesetzlich bestimmt sind. An einer CEE-Dose könnte man ja sonst alle möglichen Geräte ohne großen Aufwand mit verbilligtem Strom wie z.B. die Sauna betreiben.
Oh je, daran hatte ich auch nicht gedacht, als ich davon sprach, die Leitung zur WB einfach vor der CEE abzuzweigen. Die CEE müsste also bei mir weichen. Brauch sie aber sowieso nie...

Obwohl, es geht ja bei der Fremdansteuerung um 2 verschiedene Dinge:
1) Verbilligten Strom, dann ist es verständlich,
2) Netzschonung, dann ist es ja egal, ob man gerade im Billigstrommodus ist.

Billigstrom gibt es ja eh meist nur nachts, wenn die Kreissäge eher ruht. Obwohl, die Sauna...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: KfW-Förderung intelligenter Ladestation

Xentres
  • Beiträge: 755
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
@disorganizer

Meinen Netzbetreiber hat es nicht interessiert, was dran hängt, als auf §14a EnWG umgerüstet wurde.
Tatsächlich ist mein "steuerbarer Verbraucher" eine CEE32 mit angeschlossenem go-echarger.

Die Steuerbarkeit erfolgt ohnehin über ein zwischengeschaltetes Relais, dass die Zuleitung zu CEE/go-echarger komplett unterbricht.

@Alex1

Bei einem "steuerbaren Verbraucher" nach §14a EnWG hast Tag und Nacht "billigeren Strom". Es wird nicht der Strom selbst billiger (keine Nutzung von Überangebot bei Niedrignachfrage), sondern dir werden einfach geringere Entgelte abverlangt, dafür, dass du dich der Steuerbarkeit durch den Netzbetreiber unterwirfst.

Das Thema hier ist aber falsch für solche Diskussionen. Das gehört ins Thema zum Laden mittels Wärmepumpenstrom.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: KfW-Förderung intelligenter Ladestation

Benutzeravatar
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 282 Mal
read
Naja, dann macht es ja nichts, wenn ich auch die CEE-Dose am steuerbaren Anschluss habe? Es hieß doch irgendwo, dass nicht komplett abgeschaltet wird, sondern nur auf 50 % gedrosselt? Bei der Kreissäge würde das schon mal gar nichts ausmachen, höchstens beim Anfahren, die Sauna wäre dann nur etwas kühler...

Nach der Logik könnte ich aber gleich das ganze Haus steuerbar machen, da ich ja keinen Verbraucher über 5 kW habe? Selbst ein eHerd kommt da drunter, wenn nur die kleinen Platten an sind, und wir haben einen Gasherd :mrgreen: Und auch in Summe kommen wir praktisch nie über 5 kW.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: KfW-Förderung intelligenter Ladestation

Xentres
  • Beiträge: 755
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
@Alex1

Das Drosseln auf "gleich oder unter 50% der installierten Leistung" ist eine Vorgabe meines Netzbetreibers bei Nutzung des "Emob II"-Anschlusses des Rundsteuerempfängers.

Das wird aber nicht vom Netzbetreiber umgesetzt, sondern dass musst du bei dir schon selbst auf irgendeine Weise so installieren lassen..

Der Netzbetreiber schickt aktuell nur EIN oder AUS via Rundsteuerempfänger.

Bei mir wird damit dann die gesamte Leitung einfach unterbrochen - also auf 0% Leistung gedrosselt.

Wie das mit den 50% sinnvoll umgesetzt werden kann, muss dir jemand anders sagen. Geht wahrscheinlich nicht ohne entsprechende Intelligenz hinter dem Rundsteuerempfänger.

Wie gesagt, das richtige Thema hierfür ist eigentlich: viewtopic.php?f=105&t=19483&start=250
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: KfW-Förderung intelligenter Ladestation

Benutzeravatar
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 282 Mal
read
Danke für die Antwort, aber das passt schon zum Thema. Man kann ja das Eine mit dem Anderen verbinden. Oder es jedenfalls versuchen.

Fazit für mich ist auf jeden Fall, dass von offizieller Seite nichts dagegen spricht, eine CEE-Dose von der Leitung zur WB abzuzweigen (bzw. umgekehrt). Die wird dann halt auch mit abgeschaltet.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: KfW-Förderung intelligenter Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2418
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
Mein vnb will z.B. wenn sie denn wirklich 14a machen einen RSE mit 4 Relais einbauen der 4 verschiedene Leistungsstufen schalten will/soll.
Das ist aber eher für PV gedacht (Einspeiseregelung) und passt so mal gar nicht wirklich für die WB.

Das wissen die auch, und zur Zeit wird dort intern diskutiert wie man damit (KfW Wallboxen) umgehen will.
Da bin ich mal gespannt.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: KfW-Förderung intelligenter Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2418
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
Xentres hat geschrieben: Meinen Netzbetreiber hat es nicht interessiert, was dran hängt, als auf §14a EnWG umgerüstet wurde.
Tatsächlich ist mein "steuerbarer Verbraucher" eine CEE32 mit angeschlossenem go-echarger.
Ja, normal interessiert sie es nicht. Fand ich trotzdem interessant das es in der TAB genau definiert ist.
Ich denke die TAB dient da eher zur Absicherung falls etwas passiert/Falls man den Kunden doch irgendwann gängeln will.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: KfW-Förderung intelligenter Ladestation

Benutzeravatar
read
Weis jemand warum ausgerechnet 1p 7,2kW und 3p 22kW Wallboxen von der Förderung ausgenommen sind?
Das ergibt für mich überhaupt keinen Sinn. Der Großteil der E-Autos auf den Straßen lädt nur einphasig.
Frag mich ob da ein VW Mann Stimmung für gemacht hat, um Asiaten (Hyundai, Nissan) oder die Konkurrenz aus Rüsselsheim zu benachteiligen. Die ID Plattform kann ja dreiphasig 16A laden. Das spielt bei der Kaufentscheidung schon eine große Rolle und dürfte VW massiv in die Hände spielen.
Natürlich nur Vermutung, aber ein fader Beigeschmack bleibt.

(Schieflastthematik ist bekannt, kann man ja durchaus mit seinem Anbieter aushandeln.)

Bitte sagt jetzt nicht das wurde schon auf Seite 51 behandelt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag