Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

meyma
  • Beiträge: 534
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
Die Entwicklung macht einen echt guten Eindruck. Vielen Dank für die ganzen Mühen!

Aus meiner Sicht wäre es wünschenswert mehr Wallboxen einzubinden, und ich wäre auch in der Lage die entsprechende Softwareerweiterung zu entwickeln. Bin gerade am überlegen ob es nicht sinnvoll wäre, ein separates Projekt zu starten um die API einer bereits implementierten und gängigen Wallbox wie OpenWB oder go-Echarger zu emulieren. Für EVCC oder auch vergleichbare Systeme würde sich die Wallbox wie gewohnt verhalten. Die API-Befehle würden von einer externen Anwendung in die richtige "Sprache" übersetzt werden.

Ist das eine sinnvolle Herangehensweise? Welche bestehende API würde sich denn am besten für das Vorhaben eignen? Möchte nur ungern das Rad neu erfinden, da ich zukünftig mit einer Verwendung von OCPP rechne.
9€ Startguthaben bei joinbonnet.com mit Code RYV55

Hauptwagen: VW ID.3 Pro Performance Business ab 09/2021, zuvor Skoda Citigo e iV ab 05/2020
Erfahrung: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D
Anzeige

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

andig
  • Beiträge: 282
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
> Ist das eine sinnvolle Herangehensweise?

Nicht wirklich notwendig. Über die Plugins kannst Du heute schon beliebige Wallboxen einbinden, z.B. hat das gerade jemand mit dem i-charge CION gemacht: https://github.com/andig/evcc-config/pull/13

Es gibt also gar keinen Bedarf für Softwareerweiterungen, lediglich die Konfigurationen müssen geteilt werden.

Viele Grüße, Andreas

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

Benutzeravatar
  • raschgu
  • Beiträge: 119
  • Registriert: Mi 28. Okt 2020, 16:44
  • Wohnort: Am tiefsten Punkt von Württemberg
  • Hat sich bedankt: 185 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Ich möchte mal allen die glauben im Winterhalbjahr ihr E Auto zu laden ein paar Zahlen meiner Anlagen geben.

Anlage1: Ost West 20 KW Ertrag im Nov. 559 kwh im Dez. 237 kwh

Anlage2: Südausrichtung 12,4 KW im Nov. 813 kwh im Dez. 424 kwh

Das wird im Januar nicht viel mehr und auch im Februar reisse ich damit keine Bäume aus.

Einen Speicher habe ich aus Kostengründen nicht.

Anlage 1 speist voll ein.

Anlage 2 versorgt mit das Haus und auch eine Sole Wärmepumpe für Heizung und Warmwasser die braucht allein 511 kwh dazu noch die übrigen Verbraucher.

Wie man sieht bleibt fürs Laden nix übrig. Da muss man jede Investition mit spitzem Bleistift rechnen.

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

Kant-xy
  • Beiträge: 529
  • Registriert: So 28. Jun 2020, 18:17
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 121 Mal
read
@rashgu Deine PV Anlage ist ja schon ungewöhnlich groß. Die meisten kommen wohl eher auf <7kWp. Ich habe knapp 10kWp. Reicht jetzt im Winter bei weitem nicht. Speicher lohnt nur für den Verbrauch im Haus. Es ist auch so, dass die wenigsten Anlagen 11kW Leistung bringen. Mein WR würde max. 8kW bringen aus dem Speicher aber nur max. 5kW. Da kann man jetzt eine Wissenschaft draus machen wie man auch die letzte Wh noch ins Auto kriegt oder man macht es simpler. Auto nur bei Sonne laden. Ggf. auf eine Phase reduzieren, der Überschuss geht dann in den Speicher oder ins Netz und bringt so auch noch ein paar Ct. Oder die Hausautomatisierung gibt die Wallbox abhängig vom PV Strom und Speicher frei.

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

Renault ZOE BJ 2015 - seit 7/19
Hyundai Kona electric MJ20 64kWh - seit 7/20
PV: SE 9,4kWh BYD-Speicher: 10.5kWh

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

andig
  • Beiträge: 282
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Wollt ihr PV und Speicher bitte in eigenem Thread besprechen? Hier gehts um EVCC.

Guten Rutsch!

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

andig
  • Beiträge: 282
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Hallo Zusammen,

ein Frohes Neues Jahr wünsche ich Euch!

Heute gibts mal kein neues Release, sondern ein Beispiel dafür was mit EVCC alles möglich ist. User matz666 wollte die i-CHARGE CION Wallbox mit EVCC nutzen welche nicht in der README dokumentiert. Mit ein wenig Hilfe im Slack Kanal ist die folgende Konfiguration rausgekommen: https://github.com/andig/evcc-config#ch ... ion-modbus

Ergebnis: funktioniert :)

Also nicht abschrecken lassen wenn Euer Gerät nicht in der Doku steht sondern einfach mal ausprobieren. Mit den Plugins (https://github.com/andig/evcc#plugins) gibts endlose Möglichkeiten beliebige Geräte einzubinden...

Viele Grüße, Andreas

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

meyma
  • Beiträge: 534
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
Das sind wirklich gute Neuigkeiten mit der flexiblen Konfiguration aller Register und HTTP-Endpunkte. Ist mir zuvor entgangen, dass man damit keine Funktionalität einer "nativ" unterstützten Wallbox verliert.

Wenn ich an die API der Easee Home denke (https://api.easee.cloud/index.html) hilft das aber nur bedingt weiter. Es fehlt die Benutzerauthentifizierung und auch die Logik ist zum Teil einfach etwas unterschiedlich als bei einem Standard Ladecontroller. Sehe das auch ein, dass diese Erweiterung nicht unbedingt direkt in EVCC implementiert werden muss wie bei Github #506 diskutiert. Vielleicht schaffen die ja auch noch eine lokale API, aber bis dahin erscheint mir ein separater Service am sinnvollsten. Schön finde ich, dass EVCC damit umgehen kann, sofern es die notwendigen Endpunkte gibt.

Was auch im günstigeren Bereich immer mehr Einzug hält ist OCPP. Je nachdem wie vollständig das Protokoll implementiert ist kann man damit auch den Ladestrom steuern. Ein OCPP-Server in EVCC wäre Overkill, aber vielleicht tut sich bei SteVe noch etwas und es gibt eine einfache lokale API: https://github.com/RWTH-i5-IDSG/steve/issues/117 - dann wäre es wohl ein Kinderspiel jede OCPP-Box mit EVCC zu steuern.

Die Entscheidung für die Wallbox ist noch nicht ganz fix, bin jetzt aber ganz zuversichtlich jede halbwegs kommunikative Box mit EVCC integriert zu bekommen. Wenn es ein Ergebnis gibt stelle ich das dann hier rein.
9€ Startguthaben bei joinbonnet.com mit Code RYV55

Hauptwagen: VW ID.3 Pro Performance Business ab 09/2021, zuvor Skoda Citigo e iV ab 05/2020
Erfahrung: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

andig
  • Beiträge: 282
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Also einen OCPP-Client haben wir schon für die Netzbetreiber. Ein OCPP Server wäre auch kein Hexenwerk, scheint mir für den Heimbereich aber nicht viel Sinn zu machen solange man nicht auch large-scale Lastmanagement braucht/ baut. Alles schön der Reieh nach ;)

Viele Grüße, Andreas

PS.: günstige Box die Open Source unterstützt? Schau mal bei smartWB vorbei.

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

tagiwara
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Do 7. Jan 2021, 08:56
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Hallo zusammen,
ich bin über die google Suche auf dieses Thema hier gestoßen. Ich bin inzwischen mit dem Lesen auf Seite 12 angelangt und bin auch schon den Links zur Installation gefolgt. Das Programm selber habe ich jetzt auf dem Raspi 4 hochgeladen. Leider habe ich die Anleitung nicht wirklich verstanden und konnte das erst durch diesen Thread hier lösen.

Ich werde an dem Thema dran bleiben und danke jetzt schonmal dem bzw. den Entwickler(n), den Testern und auch den Nutzern die Feedback geben für ihre Arbeit. Danke.

Ich würde mir etwas wünschen: Ich fände es toll, wenn es das Wiki, die Anleitungen und ... ja eigentlich alles, auch auf deutsch gäbe. Mir ist bewusst, dass in der Programmier- und Entwicklungsszene gerne alles auf Englisch geschrieben wird, für den Endanwender mit rudimentären Englischkenntnisses ist es jedoch ein großes Hindernis.

Aber auch das hält mich nicht davon ab, es weiter zu probieren.

Re: Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

andig
  • Beiträge: 282
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
> Ich würde mir etwas wünschen: Ich fände es toll, wenn es das Wiki, die Anleitungen und ... ja eigentlich alles, auch auf deutsch gäbe. Mir ist bewusst, dass in der Programmier- und Entwicklungsszene gerne alles auf Englisch geschrieben wird, für den Endanwender mit rudimentären Englischkenntnisses ist es jedoch ein großes Hindernis.

Kann ich gut verstehen. Nachdem wir einmal in Englisch begonnen haben ist es einiger Aufwand das jetzt umzustellen.
Open Source lebt vom Mitmachen. Freiwillige vor ;)

Viele Grüße,
Andreas
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag