Zu Hause laden - Ein Ratgeber

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

mifra
  • Beiträge: 520
  • Registriert: Sa 30. Mai 2015, 14:43
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Einen Twizy kann man ja nur über Schuko Laden. Ist damit jede Ladung eines Twizys eine Notladung? ;)
Den konnte (? kann man immer noch?) auch mit CEE bestellen...
Twizy 02/2014-06/18
BMW 225e 11/17-11/20
Smart 44 EQ 6/18-6/20
Zoe R110/ZE50 CCS 6/20- GJR
Bild reell inkl. Ladeverluste, überwiegend 3.6kW
Anzeige

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Benutzeravatar
  • JoDa
  • Beiträge: 2146
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 572 Mal
  • Danke erhalten: 552 Mal
read
@fiedje @ecopowerprofi
Ihr habt selbstverständlich recht. :massa:
Aber, bitte diskutiert das in einem eigenen Thema oder in einem anderen Forum! (Empfehle diesteckdose.net das Forum für Experten.)
Der geneigte Leser ist ja Laie und will sich damit sicherlich nicht beschäftigen, sondern für die Dimensionierung des Leiterquerschnittes hat man ja den Elektriker.

OK! Wahrscheinlich wird das oft so sein wie hier im Forum berichtet.
z.B. Ein paar Beiträge vorher schreibt @Hansi08 "Habe dann später für das E-Auto 5x10mm2 nachverlegen lassen."
Das passiert halt wenn ein Neuling glaubt er braucht für sein Elektroauto "viel Strom" und daher ein dickes Kabel, und wenn der Elektriker auch Ahnungslos ist und sich denkt "Wenn ich Überdimensioniere kann ich nichts falsch machen." Ich möchte dem Elektriker gar nicht unterstellen, das er mehr Gewinn machen möchte, den so teuer sind 5x10mm2 Erdkabel dann auch wieder nicht und beim Verlegen und Anschließen des starren Kabels muss er sich sein Geld dann eh schwer verdienen.
Klar, wenn hier im Forum Fragen kommen wie "Mein Elektriker will für meinen Ladeanschluss 5x10mm2 verlegen, ist das Sinnvoll?", dann kann man schon laienverständlich erklären warum das nicht notwendig ist, wie es @ecopowerprofi auch unermüdlich tut.
Vielen Dank dafür!

Ich hab das für mich so gelöst, das ich im Wiki den lainverständlichen Beitrag "Dimensionierung von Leiterquerschnitten" geschrieben habe.
Dort steht nichts von DIN VDE Tabellen zur Strombelastung, nichts von zulässiger Dauertemperatur von 70°C von PVC Isolierungen, nichts von max. zulässigen Spannungsabfällen, nichts vom Schleifenwiderstand usw.
Denn sind wir uns mal ehrlich der Elektriker dimensioniert ja auch nach Erfahrung und macht nicht jedesmal eine komplizierte Berechnung bzw. gibt die Daten in einen Kabelrechner ein. ;)
In meinem Wiki-Beitrag gibt es zunächst einen Link zu einem Kabelrechner. Bei der Eingabe und bei den vielfältigen Ergebnissen des Rechners sollte dem Laien dann klar werden das die Leiterdimensionierung nicht so einfach ist.
Danach erkläre ich das überdimensionierte Kabelquerschnitte finanziell nicht sinnvoll sind und begründe dies mit einer Formel und zwei durchgerechneten Beispielen.
Zum Schluss begründe ich noch warum die Leitungsverluste im Vergleich zu den Verlusten des Boardladers gering sind, und empfehle für besonders sparsame die Ladeleistung im mittleren Leistungsbereich des Boardladers zu wählen. Was aber auch nur eine minimale Ersparnis bedeutet.
Renault ZOE Intens Q210 9/2014-1/2024, Fiat 500e 3+1 42kWh ab 2/2024
Phasen der Markteinführung des Elektroautos
Klimakatastrophe-Vom Wissen zum Handeln

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Benutzeravatar
read
@JoDa
Ich will gar nicht diskutieren aber wenn diese Hinweise zum Querschnitt kommen den geneigte Leser insbesondere die Laien darauf hinweisen, dass das nicht unbedingt das richtige ist.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Benutzeravatar
  • JoDa
  • Beiträge: 2146
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 572 Mal
  • Danke erhalten: 552 Mal
read
Nachfolgend noch ein paar Gedanken zur (mit der zum Fiat 500e mitgelieferten) "Schuko-Wallbox", die ja möglicherweise das "Schuko-Ladekabel" als einfachste Ladelösung für zu Hause ablösen könnte.
Die "Zusatzfunktionen der Schuko-Wallbox" oder wie es vom Hersteller heißt das "Leistungs-Upgrade der EasyWallbox" kann in Zukunft IMHO auch Sinn machen.

Wie im 1.Post angedeutet, wird es in der EU mit der Umrüstung der Stromzähler auf Smart Meter für den Netzbetreiber möglich sein nicht nur die Energie sondern auch die Leistung zu messen. Die bestehenden max. Anschlussleistungen können dadurch kontrolliert werden, und Stromtarife wie in der Industrie üblich mit leistungsabhängiger Komponente können eingeführt werden. In diesem Zusammenhang ist dann die "einphasige Leistungsbegrenzung des Hausanschlusses"="einphasiges Lastmanagment der Wallbox"="Stromsensor für dynamisches Energiemanagment DPM" in Zukunft auch in Deutschland schon sinnvoll. (Bzw. schon jetzt in EU-Ländern die beim Smart Meter Rollout schon weiter sind.)

Heute ist es schon sinnvoll bei den in Europa seltenen einphasigen Wohnungsanschlüssen mit 35 Ampere Vorsicherungen. Da darf dann der Elektriker beim "einphasigen Lastmanagment" in der Wallbox 35 Ampere eingeben, und damit verhindern das die 35 Ampere Vorsicherung überlastet wird. (Bei dreiphasigen Hausanschlüssen mit 35 Ampere Vorsicherungen reicht es eine Phase frei zu machen, also die anderen Verbraucher auf die anderen beiden Phasen im Verteilerkasten um zu verdrahten bzw. ist es bei dreiphasigen Hausanschlüssen sowieso nicht erlaubt mit mehr als 20 Ampere einphasig zu laden. ;) )

Wer möchte kann dann auch über eine Gratis Bluetooth Smartphone App die max. Ladeleistung einstellen. (Zwischen 6A*230V=1,4kVA und dem vom Elektriker eingestellten Maximalwert.) Da die App auch einen Zeitplaner hat, wäre damit z.B. (für Leute die sich gern spielen ;) ) das Laden des eigenen PV-Stroms in zeitlich vorgegebenen Leistungsstufen möglich.

Guckst du: https://easywallbox.eu/de/#library -> FAQs
PS: Wollte Fragen ob auch nicht FIAT/JEEP Fahrer die Box kaufen können und ab wann und zu welchem Preis.
Als Kontakt gibt es für ca. 10 Länder 10 Telefonnummern. Die für Ö und D haben nicht funktioniert, daher hab ich aufgegeben.
Renault ZOE Intens Q210 9/2014-1/2024, Fiat 500e 3+1 42kWh ab 2/2024
Phasen der Markteinführung des Elektroautos
Klimakatastrophe-Vom Wissen zum Handeln

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Harrona
  • Beiträge: 365
  • Registriert: Fr 28. Feb 2020, 12:54
  • Hat sich bedankt: 321 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Zum Thema zu Hause laden und Leitungsquerschnitt habe ich noch einen interessanten Link beizutragen:

http://www.gute-information.de/2010/03/ ... absichern/

Zu Hause laden - Ein Ratgeber

k_b
  • Beiträge: 2668
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
Harrona hat geschrieben:Zum Thema zu Hause laden und Leitungsquerschnitt habe ich noch einen interessanten Link beizutragen:

http://www.gute-information.de/2010/03/ ... absichern/
Harrona, dein Link führt ins Leere.
Ich finde den Beitrag über die Suche: http://www.gute-information.de/?s=mit+wieviel+Ampere

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Harrona
  • Beiträge: 365
  • Registriert: Fr 28. Feb 2020, 12:54
  • Hat sich bedankt: 321 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
@k_b
Komisch.

Bei mir funktioniert der Link einwandfrei.

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Auric
  • Beiträge: 312
  • Registriert: Sa 15. Feb 2020, 15:44
  • Hat sich bedankt: 169 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Bei mir schlägt der Virenscanner an
Ich lese und schreibe hier nur als privater User um mich zu informieren und evtl. andere informieren zu können.

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

k_b
  • Beiträge: 2668
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
hmm, dann hat das irgendwie vielleicht mit bei mir gesperrten cookies zu tun..

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Harrona
  • Beiträge: 365
  • Registriert: Fr 28. Feb 2020, 12:54
  • Hat sich bedankt: 321 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Also bei mir geht's in allen Browsern ohne Probleme.

Hier der Kern der Info:

Folgende Richtwerte müssen bei der Elektroinstallation eingehalten werden – ACHTUNG auf Leitungslänge:
Leitungsquerschnitt: 1,5mm²
16A (Ampere) -> maximale Leistung bei 230V (Volt): 3680W (Watt) -> maximale Leitungslänge: 18,11m (Meter)
13A (Ampere) -> maximale Leistung bei 230V (Volt): 2990W (Watt) -> maximale Leitungslänge: 22,29m (Meter)
10A (Ampere) -> maximale Leistung bei 230V (Volt): 2300W (Watt) -> maximale Leitungslänge: 28,98m (Meter)

Leitungsquerschnitt: 2,5mm²
16A (Ampere) -> maximale Leistung bei 230V (Volt): 3680W (Watt) -> maximale Leitungslänge: 30,19m (Meter)
13A (Ampere) -> maximale Leistung bei 230V (Volt): 2990W (Watt) -> maximale Leitungslänge: 37,15m (Meter)
10A (Ampere) -> maximale Leistung bei 230V (Volt): 2300W (Watt) -> maximale Leitungslänge: 48,30m (Meter)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag