Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

Xander
  • Beiträge: 15
  • Registriert: So 1. Mär 2020, 10:55
read
Hallo zusammen,

welche Anbieter von Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement kennt ihr?
Es sollten mind. 4 Wallboxen sein und das Lastmanagement muss dynamisch sein.

Dank
Alex
Anzeige

Re: Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

Hell
  • Beiträge: 660
  • Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Keba (P30X mit P30C)

Re: Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

Xander
  • Beiträge: 15
  • Registriert: So 1. Mär 2020, 10:55
read
Hell hat geschrieben: Keba (P30X mit P30C)
danke.. woher bekommt die Wallbox die aktuell zur Verfügung stehende Leistung? Kann ich da ein MID anschliessen?

Re: Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

Hell
  • Beiträge: 660
  • Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Die zur Verfügung stehende maximale Leistung am Anschluss gibts Du in der P30X ein und diese verteilt die maximal eingestellte Leistung dynamisch auf alle angeschlossenen Fahrzeuge.

Re: Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

winwou
  • Beiträge: 426
  • Registriert: So 8. Apr 2018, 19:32
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Ich würde den ecopowerprofi ansprechen. Der hat auch einen Regler, der Watt genau die Bezugsleistung regeln kann.

Re: Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

Auric
  • Beiträge: 219
  • Registriert: Sa 15. Feb 2020, 15:44
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Diese Wallbox

https://www.ratio.nl/en/catalog/e-mobil ... g+c+a+view

kann das.

The Smart Box will dynamically adjusts the maximum power the Electric Vehicle can charge.
Up to 4 charging stations can be connected together and share one mains supply.
The Smart Box is equipped with an integrated kWh meter.

The Smart Box protects your home against overload while the car charges at maximum speed
The load balancing feature adjusts the charging speed to the remaining consumption in the house
Power sharing allows up to 4 cars to be charged simultaneously on one mains supply
All Smart parameters can be configured using the display and buttons
The Smart Box is equipped with an integrated kWh meter
ich verdiene meine Kröten nicht mit elektrischen Dingen, ich lese und schreibe hier nur als privater User um mich zu informieren und evtl. andere informieren zu können.

Re: Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

Xander
  • Beiträge: 15
  • Registriert: So 1. Mär 2020, 10:55
read
Hell hat geschrieben: Die zur Verfügung stehende maximale Leistung am Anschluss gibts Du in der P30X ein und diese verteilt die maximal eingestellte Leistung dynamisch auf alle angeschlossenen Fahrzeuge.
Hallo zusammen,

unter dynamischen Lastmanagement verstehe ich, dass die Differenz zwischen aktuell verwendeter Haus.- und Maximaler Last ermittelt wird und diese dann zum Laden verwendet wird.

Kann das die Keba?

Gruss
Alex

Re: Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

Xander
  • Beiträge: 15
  • Registriert: So 1. Mär 2020, 10:55
read
Auric hat geschrieben: Diese Wallbox

https://www.ratio.nl/en/catalog/e-mobil ... g+c+a+view

kann das.

The Smart Box will dynamically adjusts the maximum power the Electric Vehicle can charge.
Up to 4 charging stations can be connected together and share one mains supply.
The Smart Box is equipped with an integrated kWh meter.

The Smart Box protects your home against overload while the car charges at maximum speed
The load balancing feature adjusts the charging speed to the remaining consumption in the house
Power sharing allows up to 4 cars to be charged simultaneously on one mains supply
All Smart parameters can be configured using the display and buttons
The Smart Box is equipped with an integrated kWh meter
Hallo zusammen,

unter dynamischen Lastmanagement verstehe ich, dass die Differenz zwischen aktuell verwendeter Haus.- und Maximaler Last ermittelt wird und diese dann zum Laden verwendet wird.

Kann das die Box?

Gruss
Alex

Re: Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

Auric
  • Beiträge: 219
  • Registriert: Sa 15. Feb 2020, 15:44
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Das klingt genau so auf deren Homepage oder in der Bedienungsanleitung https://digitaalaanleveren.nl/files/bla ... 1204EV050/
Die haben eine Sensorbox die mit drei Induktiven Sensoren die Stromstärke abgreift, das kann direkt hinter den Stromzähler geschehen und es darf bis zu 99A drauf sein. Dann hat die Wallbox eine Masterbox und bis zu drei Slave Boxen die 4 Wallboxen machen wenn man will ein Loadbalancing mit konfigurierbaren Grenzen was den Hausanschluss, die Mindestladeleistung und die Höchstladeleistung angeht (steht da alles drin)

Wer also einen 69 kW (100A) Hausanschluss hat und will 4 Wallboxen an denen bis zu 22 kW gezogen werden darf, der hat da IMHO die passende und IMHO günstige Lösung, (die Wallbox ist noch nicht einmal besonders teuer (hier in der Schweiz soll die Master unter 1000€ kosten, die Slave von mal ein paar € (50 CHF) weniger.)


Zitat:

Das SMARTBOX Management misst den Stromverbrauch in Echtzeit und stellt bis zu 4 Ladestationen
ein „Strombudget“ zur Verfügung. Mit diesem System wird eine Überlastung der Hausinstallation
verhindert.

Sensorbox
Die Stromwandler (Blau) werden an der Hauptzuleitung montiert (L1, L2 und L3) und mit der
Sensorbox verbunden. Auf der anderen Seite ist die Sensorbox mit der Master Ladestation
verbunden. Der Master wird in „Smart Mode“ versetzt und er verteilt das verfügbare Budget über
sich und eventuelle Slaves.

Für die Verbindung zum Master kann ein CAT / U72 Kabel benutzt werden, es braucht 4 Adern. Das
Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Die Verbindung zwischen der SMARTBOX und der Sensorbox ist beidseitig beschriftet mit: A, B, GND
und +12V und soll eins zu eins angeschlossen werden.

Master – Slave Verbindungen

Für die Kommunikation zwischen Master und Slave(s) wird ein CAT / U72 Kabel benutzt (nicht im
Lieferumfang). Der Master ist mit dem Sensorbox verbunden (Siehe „Sensorbox“) und die Slaves
werden parallel mit den Anschlüssen A, B und GND verbunden.

ACHTUNG: Nur die Sensorbox wird mit +12V angeschlossen!

Konfiguration

Die Konfiguration findet an der Ladestation statt. Durch länger drücken auf der mittlerer Taste an der
SMARTBOX, gelangt man ins Konfigurationsmenu.

CONFIG
Socket EVSE - Ladestation mit Steckdose
Fixed EVSE - Ladestation mit fixem Kabel
MODE
Normal – Ohne Smart Funktionen, die Einstellung MAX wird benutzt (Sensorbox nicht erforderlich)
Smart – Strom wird dynamisch geregelt anhand von Daten der Sensorbox
LOADBL
Disable – Lastmanagement wird nicht benutzt
Master – 1 Smart Box ist Master
Slave – Slave 1, Slave 2, Slave 3
MAINS
10-99A Die maximale Strom (Hauptsicherung). Nur in Smart Mode & Load Balancing Mode.
MAX
10-80A Maximale Ladestrom für das Elektrofahrzeug (meistens nicht mehr als 32A)
MIN
6-16A Minimale Ladeleistung. Nur in Smart Mode & Load Balancing Mode. Wird MIN unterschritten,
wird das Laden unterbrochen.
LOCK
Hier kann das Kabelschloss aktiviert oder deaktiviert werden. Gilt nur für die Steckdosenvariante
(CONFIG = Socket EVSE)
Cable
13-80A Maximaler Strom für das fixe Ladekabel (CONFIG = Fixed EVSE)
CAL
Kalibriere CT1, CT2 und CT3
ich verdiene meine Kröten nicht mit elektrischen Dingen, ich lese und schreibe hier nur als privater User um mich zu informieren und evtl. andere informieren zu können.

Ladeinfrastruktur mit dynamischem Lastmanagement

Benutzeravatar
  • Eberhard
  • Beiträge: 726
  • Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
  • Wohnort: 97702 Münnerstadt
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Schau dir die openWB.de an, die kann von zu Hause aus Lastmanagement. Interessant ist die Wallbox Duo mit 2 angeschlagen Typ2 Kabel
dazu kommt eine weitere Duo als Satellit.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag