Genauigkeit Energiezähler in Wallboxen?

Re: Genauigkeit Energiezähler in Wallboxen?

menu
Benutzeravatar
folder Di 19. Nov 2019, 09:43
winwou hat geschrieben:
Di 19. Nov 2019, 01:27
Teure Box mit nicht brauchbarem Zubehör. gekauft. Wenn um Display kWh angezeigt werden, dann sollten auch kWh gemessen werden. Scheinleistung ist gem. Gesetz in kVAh anzugeben. Es ist ein Mangel der zum Umtausch oder Minderung berechtigt.

Es ist erschreckend, wie hier die Kunden verar...t und abgezockt werden.
Das erschreckende daran ist noch dazu, daß man mit der Box auch das Aufladen verkaufen kann. Bei den viel zu hohen Werten, ein gutes Geschäft ;-)
seit 10/2019: Unterwegs im Zoe R90, kein Verbrenner mehr, Peugeot e-208 GT bestellt
Anzeige

Re: Genauigkeit Energiezähler in Wallboxen?

menu
Benutzeravatar
folder Di 19. Nov 2019, 19:14
RiotCop hat geschrieben:
Di 19. Nov 2019, 09:41
Aber hat das nicht jedes Auto bzw. jeder Li Akku, daß er mit höherem SoC langsamer geladen werden muß um den Akku nicht zu schädigen?
Ja, aber nur die Zoe hat so ein "lustiges" Ladegerät, das bei geringen Leistungen derart viel Blindleistung erzeugt.

Siehe hier mal die Messung eines Foristen.
viewtopic.php?t=945&start=10#p67709

30% Blind bei 8A, 2% bei 32A...
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Genauigkeit Energiezähler in Wallboxen?

menu
Benutzeravatar
folder Di 19. Nov 2019, 20:37
umberto hat geschrieben:
Di 19. Nov 2019, 19:14
30% Blind bei 8A, 2% bei 32A.
Ja und wo ist da jetzt das Problem. Blindleistung braucht nicht bezahlt werden.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag