Mobile AC->CCS-Lader?

Mobile AC->CCS-Lader?

Fu Kin Fast
read
Gibt es eigentlich Ladetechnik, wo man am Eingang 3-phasigen Drehstrom, z.B. 22kW hat, und dann für das Auto ein CCS-Stecker dran ist?
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19
Anzeige

Re: Mobile AC->CCS-Lader?

Benutzeravatar
  • marxx
  • Beiträge: 816
  • Registriert: Do 12. Jun 2014, 21:59
  • Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
  • Website
read
Ja, die gibt es. Z.B. der Setec SET450-20B.

Bei Ebay momentan für € 3.749,- zu finden.

Greetinx

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, eigene Open Source Software
OVMS Leaf/e-Up, AHK Leaf, GE Android App, SteVe OCPP Raspi Image
http://www.arachnon.de/wb

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Renault Twizy Life (mit Kaufakku) 06/2016, VW e-Up! Style 07/2020.

Re: Mobile AC->CCS-Lader?

Misterdublex
  • Beiträge: 2905
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 292 Mal
read
marxx hat geschrieben: Ja, die gibt es. Z.B. der Setec SET450-20B.

Bei Ebay momentan für € 3.749,- zu finden.

Greetinx

marxx
Lohnt aber für den eGolf nicht, da das günstigere SETEC-Garät 11 kW 3-Phasen nur zu ca. 7 kW DC gleichrichtet. Das kann der AC-Lader im eGolf selber und besser.

Doppelt so teuer ist das 22 kW-Gerät, hat bei der niedrigen Zellspannung z.B. im eGolf nur 14 kW DC.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag