Zu Hause laden - Ein Ratgeber

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

menu
Kanalisation
    Beiträge: 4
    Registriert: Sa 11. Jan 2020, 09:54
    Wohnort: Wuppertal
folder
ntruchsess hat geschrieben: man kann jede 3-phasige Wallbox auch einphasig betrieben wenn man den Netzbezug bei PV-geführter Ladung minimieren möchte. einfach die 2 Phasen die nicht die Wallbox-steuerung versorgen in der Zuleitung separat schaltbar machen, oder ein einphasiges Ladekabel benutzten.
Die Wallbox muss davon nichts wissen.
OK, Danke! Wenn ich zwei Phasen der Wallbox abschalte, kann ich aber dennoch den Typ-2-Stecker nehmen, oder wäre das ungünstig weil der dann wieder erst bei größerer KW-Zahl liefern würde? Sorry, für Fachleute vermutlich eine sehr „dumme“ Frage :D
Anzeige

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

menu
Benutzeravatar
folder
Geht auch mit angeschlagenem Kabel, aber Du darfst nie während der Ladung umschalten. Manche Autos gehen davon kaputt, und gut tut es sicher keinem.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

menu
Benutzeravatar
    Voltix
    Beiträge: 132
    Registriert: Mo 23. Mai 2016, 16:30
    Wohnort: Nähe Marburg
    Hat sich bedankt: 2 Mal
folder
Sorry, falls das nicht perfekt zum Topic passt: Hat eigentlich jemand Erfahrung mit dem mobilen MOREC-Lader für Schuko mit 10A / 16A umschaltbar?
Weiß jemand, ob er im Modus "16A" tatsächlich diesen Strom zieht oder vielleicht doch nur 14A (Steckdosenschonung) ?
2016 - 2019 Mia Electric 12 kWh, ab 2020 Zoe Life R110 Z.E.40

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

menu
Benutzeravatar
    JoDa
    Beiträge: 1017
    Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
    Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 129 Mal
    Danke erhalten: 133 Mal
folder
… Erfahrungsberichte zu den MOREC-Ladekabeln gibt's haufenweise bei Amazon.
Bei der Produktbeschreibung bei Amazon gibt es sogar ein Video bei der die Umschaltung von 10Ampere auf 16Ampere erklärt wird. (Einfach die einzige Taste drücken die es auf dem Ladeziegel gibt.)
M.E. sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, und man erspart sich bei Kauf bei Amazon die langen Lieferzeiten, im Vergleich zum Direktimport aus China.
Aber unbedingt die Variante mit netzseitigem CEE16-Stecker wählen, wenn man mit 16Ampere über viele Jahre laden möchte ohne die Kontakte zu verschmoren!
Siehe meinen Wiki-Beitrag: Dauerbelastbarkeit von Schukosteckverbindungen

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

menu
Benutzeravatar
    MrJava
    Beiträge: 70
    Registriert: Sa 28. Dez 2019, 19:47
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder
Ich habe gerade bei besserladen in den Kommentaren zur Heidelberg eco gelesen, dass „Das Laden mit 7,4kW ist in Deutschland wegen auftretender Schieflast leider nicht erlaubt. Theoretisch wäre es aber möglich.“ (siehe https://besserladen.de/produkt/heidelbe ... -75-meter/).
Stimmt das? Habe ich vorher noch nirgends gelesen.
Škoda Citigo e iV Style Candy-Weiß +Komfort+Licht&Sicht+Sunset; Bestellt 13.01.2020; Leasing 24/10.000

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

menu
Benutzeravatar
    JoDa
    Beiträge: 1017
    Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
    Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 129 Mal
    Danke erhalten: 133 Mal
folder
Hallo Mr. Java,

Im Anfangsbeitrag steht, dass einphasiges Laden mit mehr als 4,6kVA in Deutschland "verboten" ist. (Genau genommen ist in Deutschland/Österreich der Anschluss von einphasigen Verbrauchern mit mehr als 4,6kVA/3,7kVA nicht zulässig, wodurch solche Verbraucher eigentlich auch gar nicht am Markt zugelassen werden sollten.) Ich schrieb dort auch, dass eine Kontrolle des momentanen Verbrauches (und damit auch der Schieflast) erst mit Hilfe von SmartMetern möglich ist.
Einige neuere VW Elektroautos laden jedoch zweiphasig mit 2x3,7=7,4kVA was zulässig ist.
Zusammenfassung: Mit der Heidelberg Eco kannst du Autos ganz legal Laden. Autos mit einphasigem Boardlader mit max. 3,7kVA, Autos mit zweiphasigem Boardlader mit max. 2x3,7kVA=7,4kVA und Autos mit dreiphasigem Boardlader mit max. 3x3,7kVA=11kVA.

Habe nun den Anfangsbeitrag aktualisiert um auch die in der Diskussion aufgetretenen Fragen zu beantworten.

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

menu
Benutzeravatar
    MrJava
    Beiträge: 70
    Registriert: Sa 28. Dez 2019, 19:47
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder
Danke für die Antwort.
Ich habe leider die Ausgangsfrage, die bei besserladen gestellt wurde nicht mit kopiert. Diese war „kann die Heidelberg Wallbox auch zweiphasig z.B. für e-Golf oder den e-UP 2020 mit 7,4kw laden?“
Also ging es dem Fragesteller um das zweiphasige Laden und dann man als Antwort, dass dies nicht erlaubt ist. Das stimmt ja nur bei einphasigem Betrieb.
Škoda Citigo e iV Style Candy-Weiß +Komfort+Licht&Sicht+Sunset; Bestellt 13.01.2020; Leasing 24/10.000

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

menu
Benutzeravatar
folder
JoDa hat geschrieben: (Genau genommen ist in Deutschland/Österreich der Anschluss von einphasigen Verbrauchern mit mehr als 4,6kVA/3,7kVA nicht zulässig, wodurch solche Verbraucher eigentlich auch gar nicht am Markt zugelassen werden sollten.)
So wie ich das lese liegt die Entscheidungsbefugnis eher beim Netzbetreiber.
Kona 64 kWh

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

menu
Benutzeravatar
folder
Das ist richtig, in den meisten (allen?) Technischen Anschlussbedingungen der deutschen Netzbetreiber ist das aber so aufgeführt. Was nicht heißt, dass man keine Ausnahmegenehmigung bekommen kann. Scheinbar scheint das sogar oft möglich:

"Es ist aber erstaunlich selten ein Problem, einphasig schief 32 A zu ziehen, wenn man den Stromanbieter fragt, denn allzu viele der alten Trafos gibt es gar nicht mehr."
(https://www.heise.de/autos/artikel/Waru ... ml?seite=3)
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Zu Hause laden - Ein Ratgeber

menu
Benutzeravatar
folder
Richtig. Und da gibt es zwischen "kostet teuer" und "mach mal" extrem viele Varianten.
Kona 64 kWh
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag