aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

disorganizer
  • Beiträge: 2647
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 186 Mal
  • Danke erhalten: 611 Mal
read
Die Frage für mich ist auch wann die anderen mit Preisgarantie keine Neukunden mehr annehmen.
So überlege ich zZt von awattar weg zB zu naturstrom zu wechseln um bis 31.12.2022 noch die Preisgarantie mitzunehmen.

In der Hoffnung das dann die Situation sich bis nächstes Jahr beruhigt.

Edit:
Gerade gelesen das das auch nichts bringen wird da naturstrom auch jederzeit mit 4 wochen frist kündigen kann :-) somit wäre deren lösung für die steigenden preise dann ja einfach kündigungen der Bestandsverträge. Muss mich da wohl doch noch genauer einlesen :-(
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020
Anzeige

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

disorganizer
  • Beiträge: 2647
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 186 Mal
  • Danke erhalten: 611 Mal
read
Nachtrag:
Schon zu spät. Es scheint in den letzten Woche haben die meisten Anbieter entweder ihre Kündigungsbedingungen so geändert das sie die Preisgarantien einfach aushebeln können oder die Preise wurden bereits um 3-4c/kWh angehoben.
Durch Wechselboni versuchen viele das in der Portalen zu kaschieren, aber wenn man sich die Preise pro kWh ansieht dann zeigt das schon in die zu erwartende Richtung.

Ich gehe davon aus das wir bei Awattar dann bei rund +4c/kWh für den yearly und cap landen werden. Was dann immer noch günstiger als andere wäre.
Bei greenpeace z.B. wäre ich im Augenblick z.B. bei +6c/kWh gegenüber Jahresbeginn.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Benutzeravatar
read
Morgen Abend steht der Awattar-Preis bei 52,71 ct/kWh. Der 20 ct-Deckel greift den ganzen Tag, die Preise gehen nie unter 28,19 ct/kWh

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

hmpf
  • Beiträge: 87
  • Registriert: Do 18. Jun 2020, 10:18
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
52ct Börsenpreis, heilige Sch***e... Ich frage mich auch, warum das nicht in den Medien Thema ist. Mittlerweile halte ich es für 50% wahrscheinlich, dass wir in diesem Winter einen großflächigen Blackout bekommen und/oder privaten Haushalten zeitweise das Gas abdrehen müssen. Leider bringt mir dann auch meine PV nichts, die hat keinen Inselbetrieb.
E-Up rot/CCS/Fahras./MFL/Netzladekabel
KV 12.6.20 Q1/21 uvb, AB 8.7
Lounge: Q3/21 (<12/20), n. verf. (01/21), Q3/21 (02/21), Juli 21 (2/21), KW28 (3/21), KW33 (6/21), Prod. (23.7), Transp. (4.8), Auslieferung 25.08.21 DD

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
In Europa sind Frankreich, Polen, Tschechien, Finnland, Schweden und Norwegen gut aufgestellt. Alle anderen werden große Probleme haben. Am schlimmsten sind Irland, UK, Spanien, Portugal und Italien dran. Selbst die Schweiz hängt inzwischen zu 40% am Importtropf......
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

TorstenW
read
Moin,

und unsere Grünen wollen die Kraftwerke abschalten.....

Grüße
Torsten

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Manch Unsinn wird man durch konsequente Befolgung los......
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15435
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4764 Mal
read
@TorstenW よ の なか わ じごく の うえ の はなみ かな, aber die Currywurst verstehe ich :) ....Die vegane Ersatzlösung wirkt auf den Klassikerenthusiasten schliesslich wie ein auf Elektroantrieb umgerüsteter Benzinmotor-Oldtimer … (Nachtrag, war aber nicht einfach: "In this world of ours, We walk above hell, Gazing at flowers")

Ich denke der gestiegene Strompreis hat ausschließlich nur mit dem gestiegenen Gas Preis zu tun, Gas hat den Strompreis bis vor kurzen noch stark nach unten gedrückt, Regelenergie war so billig, dass andere Formen der Regelenergie keine Chance haben. Das mit dem Abschalten von anderen Fossilen Kraftwerken zu vergleichen oder die Forderung diese ab zu schalten ist meines Erachtens nicht richtig. Alle anderen Formen der Verstromung von fossilen Brennstoffen sind keine Regelenergie sondern Grundlast. Und in der Nacht fällt der Strompreis ja an der Börse auf 5ct.

Daher wäre es an der Zeit sich Alternativen für Gas verstromung zu überlegen. Klar, Spanien hat ein eigenes Problem, da könnte man den gesamten Strom mit GAs erzeugen (33 GW intalierter Leistung), da nützen die 4 GW Kohle und 7GW Atom recht wenig wenn der Rest "nur" Wind und Solar ist. In diesere Situation ist Deutschland bei weiten nicht. Ja, es wird teuer, weil Gas teuer ist, aber das hat nichts mit einer Überlastprognose zu tun, Black-Out Phantasien sind hier nicht angebracht.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Österreich importiert seit Wochen recht konstant zwei Gigawatt Kernenergie aus Tschechien. Das muß nur ausfallen, und....... Snip !
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15435
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4764 Mal
read
richtig, weil es billiger ist als Gas zu verstromen. Das aber ist eben der Unterschied, der Import wird gemacht, weil das Gas verstromen zu teuer ist. Auch könnte man die Lieferung an Slowenien, Italien, Ungarn einstellen. All dieses hin und her verschiebe des Stromes ist wegen dem Preis, nicht wegen der Verfügbarkeit. Österreich fährt Gas mit 38% der installierten Leistung. Das ist eh schon viel und daher der Strompreis so hoch. Gestern um die Zeit hat es Wind gegeben, heute nicht. Trotzdem wurde die gleiche Menge Strom in Tschechien gekauft, aber weniger Gas verstromt. Wäre es ein solches Problem mit dem Import hätte man es gestern ja bleiben lassen können, wenn es aber billig ist, warum nicht.
In der Nacht hat Österreich zusätzlich den billigen deutschen Strom gekauft, dieser ist jetzt sauber gewaschen in den Pumpspeicherkraftwerken und wird gerade als 100% regenerativ verbraucht...

Solange ich auf https://app.electricitymap.org/zone/DE? ... olar=false sehe wie viel installierte Leistung (neben Wind und Solar) vorhanden ist die nicht verwendet wird, mache ich mir wegen einer Überlast keine Sorgen. Viel der installierten Leistung ist einfach gerade zu teuer, da wird dann am Markt eingekauft. Zwei ganz verschiedene Themen.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag