mobile Wallbox 22KW 500€

mobile Wallbox 22KW 500€

Eisendrei
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Mo 18. Jun 2018, 13:54
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Hallo zusammen,
kennt einer von euch die mobile 22kW Wallbox von IFEU?

Die bieten mehrmals im Jahr einen Workshop an, bei dem man sich diese Wallbox für knapp 500€ selber bauen kann. Die wird dann auch Vorort gleich geprüft.
Wenn man möchte kann man sich auch noch für 250€ einen PV-Manager dazu bauen, der sorgt dann dafür, dass das Auto nur bei PV-Überschuss geladen wird.

http://www.i-feu.de/I-FEU/Podcast/7CABE ... C0408.html

Ich finde das klingt sehr interessant. Klar brauche ich für den e-Golf keine 22kW aber für 500€ inkl. Typ2 Kabel, LAN, WLAN, Stromzähler....
4.11.19 e-Golf bestellt
8.11.19 Komm.nummer erhalten
29.11.19 vorauss. Liefertermin April
3.12.19 vorauss. Liefertermin KW11
21.2.20 Produktion ist gestartet, LT KW11
23.2.20 Fahrzeug ist auf dem Transportweg, LT KW11
1.5.20 Abholung in Dresden
Anzeige

Re: mobile Wallbox 22KW 500€

Eisendrei
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Mo 18. Jun 2018, 13:54
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
4.11.19 e-Golf bestellt
8.11.19 Komm.nummer erhalten
29.11.19 vorauss. Liefertermin April
3.12.19 vorauss. Liefertermin KW11
21.2.20 Produktion ist gestartet, LT KW11
23.2.20 Fahrzeug ist auf dem Transportweg, LT KW11
1.5.20 Abholung in Dresden

Re: mobile Wallbox 22KW 500€

SteffenM
  • Beiträge: 84
  • Registriert: So 15. Sep 2019, 22:07
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hm macht dass Sinn? Klar der go-e charger kostet zwar mehr, da hast du aber appanbindung, ein fertiges funktionierendes Gerät. Und den zeitaufwand sollte man beim Eigenbau natürlich nicht vergessen. Zudem muss man natürlich gucken,dass alles korrekt geprüft wird, sonst wird es versicherungstechnisch schwer.

Re: mobile Wallbox 22KW 500€

UliZE40
  • Beiträge: 2687
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 141 Mal
  • Danke erhalten: 318 Mal
read
Für mich wirkt das auch ein wenig aus der Zeit gefallen einen ganzen Unterverteiler mit sich rumzuschleppen. Das hat man vor 5 Jahren mal gemacht als es keine Alternative gab. Heute gibt es nrgkick und Co. wenn man sowas überhaupt noch braucht.

Davon mal ganz abgesehen: Zu was sollen die in dem Kasten enthaltenen LS gut sein?

Re: mobile Wallbox 22KW 500€

Benutzeravatar
read
Abgesehen davon, dass dieser Artikel aus März 2018 stammt:
Diese Boxen sind wie beschrieben dazu da, normalerweise in der Garage zu hängen und ihren Dienst zu versehen. Die Installation einer CEE400V rot muss man nirgends beantragen /genehmigen lassen - eine "stationäre Wallbox" dagegen vielerorts schon. Daher bspw. auch der PV-Manager und LAN-Anschluss. Geht man dann mal mit dem BEV "in fremdes Gelände", nimmt man das Teil von der Wand und kann auch an CEE laden. Die "go-e" ist letztlich eine gute kommerzielle Wahl - deswegen auch so erfolgreich.

"nrgkick und Co." kann man natürlich für teuer Geld kaufen und mobil haben diese Teile auch ihre Vorzüge. Aber gewisse Funktionalitäten haben diese Teile dann eben doch nicht und das Selberbauen hat auch den Vorzug, dass man die Technik kennt ...

Projekt "OpenWB" und "UxI to Go" sind ähnliche Projekte hier im Forum, die längst den Bastelstatus überschritten haben. OpenWB bietet mittlerweile sogar eine Ansteuerung der Go-e ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag