Post vom Eichamt.....

Post vom Eichamt.....

DerSiedel
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Di 7. Apr 2015, 23:01
  • Wohnort: Darlingerode
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Hallo Zusammen!
Ich habe vor fast 5 Jahren eine 22KW Wallbox ins GE Stromtankstellenverzeichnis eingetragen und diese zur freien Nutzung gegen eine freiwillige Spende ausgeschrieben. Die Wallbox hat keinen sichtbaren Zähler und sie wird auch sehr selten von E-Mobilisten genutzt. Heute flattert nun ein Brief vom Eichamt herein. Das ganze liest sich für mich so, daß ich zum offiziellen Weiterbetrieb des Anschlusses einen geeichten Zähler installieren muss und dann wohl auch noch steuerlich als Stromverkäufer behandelt werde. Für mich natürlich komplett unsinnig, in den letzten Jahren sind vielleicht 150 KW durch den Anschluss gelaufen, also jede weitere Investition macht die Wallbox für uns noch unwirtschaftlicher.
Jetzt liegt natürlich der Gedanke nahe, den Ladepunkt aus dem GE Verzeichnis zu löschen, was aber nicht meinem Prinzip der E-Mobilitäts-Förderung entspricht. Würde mich die Bürokratie in Ruhe lassen, wenn ich den Bezahlstatus auf "kostenlos" ändere?
Hat schon jemand vor mir dieses Schreiben bekommen? Wie seid Ihr damit umgegangen? Gibt es vielleicht eine Bagatelllösung?

Danke für's Lesen

Carsten
Renault Twizy seit 9/2014
Ampera E seit 2/2018
...und ein paar Fahrräder
8-)
Anzeige

Re: Post vom Eichamt.....

Benutzeravatar
  • bm3
  • Beiträge: 11511
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 913 Mal
read
Hallo, ich habe hier einen ähnlichen Fall, auf was sind momentan bei dir denn die Kosten eingestellt ? "kostenpflichtig" oder "unbekannt" ? "kostenlos" ja scheinbar noch nicht.
Bei mir steht das bisher auf "unbekannt", dazu noch folgende Formulierung dazu:
"Infrastruktur-Erhaltungs-Spende in Höhe der ungefähren kwh-Stromkosten wird begrüßt. Briefkasten".
Bisher kam seit 2013 noch keine Post vom Eichamt, ich hoffe das bleibt auch so.

VG:

Klaus

editiert: Ich habe zwar das Schreiben noch nicht gesehen, aber ich würde denen antworten dass keine Zahlungsverpflichtung für Benutzer besteht und auch weder die Benutzung durch dich registriert noch abgerechnet wird.

Re: Post vom Eichamt.....

Hell
  • Beiträge: 650
  • Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Was ich machen würde:

Schreib denen einen Brief, dass das eine private Ladestation ist und Du keinen Strom verkaufst. Den entsprechenden Hinweis auf eine gewünschte Spende würde ich dann im Verzeichnis sofort löschen, damit es keine Probleme gibt.

Re: Post vom Eichamt.....

Benutzeravatar
read
Ich frage mich, wie die ausgerechnet auf Deine Station gestoßen sind? Entweder hat Dich da jmd. angezeigt oder die suchen systematisch in Verzeichnissen nach Ladestationen. Bei letzterem wäre das ja wirklich eine üble Entwicklung, und man müsste sich fragen, ob die nichts besseres zu tun haben.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Post vom Eichamt.....

Benutzeravatar
  • bm3
  • Beiträge: 11511
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 913 Mal
read
So etwa 1 - 3 Nutzer mit einem ähnlichen Eichamt-Problem hatten sich aber nach meinen Erinnerungen schon hier im Forum dazu gemeldet .

Re: Post vom Eichamt.....

DerSiedel
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Di 7. Apr 2015, 23:01
  • Wohnort: Darlingerode
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Das Anschreiben beginnt mit..... gemäß Ihrer Meldung bei GoingElectric verwenden Sie in Sachsen-Anhalt AC-und/oder DC-Ladeinfrastruktur, die dem Anwendungsbereich des Mess- und Eichgesetzes und der Mess- und Eichverordnung unterliegt...…

Also schließe ich mal eine Anzeige eines Dritten vollkommen aus, könnte ich mir als Gutdenker auch nicht vorstellen. Die Vorstellung, daß sich jetzt von uns bezahlte Mitarbeiter im Eichamt auf die Nachforschung im GE-Verzeichnis begeben ist allerdings auch ganz schön bekloppt, so viel Langeweile können die doch gar nicht haben.
Ich werde am Montag mal dort anrufen und dann berichten, bis dahin lasse ich den Eintrag erst einmal unverändert.

Schönes Wochenende
Renault Twizy seit 9/2014
Ampera E seit 2/2018
...und ein paar Fahrräder
8-)

Re: Post vom Eichamt.....

Benutzeravatar
read
Hell hat geschrieben: Schreib denen einen Brief, dass das eine private Ladestation ist und Du keinen Strom verkaufst. Den entsprechenden Hinweis auf eine gewünschte Spende würde ich dann im Verzeichnis sofort löschen, damit es keine Probleme gibt.
eine Spende ist nicht verpflichtend somit gibt es keinen Grund den Hinweis zu löschen.

Übrigens, in Deutschland sind Schenkungen bis zu 20.000€ innerhalb von 10 Jahren von nicht-Familienmitgliedern steuerfrei.
Ich glaube kaum das die Spenden auch nur annähernd auf diesen Betrag kommen, insofern ist das auch steuerlich kein Problem.


---
Zuletzt geändert von drilling am Sa 10. Aug 2019, 15:59, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Post vom Eichamt.....

Benutzeravatar
read
DerSiedel hat geschrieben: Das Anschreiben beginnt mit..... gemäß Ihrer Meldung bei GoingElectric
Oha, das ist ja der Beweis: das Eichamt macht gezielt Jagd auf private Ladesäulen-Betreiber!
Ich finde das ist ein (kleiner) Skandal - groß genug, um das an die Presse zu geben.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Post vom Eichamt.....

Benutzeravatar
read
DerSiedel hat geschrieben: gemäß Ihrer Meldung bei GoingElectric verwenden Sie in Sachsen-Anhalt AC-und/oder DC-Ladeinfrastruktur
Das ist ja furchtbar. Wobei es mich weniger verwundert dass hier ausgerechnet das Eichamt Sachsen-Anhalt vorprescht ("Unseren dreckigen Braunkohlestrom nur für uns Dieselfahrer!"), vermutlich kriegen sie für jeden erledigten E-Autofahrer Bonusmeilen in ihrer Partei.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Post vom Eichamt.....

Benutzeravatar
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3245
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1524 Mal
  • Danke erhalten: 623 Mal
read
Such doch mal hier im Forum danach - diesen Brief hat auch schon ein anderer bekommen und mit einem Antwortbrief war's erledigt...

Grüazi MaXx
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag