Zu Hause laden - Ein Ratgeber

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Ruzzi
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Sa 18. Feb 2017, 22:43
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Wenn ich mich mal das Thema Kabelbrücke aufgreifen darf.
Die Miteigentümer bei uns im Haus wehren sich gegen eine Landemöglichkeit in der gemeinsamen Tiefgarage, und man weiß ja nicht, wie sich das Gesetzgebungsverfahren entwickeln wird.

Ich wohne im ersten Obergeschoss. Direkt an der Grundstücksgrenze sind Stellplätze, ca 3,5 Meter von meinem Schlafzimmerfenster entfernt. Es ist kein Gehweg dazwischen.

Frage 1:
Gibt es Kabelbrücken zu kaufen, oder muss man sich so etwas selber basteln (ich bin völlig untalentiert). Ich habe das noch nie gesehen.

Frage 2:
Diese Brücke wäre ca 2,5 Meter über dem Garten eines Eigentümers. Ich würde das nur in Einverständnis mit dem Eigentümer machen. Aber, könnte er das rechtlich verhindern?
VG
Ioniq Elektro Premium FL seit 05/2020
Anzeige

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Desaster
  • Beiträge: 824
  • Registriert: Do 16. Jul 2020, 21:50
  • Hat sich bedankt: 210 Mal
  • Danke erhalten: 194 Mal
read
Er muß natürlich keinen Kabel-Überhang eines Nachbarn über seinem Grundstück dulden. Und ein Kabel in 2,50 m Höhe kann durchaus sehr störend sein...
e-Niro 64 kWh, Spirit, schwarz, Leder, 3-Phasen-Lader seit 08.09.2020

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Optimus
  • Beiträge: 2260
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 363 Mal
  • Danke erhalten: 526 Mal
read
Ruzzi hat geschrieben: Die Miteigentümer bei uns im Haus wehren sich gegen eine Landemöglichkeit in der gemeinsamen Tiefgarage, und man weiß ja nicht, wie sich das Gesetzgebungsverfahren entwickeln wird.
Das Gesetzgebungsverfahren bzgl. WEG ist durch. Es fehlt die Umsetzung in geltendes Recht (was aber sicher ist) bis Ende des Jahres. Einfache Mehrheit der Eigentümer genügt demnach dann. Bekommst du nicht mal diese zusammen, wird es natürlich schwierig.
Ich selbst habe für meinen Anschluss alle Eigentümer mit Rundschreiben befragt und mir die Zustimmung per Unterschrift eingeholt. Einziger wirklicher Bremser ist die WEG-Verwaltung (private GmbH). Aber es wird. Elektriker hat nach Prüfung des Hausanschlusses gesagt, dass drei Ladepunkte gehen würden. :) 8-)

Die Zustimmung vom Nachbarn bzgl. Kabelbrücke sollte man unbedingt einholen (bilateral). Ggf. auch nur befristet.
Wenn er nein sagt geht es nicht, ist ja schließlich sein Eigentum, welches du mitnutzen möchtest.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
15,2 kWh/100 km (netto) bei 50 Tkm

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Orion
  • Beiträge: 912
  • Registriert: Mo 5. Nov 2018, 17:46
  • Hat sich bedankt: 179 Mal
  • Danke erhalten: 317 Mal
read
Ruzzi hat geschrieben: Die Miteigentümer bei uns im Haus wehren sich gegen eine Landemöglichkeit in der gemeinsamen Tiefgarage, und man weiß ja nicht, wie sich das Gesetzgebungsverfahren entwickeln wird.
Das wird mit Sicherheit kommen, selbst mit der CDU. Dafür werden die VW-Lobbyisten schon sorgen.
Haufe hat geschrieben:Nach der ursprünglichen Planung sollte der Entwurf am 19.6.2020 im Bundestag endgültig verabschiedet werden. Dieser Zeitplan konnte allerdings nicht eingehalten werden, so dass sich die endgültige Verabschiedung verzögern wird (nach der parlamentarischen Sommerpause).
https://www.haufe.de/immobilien/wirtsch ... 60970.html
2016: Reichweiten-Angst. 2018: Ladesäulen-Angst. 2020: Liefer-Angst. 2022: Ladepreis-Angst.

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Oldy62
  • Beiträge: 1437
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 394 Mal
  • Danke erhalten: 515 Mal
read
Ich bin verwirrt. Was hat das jetzt mit VW zu tun?
VW e-up in Rot als Lagerfahrzeug inkl. CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel. Gekauft am 30.07.20, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Alu-Felgen,Tempomat, Fenster-Mautfunktion, Dichtlippe im Motorraum

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Benutzeravatar
read
Du verwirrst mich. Was hat dieser Thread mit VW zu tun?
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Benutzeravatar
read
Optimus hat geschrieben: Das Gesetzgebungsverfahren bzgl. WEG ist durch. Es fehlt die Umsetzung in geltendes Recht (was aber sicher ist) bis Ende des Jahres.
Eben nicht. Das WEMoG ist noch in den Ausschüssen. Es fehlt auch noch die 2. und 3. Lesung im Bundestag. Dann muss der Bundespräsidentdieses Gesetz noch unterzeichnen. Bis hier hin ist es noch ein Gsetzesentwurf. Erst wenn es im Bundesgesetzesblatt erschienen ist, dann ist es ein Gesetz.

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Abraxas
  • Beiträge: 89
  • Registriert: So 15. Mär 2020, 00:07
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Ah sorry,
Wir haben ein Reihenendhaus an einer Straßenkreuzung. Rechts vom Haus ist genug Platz, aber da fällt der Stehplatz in den Kreuzungsbereich.

Vor dem Haus ist eine 4,5 mal 4 m Fläche. Ein Stellplatz hier ist nicht möglich, weil die Länge 5 m betragen muss.

Unser Auto steht also immer an der Straße.

Wallbox soll an der Hauswand neben der Tür gemacht werden. Dann müssen wir mit dem Kabel über den öffentlichen Gehweg/Bürgersteig.
(daher Kabelbrücke und nur am Wochenende laden).

Am Ende vom Grundstück wäre theoretisch eine Möglichkeit. Da könnte man eine Bordsteinabsenkung zur Nebenstraße machen und dann am Ende des Gartens eine Garage oder Carport bauen.
Aber ich will den Baum nicht fällen der da steht (der spendet erstens Schatten und zweitens sind da oft Vögel drin).
Citigo eIV seit November 2020.

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Abraxas
  • Beiträge: 89
  • Registriert: So 15. Mär 2020, 00:07
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Ruzzi hat geschrieben: Wenn ich mich mal das Thema Kabelbrücke aufgreifen darf.
Die Miteigentümer bei uns im Haus wehren sich gegen eine Landemöglichkeit in der gemeinsamen Tiefgarage, und man weiß ja nicht, wie sich das Gesetzgebungsverfahren entwickeln wird.

Ich wohne im ersten Obergeschoss. Direkt an der Grundstücksgrenze sind Stellplätze, ca 3,5 Meter von meinem Schlafzimmerfenster entfernt. Es ist kein Gehweg dazwischen.

Frage 1:
Gibt es Kabelbrücken zu kaufen, oder muss man sich so etwas selber basteln (ich bin völlig untalentiert). Ich habe das noch nie gesehen.

Frage 2:
Diese Brücke wäre ca 2,5 Meter über dem Garten eines Eigentümers. Ich würde das nur in Einverständnis mit dem Eigentümer machen. Aber, könnte er das rechtlich verhindern?
VG
Zu 1.)
Ja gibt es.
Mal ein Beispiel bei Amazon.
https://www.amazon.de/Kabelbr%C3%BCcke- ... 0470882644
Citigo eIV seit November 2020.

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Optimus
  • Beiträge: 2260
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 363 Mal
  • Danke erhalten: 526 Mal
read
@Abraxas
Unter den Umständen bleibt wohl nur der temp. Überfahrschutz am WE. Ich glaube nicht das so etwas dauerhaft auf öffentlichem Grund akzeptiert wird.
Vllt. mal bei der Gemeinde fragen und genehmigen lassen.

@Ruzzi
Hier hatte ich immer eine Brücke in luftiger Höhe angenommen (2,5m). Stimmt das oder ist mit 2,5 m die Länge am Boden über das Grundstück des Nachbarn gemeint? In jedem Fall ist der Nachbar um zustimmung zu bitten (schriftlich). Zusätzlich ist ggf. auch bei der Gemeinde nachzufragen und eine Zustimmung nötig falls es auch über öffentlichen Grund geht.

Hier liegen ja jetzt mittlerweile zwei verschiedene Anforderungen/anfragen vor. ;)
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
15,2 kWh/100 km (netto) bei 50 Tkm
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag