KfW-Förderung intelligenter Ladestation

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Förderung intelligente Ladestation

AdrianW
  • Beiträge: 106
  • Registriert: Fr 10. Jul 2020, 15:13
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Letztendlich ists ja eher das Problem, dass der Einbau von neuem Zähler, Rundsteuerempfänger und Co am Ende dazu führen wird, dass man selbst die billigste Wallbox nicht für ~1000€ installiert bekommt.

Ja, die 900€ dämpfen die Kosten - aber so wie ich es aktuell leider befürchte wird es für einige günstiger sein eine WB ohne Förderung zu installieren als den ganzen Käse mitzumachen.
Audi e-tron advanced 55 quattro (2019) | Kia e-Niro 64kWh Spirit (2021) | 2x Wallbe Eco 2.0s
Anzeige

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
read
Deswegen habe ich eben mal meinen Netzbetreiber angeschrieben, wie sein Fahrplan diesbezüglich ist.
bestellt am 31.03.2020: VW e-Up! United, Abholung: 30.11.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
  • hybrid
  • Beiträge: 286
  • Registriert: Do 19. Mär 2020, 09:05
  • Wohnort: bei Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 110 Mal
  • Danke erhalten: 121 Mal
read
Auf der KFW-Seite findet sich ja dieser Passus:
Wird auch meine Eigenleistung beim Einbau gefördert?
Die eigene Arbeits­leistung ist nicht förder­fähig. Wichtig ist, dass die Arbeiten von einem Fach­unternehmen durch­geführt werden. Wenn der Zuschussnehmer selbst beruflich qualifiziert ist und in einem Fach­unternehmen arbeitet, können die Arbeiten von ihm selbst durch­geführt werden. Es ist eine Rechnung für Einbau und Anschluss der Lade­station erforderlich. Sofern keine Rechnung über den Einbau erbracht werden kann, kann die Rechnung über die Material­kosten, sofern diese mindestens 900 Euro pro Lade­punkt betragen, eingereicht werden. Zusätzlich dazu ist eine Eigen­erklärung und ein Nachweis über die berufliche Qualifikation für die Installation der Lade­station erforderlich und einzureichen.
Verstehe ich den kursiven Part richtig, dass mein Bruder (Elektrofachkraft, aber nicht mehr in diesem Bereich tätig) die Installation vornehmen könnte und ich dann Materialrechnung von min 900 EUR + Eigenerklärung + Qualifikationsnachweis einreichen könnte?

Grüße,

Fabian

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
read
Ich habe da mal eine Verständnisfrage:

Nehmen wir mal an, ich lasse nicht fördern. Ich baue mir also eine passende "einfache, aber ausreichende" WB ein.

Danach rufe ich bei meinem vertrieblichen Energieversorger an und erhöhe, wegen des Autos, den monatlichen Abschlag, weil wahrscheinlich 3MWh/a zu den bereits vorhandenen 4MWh/a des Hauses hinzukommen...

Wird der nicht dem dazugehörenden VNB benachrichtigen, dass der, da ich dann ja >6000kWh/a somit Pflichteinbau SM liege, mir mal gleich ein Smartmeter einbaut?!

Resp. wird vielleicht auch der VNB nach der Anmeldung der neuen WB von sich aus diesen Schritt machen?

Worauf ich hinaus will: ich komme doch um die 100EUR/a überhaupt nicht herum? Richtig?
seit März 21: eUP! UNITED atlantic-blue

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2418
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
@hybrid Du hast das überlesen:
und in einem Fach­unternehmen arbeitet
Und das auch:
Wenn der Zuschussnehmer selbst
Bedeutet:
Dein bruder müsste noch als elektriker in einem fachbetrieb tätig sein und selbst dann darf er es nur bei sich selbst machen, da man den antrag ja nur für den eigenen stellplatz stellen kann.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2418
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
@EinCeller
Exakt.
Weswegen in meiner kalkulation ein paar posts weiter vorne auch bei der 1zaehler version 100e/jahr angesetzt wurden.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

AdrianW
  • Beiträge: 106
  • Registriert: Fr 10. Jul 2020, 15:13
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
EinCeller hat geschrieben: Ich habe da mal eine Verständnisfrage:

Nehmen wir mal an, ich lasse nicht fördern. Ich baue mir also eine passende "einfache, aber ausreichende" WB ein.

Danach rufe ich bei meinem vertrieblichen Energieversorger an und erhöhe, wegen des Autos, den monatlichen Abschlag, weil wahrscheinlich 3MWh/a zu den bereits vorhandenen 4MWh/a des Hauses hinzukommen...

Wird der nicht dem dazugehörenden VNB benachrichtigen, dass der, da ich dann ja >6000kWh/a somit Pflichteinbau SM liege, mir mal gleich ein Smartmeter einbaut?!

Resp. wird vielleicht auch der VNB nach der Anmeldung der neuen WB von sich aus diesen Schritt machen?

Worauf ich hinaus will: ich komme doch um die 100EUR/a überhaupt nicht herum? Richtig?
Theoretisch ja, wobei wir schon seit Jahren weit über 6000kWh als Verbrauch haben und definitiv niemand bis jetzt mit Smartmeter angefangen hat.
Wird zwar sicher "irgendwann" kommen, aber nicht sofort und innerhalb von paar Wochen.
Audi e-tron advanced 55 quattro (2019) | Kia e-Niro 64kWh Spirit (2021) | 2x Wallbe Eco 2.0s

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
read
@disorganizer ok: dann ergibt sich nur ein "Vorteil": die reißen den vorhanden Ferraris-Zähler raus und in dessen Bauvolumen passt dann locker der SM.

Bei der geförderten Variante käme vermutlich auch bei mir ein extra Schaltschrank(anbau) dazu...
seit März 21: eUP! UNITED atlantic-blue

Re: Förderung intelligente Ladestation

disorganizer
  • Beiträge: 2418
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 523 Mal
read
Über 6000kwh ist irgendwann pflicht.
Die werden also kommen.
Hat soch nur alles durch die verspätung der smgw zertifizierung verschoben.
Weiss jemand bis wann die frist läuft bis zu der alle über 6000 ein smgw verpasst bekommen haben müssen?
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Förderung intelligente Ladestation

Benutzeravatar
read
Gelten die 6.000 kWh eigentlich nur für den Netzbezug oder, wenn man wie ich eine PV-Anlage hat, bei Eigentromverbrauch (von der PV-Anlage) zzgl. Netzbezug?
bestellt am 31.03.2020: VW e-Up! United, Abholung: 30.11.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag