Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

andig
  • Beiträge: 282
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
ReRo hat geschrieben: Die Anbindung der Renault-API für meinen Zoe funktioniert auch nur eingeschränkt. Grundsätzlich baut er die Verbindung zwar auf, aber ab dem vierten Abruf kommt dann eine Fehlermeldung. Dazu steht im Log (nach drei erfolgreichen Aufrufen um 09:44, 09:49 und 09:54 Uhr):

Code: Alles auswählen

[zoe] TRACE 2020/07/13 09:44:22 https://accounts.eu1.gigya.com/accounts.getJWT?expiration=900&fields=data.personId%2Cdata.gigyaDataCenter&oauth_token=xxxxxxxxxxx
[...]
[load] ERROR 2020/07/13 10:01:10 main vehicle error: unexpected response 401: {"type":"FUNCTIONAL","messages":[{"code":"err.func.wired.unauthorized","message":"The access is unauthorized"}],"errors":[{"errorCode":"err.func.wired.unauthorized","errorMessage":"The access is unauthorized"}],"error_reference":"FUNCTIONAL"}
Ich finde ja die Formulierung "funktioniert auch nur eingeschränkt" nicht so schön, aber jetzt wo ich den Fehler kenne sollte er auch behoben sein: https://github.com/andig/evcc/pull/210.

Renault hatte übrigens das API geändert- die Implementierung war 20min nach der entsprechenden Anwendermeldung da...
Anzeige

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

ReRo
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mo 20. Mai 2019, 13:17
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hallo AndiG!
andig hat geschrieben: Ich finde ja die Formulierung "funktioniert auch nur eingeschränkt" nicht so schön, aber jetzt wo ich den Fehler kenne sollte er auch behoben sein: https://github.com/andig/evcc/pull/210.

Renault hatte übrigens das API geändert- die Implementierung war 20min nach der entsprechenden Anwendermeldung da...
Oh je, Entschuldigung! Da habe ich meinen Post dreimal gelesen und versucht, darin auch meine Begeisterung für das Projekt und Wertschätzung für deine Arbeit zum Ausdruck zu bringen, und dann rutscht mir ein einfaches "auch" durch (ich nehme mal an, das ist das was du an der Formulierung "nicht so schön" fandest) :-( Tut mir echt Leid, das sind die Tücken der schriftlichen Kommunikation ... Also, das war überhaupt nicht negativ gemeint, auch wenn man es so verstehen kann. Ich würde auch gerne mehr Unterstützung anbieten, kann aber momentan leider nur Rückmeldungen und Tests liefern, weil ich leider nicht in Go programmieren kann (und das für mich als Java-Programmierer auch nur bedingt vertraut aussieht ;-)). An die Doku traue ich mich auch nicht ran, weil ich das System zu wenig kenne, um da fundiert etwas beschreiben zu können. Aber wenn ich sonst irgendetwas tun kann, sag Bescheid.

Wirklich phänomenal, wie schnell du jetzt die Änderung gemacht und auch schon veröffentlicht hast. Ich konnte mir direkt ein neues Docker-Image ziehen und schon war alles da. Ich habe es auch direkt nochmal laufen gelassen im Trace-Modus und es funktioniert bisher auch einwandfrei bei mir, d. h. bei der vierten Abfrage kann ich im Trace sehen, dass erst eine Fehlermeldung kommt und dann ein neues Token bezogen wird und die Abfrage wiederholt wird (dann erfolgreich). Das wird sicherlich alle Zoe-Fahrer freuen (ich selbst nutze wiegesagt inzwischen einen anderen Weg, weil ich dann über MQTT die Fahrzeuginfos auch an anderen Stellen weiterverarbeiten kann). Kleine Anmerkung noch: ich vermute, es wäre nicht nötig, auch den Login erneut auszuführen, wahrscheinlich reicht es, das getJWT zu wiederholen, so macht es zumindest pyze. Und ich meine, irgendwo gelesen zu haben (weiß leider nicht mehr wo), dass Renault den Login dauerhaft speichert und man befürchtete, dass es Schwierigkeiten geben könnte, wenn sich im Lauf der Zeit zu viele Logins (tausende..) ansammeln.

Danke!
René

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

andig
  • Beiträge: 282
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Hallo Zusammen!

Erstmal vielen Dank für Euer überaus wertvolles Feedback! Nochmal die Bitte: meldet konkrete Fehler bitte bei Github, da lassen sich diese einzeln anschauen ohne den kompletten Thread für alle mit Details zu belasten.
ReRo hat geschrieben: Wirklich eine sehr schöne Lösung, die mir auf Anhieb gefallen hat. Ich muss "Lockdown" allerdings zustimmen, dass man sich aufgrund der sehr knappen Dokumentation und der sehr technischen Konfiguration per json-Datei schon ganz schön reinfuchsen muss, um die Details hinzubekommen. Ich bin anfangs vor allem darüber gestolpert, dass die Web-GUI offenbar erst dann gestartet wird, wenn ein Kontakt zum Ladegerät aufgebaut werden konnte. Ich habe das ganze System schon eingerichtet, bevor ich meinen go-eCharger hatte, um dann direkt loslegen zu können und habe ewig gesucht, ob in meiner Konfig noch etwas falsch ist, weil ich keine Antwort auf Port 7070 bekam.
Erste Anlaufstelle ist das Logfile- das drängt sich auf der Konsole eigentlich auch direkt auf.
ReRo hat geschrieben: ...
Irgendwo habe ich offenbar aber auch in der Konfiguration noch einen Fehler gemacht. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat EVCC nämlich plötzlich einen Ladevorgang gestartet, obwohl überhaupt keine PV-Leistung verfügbar war. Hier die "Hauptkonfiguration" aus meiner evcc.yaml:
...
Bitte Issue mit Logfile aufmachen.
ReRo hat geschrieben: ...
Ich weiß, dass EVCC ein OpenSource-Projekt ist, das nebenbei in der Freizeit entstanden ist und gepflegt wird. Ich würde mich freuen, wenn jemand die Zeit findet, mir zu den Punkten Rückmeldung zu geben und bin auch gerne bereit, zur Entwicklung z. B. durch weitere Tests beizutragen.

René
Gerne- aber für die technischen Details bitte bei Github.

Viele Grüße, Andreas

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

Marcel1911
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Mi 29. Jan 2020, 09:11
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
andig hat geschrieben: Nein, go build baut, go run führt aus. Wer sich nicht damit auseinander setzen möchte nimmt einfach die fertigen Dateien.
Das scheint so nicht ganz zu stimmen bzw. hängt vielleicht von der go Konfiguration ab(?), denn wenn ich go build mache kommen danach Fehlermeldungen die eindeutig auf falsche yaml datei zurück zu führen sind. Ich habs aber auf dem pi zum laufen bekommen, also alles gut. Webinterface kam auch, auch ohne Lader, der go-e liegt neben mir in der Packung.

In jedem Fall danke für deine Arbeit, und ich will mich damit befassen (das fertige binary lief ja eh) denn ich würde gerne ein paar Dinge an meine persönlichen Bedürfnisse anpassen. Da ich Beruflich im Embedded Bereich unterwegs bin traue ich mir das auch durchaus zu. Nur fehlt momentan etwas die Zeit. Aber bis der e-up kommt ist Weihnachten....

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

AndiL
  • Beiträge: 154
  • Registriert: So 20. Okt 2019, 00:20
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 118 Mal
read
Ich bin neugierig: diese persönlichen Bedürfnisse wären vielleicht nicht auch für andere Leute von Interesse? Was spricht dagegen auf Github mitzumachen?

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

Marcel1911
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Mi 29. Jan 2020, 09:11
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Wäre auch denkbar, aber ich muss mir das erstmal selbst ansehen ob das so funktioniert wie ich mir das vorstelle. Wenns hinhaut und geht, klar, dann bin ich natürlich auch bereit zu teilen.

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

Johno1989
read
Hallo andig, erst einmal ein riesen Dank an dich, dass du echt so ein klasse Programm für uns zur Verfügung stellst. Zudem bist du echt gewillt dieses Programm perfekt zu machen und jedem seinen Wunsch zu realisieren. Klasse Arbeit!

Ich bin leider eine totale Null was programmieren angeht. Ich hatte dies in der Techniker Ausbildung zwar auch, aber ich habe mich dort durchgeschlängelt und es nie richtig verstanden. Leider...

Kannst du mir bitte diesbezüglich helfen?
Meine Eckdaten: 9,6 kWp PV-Anlage mit SMA Wechselrichter und Homemanager 2.0 (EVCC unterstützt), Wallbox ist ein Go-Echarger (EVCC unterstützt) und das Fahrzeug dazu ist ein Tesla Model 3 SR+ (Auslieferung 17.08.2020 / EVCC unterstützt).

Ich würde mir einen Raspberry pi 3B+ kaufen mit einer micro SD Card (32Gb), dieses Raspi in mein Netzwerk per LAN verbinden.
Nun bin ich mit meinem Latein am Ende.

Kannst du mir diesbezüglich Helfen? Gern auch per PN.

Ich danke dir im Voraus!

Gruß Johno

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

andig
  • Beiträge: 282
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Moin Johno,

Dir kann sicher geholfen werden da Deine Konfiguration vollständig unterstützt wird. Du scheinst aber noch nicht angefangen zu haben? Melde Dich gerne bei uns im Slack (Link dazu im Wiki), auf GitHub oder per PM falls Du konkrete Hilfe brauchst.

Viele Grüße, Andreas

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

AndiL
  • Beiträge: 154
  • Registriert: So 20. Okt 2019, 00:20
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 118 Mal
read
@Johno1989 Programmieren muss man nicht können um EVCC zu nutzen, keine Bange :)

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

Benutzeravatar
  • Darkshadow
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Mo 18. Nov 2019, 08:54
  • Wohnort: Bayern
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Hallo,

ich bin gerade auf diesen Thread gestoßen und habe festgestellt, daß das Thema gerade perfekt passt.
Momentan bin ich mit der Planung meiner PV-Anlage schon ziemlich durch, die ich mit Speicher nutzen möchte um den Strombezug aus dem Netz möglichst weit zu reduzieren. E-Auto ist schon vorhanden (BMW i3), Wallbox noch nicht.
Leider ist es aber so, daß die Komponenten eigentlich schon feststehen, hier aber noch nicht angesprochen wurden.
Ausgesucht habe ich mir den WR von Kaco, blueplanet hybrid 10.0 TL3, zusätzlich mit hy-switch, der zukünftig auch eine Notstromversorgung ermöglichen soll. In diesem Switch ist wohl auch eine "Echtzeitmessung des Energieverbrauchs am Einspeisepunkt zur Regelung des Energiespeicher-Systems" integriert.
Der Schaltschrank wird vom Energieversorger noch mit einem Zweirichtungszähler ausgestattet. Der WR hat ein Energiemanagement integriert.
Als Wallbox finde ich den ID.Charger von VW interessant, da die Ausführung "Connect" die günstigste "smarte" WB als fertiges Gerät ist, die ich finden konnte.

Da ich leider kein fundiertes Fachwissen in diesem Bereich habe, denke ich, daß diese Konstellation mein Hauptziel, die Ladung des i3 aus PV-Überschuß, ermöglicht. Nachdem ich diesen Thread gefunden habe, fände ich es super, wenn ich EVCC integrieren könnte.

Meine Fragen dazu sind jetzt
- auf was muss ich bei den Komponenten achten, daß sie mit EVCC grundsätzlich kompatibel sind?
- benötige ich noch weitere Hardware (Zwischenzähler, Energiemeter, ...)
- welches Protokoll müsste die WB können

Ich hoffe, ich konnte mein Anliegen verständlich darlegen. Bitte um Nachsicht, wenn das sehr laienhaft klingt, da ich noch keine Berührung mit Protokollen, Raspberry, u.ä. hatte :?
Ich freue mich auf eure Fragen und Anregungen ;)

Schöne Grüße
BMW i3, 60Ah Rex, Andesit-Silber, 05/2015
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag