Wallbox - Eigenstromnutzung - SMA

Re: Wahlbox - Eigenstromnutzung - SMA

menu
umali
    Beiträge: 3968
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 155 Mal
    Danke erhalten: 317 Mal
folder Fr 20. Sep 2019, 00:04
ganz ehrlich?
Ich habe den HM damals abgewählt, weil mir diese SMA-Automatismen (oder eher black box), nicht geheuer waren.

Ist wahrscheinlich Typsache. Für mich war klar, dass ich öfter strukturelle Änderungen zu erwarten habe und eine Automatik nur dann gut ist, wenn sie entsprechend input hat bzw. "gelernt" hat. Da KI aber noch weit entfernt ist - zumindest beim HM, habe ich da nichts Gutes erwartet. Die vielen Negativkommentare im PV-Forum hatten dann mein Bauchgefühl bestätigt. Den Rest haben dann Cloudzwang, häufige Nichterreichbarkeit der SMA-Server und closed source erledigt.

SEMP hilft zum Glück das zu verbessern, aber SMA sieht diese Schnittstelle nur temporär und will mal bei EEBUS landen. Fliegt dann auch wieder alles über Board? Wie damals bei den BT-Steckdosen?

Aber hier ging's ja um das Autoladen und das kann openWB ziemlich gut - vor allem mit bis zu 3 Ladepunkten und massig Optionen.
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html
Anzeige

Re: Wahlbox - Eigenstromnutzung - SMA

menu
andygeedot
    Beiträge: 4
    Registriert: Do 19. Sep 2019, 13:38
folder Fr 20. Sep 2019, 04:07
Na das klingt doch schon mal sehr vielversprechend.
Ich nutze sowieso keinerlei Automation von SMA - der Homemanager ist bei mir tatsächlich nur zur Erfassung und Visualisierung da.

Dann werde ich das mit der openWB Box einfach mal testen.

Vielen dank euch!

Re: Wahlbox - Eigenstromnutzung - SMA

menu
Cerebro
    Beiträge: 1108
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danke erhalten: 82 Mal
folder Fr 20. Sep 2019, 10:17
umali hat geschrieben:
Fr 20. Sep 2019, 00:04
Die vielen Negativkommentare im PV-Forum hatten dann mein Bauchgefühl bestätigt.
Das haben Internet Communities so an sich das meist nur das negative zur Sprache kommt. Kaum einer schreibt in ein Forum "bei mir ist alles super".
umali hat geschrieben:
Fr 20. Sep 2019, 00:04
Den Rest haben dann Cloudzwang, häufige Nichterreichbarkeit der SMA-Server und closed source erledigt.
1. läuft der SMA Kram nicht in der Cloud, das ist ein weit verbeiteter Irrtum! Einzig das User Portal läuft im Web und das ist bei SMA gehosted. Der HomeManager kann auch Autark arbeiten, erhält dann aber keine Wetteroprognosen mehr.
2. Nichterreichbarkeit der SMA-Server, kann ich auf die letzten 4 Jahre betrachtet nicht bestätigen. Fast alle Ausfälle waren angekündigt wegen Wartungsarbeiten am Portal. Der HomeManger läuft aber weiter (siehe Punkt 1)
3. Du kannst dich als Entwickler bei SMA registrieren, dann bekommt man Zugriff auf ziemlich vieles. https://www.sma.de/produkte/sma-developer.html
umali hat geschrieben:
Fr 20. Sep 2019, 00:04
SEMP hilft zum Glück das zu verbessern, aber SMA sieht diese Schnittstelle nur temporär und will mal bei EEBUS landen. Fliegt dann auch wieder alles über Board? Wie damals bei den BT-Steckdosen?

Aber hier ging's ja um das Autoladen und das kann openWB ziemlich gut - vor allem mit bis zu 3 Ladepunkten und massig Optionen.
Ich wollte OpenWB auch nicht schlecht machen, aber dem TE ging es ja um eine Integration in den vorhandenen HomeManager und das kann OpenWB nun mal nicht.

Re: Wahlbox - Eigenstromnutzung - SMA

menu
umali
    Beiträge: 3968
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 155 Mal
    Danke erhalten: 317 Mal
folder Fr 20. Sep 2019, 10:39
Cerebro hat geschrieben:
Fr 20. Sep 2019, 10:17
3. Du kannst dich als Entwickler bei SMA registrieren, dann bekommt man Zugriff auf ziemlich vieles. https://www.sma.de/produkte/sma-developer.html
Danke für den link, aber da habe ich aktuell keinen Bedarf. Hintergrund ist auch, dass sich SMA in früherer Zeit extem zugeknöpft gegeben hat. Die Öffnung kam erst 2017 als vermutlich Umsätze einbrachen und man merkte, dass völlig proprietäre Software auch problematisch sein kann.

Solche Systeme wie "openWB", "Volkszähler" usw. sind da schon ein anderes Kaliber. Wenn Du mich fragst, gehören die öffentlich gefördert, weil sie klasse Software open source für ALLE nutzbar machen. Das ist extrem nachhaltig, denn hier kann kein Hersteller sagen "Stop - wir machen etwas Neues und stampfen das Produukt ein."

Auch wenn ein (SMA-)Portal gewartet werden muss, ist das für die Nutzer ein echter Nachteil. Des Weiteren kommen erhebliche Einschränkungen bei den Abrufintervallen hinzu. Das ist zwar logisch (Server haben nur begrenzte Power), aber gesamtheitlich für PV-/EV-Regelungen betrachtet unbefriedigend.
Einen HM hätte ich z.B. sofort gekauft, wenn das System lokal in dieser Box (SHM1.0) gelaufen wäre. Internetzugang hat es sowieso, also sind auch Prognosen möglich (wer's braucht ;-)).

Beim SHM2.0 ist die HM-Funktion leider denkbar ungünstig im Hauptzähler platziert. Wenn dort mal was hops geht, muss man den Elektriker rufen, das ganze Haus lahm legen, nur um das Ding zu wechseln.
@andygeedot
Du machst es da schon richtig, nur die Zählerfunktion zu nutzen. Günstiger wäre es nur gewesen, statt des SHM2.0 dem MPM3PM-Zähler zu nehmen (auch 4TE Baugröße), aber dann kann wieder der SMA-WR nicht out of the box arbeiten.
Na ja - irgend etwas ist immer ;-).

Ich denke, dass wir soweit durch sind.
Viel Erfolg allen! DIe Energiewende erfolgt durch Leute wie Euch!
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag