Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

mobafan
  • Beiträge: 1927
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
andig hat geschrieben: Heute gibt es ein RIESIGES Release: https://github.com/andig/evcc/releases/tag/0.62

Neben Unterstützung für den Mini, Tronity, Heidelberg Energy Control
Die Heidelberg wollte ich damit steuern. Bei mir funktioniert das noch nicht, hast Du da Konfigurationsbeispiele, wie für die anderen Boxen?

Der folgende Abschnitt geht zumindest nicht:

Code: Alles auswählen

chargers:
- name: Andreas
  type: heidelberg  # Heidelberg Energy Control
  device: /dev/ttyUSB0 # serial RS485 interface
  baudrate: 19200
  comset: 8N1
An ttyUSB0 hängt der RS485-Adapter, um die Boxen ansteuern zu können (Raspberry Pi 3)
Verbrennerfreier Haushalt im Energieplushaus.
ID.4 Pro Performance MJ23

Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus: https://invite.tibber.com/i5fn3545
Anzeige

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

andig
  • Beiträge: 282
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Technische Fragen, auch zur Konfiguration, bitte bei Github- es macht keinen Sinn hier x-hundert Teilnehmer mit Einzelproblemen zu belasten.

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

Benutzeravatar
read
es macht keinen Sinn hier x-hundert Teilnehmer mit Einzelproblemen zu belasten.
M.E. würde es viel mehr Sinn machen wenn du hier mal auf Fragen eingehen könntest.
*325ppm. Seit 32 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

Kubiac
  • Beiträge: 162
  • Registriert: Do 22. Mär 2018, 08:38
  • Hat sich bedankt: 605 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
Und was ist so kompliziert daran, Fragen hier
https://github.com/evcc-io/evcc/discussions
zu stellen?

Da kann viel besser auf jeden Einzelnen eingegangen werden. Und vor allem bleibt es übersichtlich und auch später noch für jeden nachvollziehbar.
Enyaq iV 60 (05/2021)
e-up! Style (10/2020)
e-Golf 300 (12/2018 - 04/2021)
PV 8.96 kWp mit Kostal WR, Überschussladung mit Wallbe eco 2.0 gesteuert durch evcc

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

Benutzeravatar
read
Erfahrungen mit den offenbar kostenpflichtigen Modulen sollten in einem unabhängigen Forum diskutiert werden.
*325ppm. Seit 32 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

lorbi
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Sa 25. Jul 2020, 08:31
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
Hi,
mweisEl hat geschrieben:Erfahrungen mit den offenbar kostenpflichtigen Modulen sollten in einem unabhängigen Forum diskutiert werden.
Was für kostenpflichtige Module? EVCC ist kostenfrei.

Gesendet von meinem Pixel 5 mit Tapatalk

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

buddha
  • Beiträge: 1348
  • Registriert: Mi 10. Mär 2021, 10:30
  • Hat sich bedankt: 143 Mal
  • Danke erhalten: 290 Mal
read
Er meint sicher die SoC-Module.

Re: Minimalkonfiguration für zeitgesteuertes Laden und Vorgabe SOC

AndiL
  • Beiträge: 154
  • Registriert: So 20. Okt 2019, 00:20
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 118 Mal
read
Halfdan hat geschrieben: Hallo Leute,
hoffe mal ich bin hier nicht total verkehrt und jemand kann mir vielleicht helfen.
Vermutlich bin ich ein vollkommen untypischer User, da ich keine PV Anlage habe, zumindest noch nicht jetzt.
Mein Ziel wäre es, das künftig kommende Fahrzeug (ID.4), vorzugsweise nachts zu einer bestimmten Uhrzeit bis zu einem maximalen Ladestand von 80% zu laden. Falls ich irgendwann mal auf einen Stromlieferanten wie Awattar wechseln würde, wäre eine stundenpreisoptimierte Ladung natürlich auch toll.
Aktuell habe ich eine Ladesteuerung Simple EVSE WB, die ich mir vor knapp zwei Jahren mal bestellt hatte. Vermutlich müsste ich das Ding modbusfähig machen und ggf. auch noch die Firmware upgraden. Das simple zeitgesteuerte Laden bis SOC 80% bekäme vielleicht auch das Auto selbst mit meiner Primitivladeregelung hin, aber nachdem ich auf diesen Faden hier gestoßen bin, dachte ich, vielleicht kann ich da etwas mehr Komfort reinbringen. Achso, als Ladezähler habe ich einen 3-phasigen, der allerdings nur S0 fähig ist, also wohl eher suboptimal… Rest mit Lastschütz und FI Typ A EV sollte eigentlich passen. Raspi 3B auf dem Nextcloud läuft ist vorhanden, denke mal evcc müsste ich da eigentlich auch noch ans Laufen bekommen.
Vielleicht könnt ihr mir ja sagen, ob das mit meinen Komponenten und evcc grundsätzlich so möglich wäre und mich in die richtige Richtung schubsen. Wenn ich noch etwas zusätzliches benötige, bitte einfach benennen. Vielen Dank schon mal für eure Hinweise!
Hallo,

Du wirst das alles im ID.4 selbst einrichten können. Du kannst dort für unterschiedliche Orte eigene Ladezeiten und Ladeziele (SoC) vergeben können. Du brauchst hierfür nichts weiter als eine Wallbox die Strom zur Verfügung stellt.

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

buddha
  • Beiträge: 1348
  • Registriert: Mi 10. Mär 2021, 10:30
  • Hat sich bedankt: 143 Mal
  • Danke erhalten: 290 Mal
read
Reines Laden per Autoeinstellung ist allerdings wenig komfortabel und unabhängiger von VW wird man damit auch nicht.
Wenn Du bereits einen EVSE-Controller hast, dann schau mal, ob er RS485 integriert hat (Anschlüsse A/B). Damit lässt er sich z.B. einfach an das EVSE-Wifi-BASE-Modul koppeln und Du kannst eine smarte WB mit hohem Komfort bei sehr geringem Standby aufbauen. Diese ist dann per EVCC, Android-APP oder openWB fernsteuerbar - mit allem was aktuell geht (Timer, PV, Lastmanagment...).
https://board.evse-wifi.de/viewtopic.php?f=7&t=15

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

VolkerK
  • Beiträge: 216
  • Registriert: Fr 15. Okt 2021, 16:39
  • Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Hi @andig ,
ich habe technisch nur wenig Ahnung. Will nur wissen, ob folgendes mit EVCC möglich wäre:
Auto: Hyundai Ioniq 5
Wallbox: daheimladen.de V1
PV-Anlage mit Speicher

Geht Überschussladen mit automatischer Umschaltung 1p/3p, je nach Überschuss/Speicherfüllung?

Danke.
IONIQ 5, LR, RWD, UNIQ, Relax, 19'', digital Teal, grün-hellgrau
7,5 kWp und 7,5 kWh LiFePO
22 kW DaheimLaden Smart

Ich mache mit bei www.fairnergy.org

Ich lade Sonnenstrom mit http://evcc.io
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag