go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

Re: go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

Bud Fox
  • Beiträge: 261
  • Registriert: So 16. Sep 2018, 18:52
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Klar, nur sollte das ja bei mir nicht möglich, da dann die Sicherung fliegt. Was @birdy_one beschreibt, habe ich nicht ausprobiert und auch nicht vor.

Der Downgrade bei der Sicherung von 32A auf 16A war bei mir zwingend erforderlich. Nur versprechen, per Software auf Max. 16A runterzuregeln, hätte nicht gereicht.
VW e-Golf Warteliste
Anzeige

Re: go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

Xentres
  • Beiträge: 178
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Wie schon an anderer Stelle gesagt, hängt es halt vom Netzbetreiber ab. Mein 22kw Home+ ist auch als per Software (und Lader im Fahrzeug) auf 11kw begrenzt angemeldet und es gab keine Probleme (habe aber auch nicht rumposaunt, dass er theoretisch 22kw könnte).

Das ist leider ein ziemlicher "Flickenteppich" von Netzbetreiber zu Netzbetreiber...

@Bud Fox
Du wirst sicherheitshalber aber die Box ja auch auf 16A begrenzt haben, damit du nicht ständig zum Sicherungskasten rennen musst, denke ich ;)
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

disorganizer
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Ja, erschreckend wie provinziell wir doch sind in good old Germany.

Und nicht nur bei den Netzbetreibern.
Auch bei lokaler Förderung, Beratung usw.
Selbst fähige Elektriker finden ist schwer.
Die Krönung ist dann noch das man die Bundesförderung verliert wenn noch anderweitig (Land, Stadt) gefördert wurde. Das ist dann doch recht peinlich.

Re: go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

Xentres
  • Beiträge: 178
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
@disorganizer

Von welcher Bundesförderung redest du? Für Wallboxen? Davon ist mir nichts bekannt - zumindest nichts bereits beschlossenes (in der Planung ist sie ja wohl).
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

birdy_one
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Mi 18. Dez 2019, 17:43
  • Wohnort: Schweiz, Aargau
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Bud Fox hat geschrieben: Klar, nur sollte das ja bei mir nicht möglich, da dann die Sicherung fliegt. Was @birdy_one beschreibt, habe ich nicht ausprobiert und auch nicht vor.

Der Downgrade bei der Sicherung von 32A auf 16A war bei mir zwingend erforderlich. Nur versprechen, per Software auf Max. 16A runterzuregeln, hätte nicht gereicht.
Wieso nicht möglich. Hast Du nicht auch die 22kW Version des go-e?
Wie bereits geschrieben, hängt bei mir der go-e auch an 16A Sicherungen (3x16=11kW). Schau Dir doch mal die Kennlinien von Deinen Sicherungen an. Dann weisst Du Bescheid. Oder wenn Dir das zu aufwendig ist, probiere es einfach aus. (wir sagen bei uns „probieren geht über studieren“). Go-e ist sowieso sehr ungenau wenn ich da 16A einstelle fliesen effektiv nur knappe 15A.
Falls dann doch mal die Sicherung fliegen sollte ist das Problem in 5Sek. behoben, dann gehe ich beim go-e einfach eine Stufe tiefer.
Hyundai Kona Vertex MY2019

Re: go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

Bud Fox
  • Beiträge: 261
  • Registriert: So 16. Sep 2018, 18:52
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
So, du kannst deinen go-eCharger also auch mit 32A an der 16A Sicherung betreiben? Das würde ich dann doch gerne mal sehen.
Der erste Teil meiner Antwort hat sich auf die Aussage "Wenn du die box mit 22kw an der cee dose betreibst dann musst du sie auch als 22kw melden." bezogen.

In dem zweiten Teil, auf so viel A zu gehen, dass die thermische Auslösung gerade so nicht erfolgt, sehe ich für mich wenig Sinn.
VW e-Golf Warteliste

Re: go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

philisco
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mo 7. Sep 2020, 12:24
read
Danke für die Antworten. Mal sehen wie ich es am Ende mache.

Re: go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

birdy_one
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Mi 18. Dez 2019, 17:43
  • Wohnort: Schweiz, Aargau
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Bud Fox hat geschrieben: So, du kannst deinen go-eCharger also auch mit 32A an der 16A Sicherung betreiben? Das würde ich dann doch gerne mal sehen.
Kein Problem, hier kannst Du sehen wie lange eine Sicherung mit z.B. 2 facher Nennlast betrieben werden kann.
Hyundai Kona Vertex MY2019

Re: go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

disorganizer
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Xentres hat geschrieben: Von welcher Bundesförderung redest du? Für
Die 6000e von der bafa.
Laut faq sobald mal eine andere öffentliche Förderung für das Auto bekommt, also Gemeinde oder Land, dann sind die 6000e futsch.

Re: go-​eCharger HOME+ - zwei Fragen

Xentres
  • Beiträge: 178
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
@disorganizer

Du meinst ja die Elektroautoförderprämie vom Bafa.

Das Förderungen nicht immer beliebig kombinierbar sind, ist ja nicht ungewöhnlich.

Dein Satz bezog sich also nicht auf eine Wallbox und deren länderspezifischen Förderung... War etwas verwirrend, weil der Schwenk von Wallbox auf Auto etwas überrascht hat.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag