Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

Benutzeravatar
  • micha70
  • Beiträge: 16
  • Registriert: So 3. Aug 2014, 14:27
read
Hallo Zusammen,

Heute wurde endlich meine Wallbox von Heidelberg von einer Elektrofachkraft angeschlossen. Leider musste mein Sicherungsautomat von 32A (war bei der Installation mein Fehler) auf 16A korrigiert werden, das gibt der Hersteller als max.vor!

Es wurde der C32 gegen einen B16! ausgetauscht und bei der expliziten Nachfrage nach C-Charakteristik kam die Antwort, die WB läuft langsam an, und benötigt nur einen B LSS.

Ich habe jetzt nochmal in den Sicherheitsnachweisen der WB nachgeschaut, dort steht „ Die Leitungs-Kurzschlussabsicherung muss eine Charakteristik besitzen, die einen 8-10 fachen Nennstrom zulässt ...“ Hier ist doch der C16 mit 5-10 fachen I Nenn schon grenzwertig oder?
Ein B LSS hat nur 3-5fach.

Würdet ihr den tauschen? Bzw. was kann schlimmstenfalls passieren, das die Sicherung ständig kommt, oder kann ich mir da ernsthafte Schäden in der Anlage einfangen?

Danke und Gruß
Mike
Anzeige

Re: Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

TorstenW
read
Moin,

im schlechtesten Fall fliegt mal die Sicherung.
Wenn das nicht häufiger passiert (was mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit so sein wird), ist alles easy.
Unabhängig davon ist ein C-Automat der "richtigere".
Der ist auch ein paar Euro teurer......

Grüße
Torsten

Re: Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

Benutzeravatar
  • mlie
  • Beiträge: 4236
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: bei Unterlüß
  • Hat sich bedankt: 2121 Mal
  • Danke erhalten: 419 Mal
read
B reicht vollkommen aus. Das Ladegerät fährt langsam hoch, wenn der den 10fachen "Anladestrom" aus dem Netz zieht, ist der Onboardlader kaputt und sonst nix. Schliesslich ist das ein Ladegerät und keine Kreissäge. Theoretisch könnte beim erstmaligen zuschalten die Kondensatoren im Netzteil einen Stromstoß ergeben, aber die sind nicht so riesig, dass man deswegen einen B werfen würde...

Manche Wallboxhersteller haben aber wohl kein Elektroauto zum Testen bei der Entwicklung dagehabt, so dass diese nicht wissen, wie ein Elektroauto lädt und schreiben dann Quatsch wie "C-Charakteristik" in das beigelegte Faltblatt.
Oder Dilletanten wie Renault schreiben C20 an einer 16A Schuko vor, der C20 fliegt also raus und wird durch fachgerechte, zugelassene B16 oder C16 ersetzt.
350 Mm elektrisch ab 2012.
Nicht alles glauben, was irgendeiner bei Whatsapp als News verbreitet.
Niels Bohr sagte schliesslich schon als Student: "Zitaten aus dem Internet sollte man nicht unbesehen glauben!"

Re: Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

TorstenW
read
Moin,

der Vergleich mit der Kreissäge hinkt!
Das Ladegerät fährt langsam hoch, das ist richtig. Aber es hat nicht ganz kleine Kondensatoren im Eingang. Und diese werden, wenn das Schütz der Wallbox zieht, schlagartig zugeschaltet. Deren Ladestrom(spitze) kann durchaus einen B-Automaten zur Auslösung bringen.
Es kann (und wird in vielen Fällen) gut gehen, muss aber nicht.
Ein C-Automat wird nicht umsonst von den Wallbox-Herstellern empfohlen. Sie wissen schließlich nicht, welches Fahrzeug mit der Wallbox geladen wird.....

Grüße
Torsten

Re: Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

Benutzeravatar
read
Viel wichtiger als die Charakteristik (B oder C) die Sicherung eine Stufe größer zu wählen als der max. Nennstrom. Eine Sicherung an der Nennstromgranze zu betreiben ist für die dauerhafte Funktion ungesund, da die thermische Belastung dann doch sehr groß ist. Bei 16 A sollte es 20 A und bei 32 A sollte es 40 A sein.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

Benutzeravatar
read
Aufgrund meiner gesammelten Erfahrungen bisher reicht jedenfalls B-Charakteristik absolut aus, den Rat von ecopowerprofi halte ich da auch für wichtiger, meistens lassen ja die Vorsicherungen und die verwendeten Adernquerschnitte eine leicht höhere Absicherung (nächsthöherer Wert) zu.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

Benutzeravatar
  • micha70
  • Beiträge: 16
  • Registriert: So 3. Aug 2014, 14:27
read
Erstmal danke für die zahlreichen Antworten, ich habe mich entschlossen den LSS gegen einen C16 zu tauschen, ist ja nun keine allzu große Investition und war schnell erledigt!

Zu der Antwort von Ecopowerprofi habe ich allerdings einen Einwand, es ist explizit in der Anleitung aufgeführt, das der LSS 16A nicht überschreiten darf, auch auf der WB ist das nochmal vermerkt!

Gruß
Mike
Dateianhänge
Heidelberg.JPG

Re: Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

Benutzeravatar
read
Wieso steht so etwas in der Anleitung? Der Name "Leitungsschutzschalter" sagt doch eigentlich aus, dass es um den Schutz der Leitung geht, und nicht den Schutz der angeschlossenen Geräte. Wenn man die Zuleitung entsprechend auslegt, sollte doch nichts dagegen sprechen, eine 3,6-kW-Wallbox an einer mit 20, 32 oder 63 A abgesicherten Leitung zu betreiben. Die Leitung meines Radioweckers ist ja auch nicht mit 100 mA abgesichert. Oder sehe ich das falsch? Bin schließlich kein Elektriker.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

TorstenW
read
Moin,

dat is'n bissl Unfug, was da steht.
Eine 2,5er Leitung darf mit 20A abgesichert werden.
Wenn Du die Sicherung tauschen lässt, dann bitte gleich auf C20. Das ist die "sauberste" Lösung.

Grüße
Torsten

Re: Absicherung Wallbox C-Charakteristik?

Benutzeravatar
read
darf einen maximalen Nennstrom von 16 A abhängig von der eingestellten Leistung des Ladesystems nicht überschreiten
Wie soll das gehen??? Ein Nennstrom kann nicht abhängig von der eingestellten Leistung sein. Ein Nennstrom ist per Definition der Strom für den das Bauteil bzw. Gerät konstruiert wurde und dauerhaft belastet werden kann. Also absoluter Schwachsinn was dort steht.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag