Frage wegen Adapter

Re: Frage wegen Adapter

menu
Kombjuder
    Beiträge: 358
    Registriert: Mo 14. Jan 2019, 21:40
    Wohnort: Weil am Rhein
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danke erhalten: 41 Mal
folder Do 16. Jan 2020, 16:47
Viele Notladekabel sind auf 10A begrenzt, da Schuko per Definition nicht für 16 A dauerfest ist.
Also aus meiner Sicht entweder einen Adapter CEE auf Schuko oder ein Ladekabel mit Campingstecker blau.
Hyundai Kona Caramic Blue Premium seit August 2019
Anzeige

Re: Frage wegen Adapter

menu
Benutzeravatar
    ef_
    Beiträge: 57
    Registriert: Do 17. Okt 2019, 10:20
    Wohnort: Erfurt
    Hat sich bedankt: 61 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Do 16. Jan 2020, 21:58
Wenn Schuko nicht geeignet ist - was hilft dann ein Adapter CEE auf Schuko?

Re: Frage wegen Adapter

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 6448
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 237 Mal
    Danke erhalten: 834 Mal
folder Do 16. Jan 2020, 22:03
Joerg_R hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 20:48
Heavendenied hat geschrieben:Wenn es 32A CEE Rot ist gibts da (legal) keinen einfachen Adapter, sondern es müssen in dem "Adapter" extra Sicherungen verbaut sein. Kosten so um 50€ uns sind durch die Sicherungen in der Regel eher unhandlich.
Mach einfach wie du es vorhattest. Das ist vollkommen in Ordnung und reicht ja für dich. Warum also viel Geld für ein extra Ladekabel /mobile Wallbox ausgeben.
Und warum nicht legal?
Die Sicherung ist ein Leitungsschutzschalter... Und sichert nicht den Verbraucher ab.
VG
Genau, es sichert die zu dünne Leitung oder zu schwachen 16A Kontakt davor das ein Verbraucher dauerhaft 32A zieht, egal ob im Normalbetrieb oder durch einen Fehlerfall. Der Leitungsschutzschalter verhindert das die Kabel in der Wand zum Brennen anfangen, ganz einfach. In dem Fall halt die Schuko.
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 100.000 km
Bild

Re: Frage wegen Adapter

menu
Benutzeravatar
    ef_
    Beiträge: 57
    Registriert: Do 17. Okt 2019, 10:20
    Wohnort: Erfurt
    Hat sich bedankt: 61 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Do 16. Jan 2020, 23:11
Ein Leitungsschutzschalter muss bei Kurzschluss zuverlässig abschalten. Das kann er nur, wenn auch genug Strom fließt.

Wenn jemand an einer 32A-Dose einen Adapter auf 16A anschließt, und danach ein langes, dünnes Kabel, dann ist das nicht mehr gegeben und ein Kurzschluss kann nicht zuverlässig erkannt werden.

Deshalb muss ein Adapter in dieser Richtung selbst 16A-Sicherungen enthalten.

Re: Frage wegen Adapter

menu
Orion
    Beiträge: 340
    Registriert: Mo 5. Nov 2018, 17:46
    Hat sich bedankt: 59 Mal
    Danke erhalten: 76 Mal
folder Mo 20. Jan 2020, 10:24
Die bisherigen Vorschläge sind größtenteils völliger Unfug.

@Olla:
Schau mal nach, ob bei dir zwei Kabel in die Garage führen (ein dünnes und ein dickeres)
oder ob nur ein Kabel vom Haus zur Garage liegt und in der Garage irgendwo ein kleiner Sicherungskasten sitzt.
2016: Reichweiten-Angst. 2018: Lade-Angst. 2020: Liefer-Angst.

Re: Frage wegen Adapter

menu
Olla
    Beiträge: 24
    Registriert: Mi 25. Sep 2019, 19:59
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Mo 20. Jan 2020, 12:49
Ich kann es leider nicht mehr genau sagen wie es damals verbaut wurde. In der Garage gibt es keinen Sicherungslkasten.

Im Haus ist im Sicherungskasten eine Sicherung ( so etwas langes mit drei Schaltern ) für den Starkstrom. Desweiteren gibt es noch eine 16A Sicherung mit der Bezeichnug Zuleitung Garage.

Insofern glaube ich schon an die zwei Kabel

Re: Frage wegen Adapter

menu
AndiH
    Beiträge: 2058
    Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
    Hat sich bedankt: 63 Mal
    Danke erhalten: 104 Mal
folder Mo 20. Jan 2020, 13:04
Wenn du die CEE 32 behalten willst/musst, dann mach das so wie angedacht. CEE Blau setzen lassen und Adapter Kabel CEE Blau Stecker auf Schuko Dose mit dem Ladeziegel und fertig. Dürfte das billigste sein.
Seit 02/2016 über 3.100 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Frage wegen Adapter

menu
Orion
    Beiträge: 340
    Registriert: Mo 5. Nov 2018, 17:46
    Hat sich bedankt: 59 Mal
    Danke erhalten: 76 Mal
folder Di 21. Jan 2020, 18:11
AndiH hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 13:04
CEE Blau setzen lassen und Adapter Kabel CEE Blau Stecker auf Schuko Dose mit dem Ladeziegel und fertig. Dürfte das billigste sein.
Es ist völliger Quatsch, weil du mit dem Adapter zusätzliche Übergangswiderstände erzeugst. Zudem ist es nicht das billigste.

Billigste und einfachste Lösung ist, eine neue Schukodose eines Markenherstellers zu setzen und den Ziegel dort direkt einzustecken.

Wenn das nur ein 1,5mm² Kabel ist, dann hat man einige Watt Verlustleistung auf der Leitung vom Haus zur Garage, aber das spürt man nur im Geldbeutel. Dürfte eine 1-2 stellige Summe Stromkosten pro Jahr sein.


Will man das ein bisschen vermeiden, könnte man die 32A-Dose weghauen und dafür einen kleinen Wandverteiler setzen:
Bild

Damit profitiert man von der dickeren Leitung (weniger Leitungsverluste), hat immer noch seine 32A-Dose, hat eine nagelneue Schukodose (korrekt abgesichert) und man kann daran sogar jederzeit noch eine Wallbox anklemmen, falls später nötig.

Neu sind diese Teile recht teuer, aber auf den Kleinanzeigen bekommt man sie für deutlich unter 100 Euro öfter mal gebraucht.
Oder halt einfach direkt ne Wallbox anstatt der 32A-Dose.
2016: Reichweiten-Angst. 2018: Lade-Angst. 2020: Liefer-Angst.

Re: Frage wegen Adapter

menu
Benutzeravatar
    JoDa
    Beiträge: 976
    Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
    Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 109 Mal
    Danke erhalten: 106 Mal
folder Di 21. Jan 2020, 18:45
Olla hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 12:15
Seht Ihr hierbei irgendwelche Fehler in meinen Gedankengängen ?
Nein. Ich sehe jedoch, dass du schon Super informiert bist. :)

Zusammenfassung:
Aufputzsteckdose CEE16blau (=Campingsteckdose) und Adapter kaufen und ev. selbst montieren.
Da deine Schukosteckdose über einen 16A-Leitungsschutzschalter abgesichert ist steht auch einem Laden mit 16A (über ein noch zu kaufendes CEE16blau-Ladekabel) nichts im Weg.
PS: Stand der Technik wäre, dass deine Steckdosenstromkreise von zumindest einem 30mA Fehlerstromschutzschalter abgesichert sind. (Empfohlen wird ein eigener FI pro Steckdosenstromkreis, damit im Fehlerfall nicht alle Stromkreise ausfallen.)

Siehe auch: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Re: Frage wegen Adapter

menu
AndiH
    Beiträge: 2058
    Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
    Hat sich bedankt: 63 Mal
    Danke erhalten: 104 Mal
folder Di 21. Jan 2020, 21:46
@Orion : Welchen Teil der Frage hast du nicht verstanden?
Der gute will eine CEE Blau falls er das später mal benötigt und kein Geld für eine Wallbox oder einen Verteilerkasten ausgeben. Die Dose + Adapter liegt bei etwa 30 Euro. Deine Markensteckdose liegt bei etwa 8 Euro, dann hat er aber kein CEE Blau und dein Verteilerkasten liegt bei 100 Euro + Aufbau. Warum also ist deine Lösung jetzt so viel passender?
Ich würde auch kein CEE Blau anschließen, aber wenn der OP das haben will dann ist das was er vorhat das günstigste und technisch machbar/zulässig.
Seit 02/2016 über 3.100 Liter Diesel NICHT verbrannt...
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag