aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

brainos
  • Beiträge: 973
  • Registriert: Di 6. Okt 2020, 14:06
  • Hat sich bedankt: 171 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Ich bin auch demnächst von tibber weg. In der Grundversorgung bekomme ich einen 30/20ct Tarif. Eigentlich verrückt.
ID.3 Business Makena-Türkis + WP + AHK. Fahre seit 19.12.20 Software ME3.2
Dynamischer Stromtarif: 50€ für uns beide: https://invite.tibber.com/qfvuokn1
Anzeige

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15441
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4770 Mal
read
Das ist ja das schöne an Börsenpreise für Gebrauchsgüter. Wenn einem die Preise nicht gefallen kann man einfach gehen, ohne Verluste. Wenn dann die Börsenpreise wieder billig sind, dann kommen wieder alle und wollen "Strom zum Börsenpreis".
Das aber die Grundversorgung alle "auffangen" muss und dadurch für alle die Preise steigen weil Strom nachgekauft werden muss, das sagt einem niemand.
Ist der Gewinn an den Börsen denn wirklich so toll gewesen, dass all diese Wellen am privaten Strommarkt notwendig waren?
Wieso gilt der Gleichheitsgrundsatz aller Kunden, auch der Börsenritter, wenn doch der Nachgekaufte Strom so teuer ist, also genau der für die Glücksritter der Börse? Wie immer, Gewinner werden ein-gesackt, Verluste auf die Allgemeinheit verteilt.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

scranagar
  • Beiträge: 120
  • Registriert: So 26. Mai 2019, 12:40
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Ich bin auch noch Kunde im Hourly. Aber auch nur, weil ich im Moment selbst bei 24 Monaten Laufzeit keinen guten Tarif finde. Alle so um die 50 Cent pro kWh. Klar, immernoch günstiger als der hourly, aber ich hoffe einfach, dass sich der aufgeheizte Markt langsam auch wieder beruhigt. Und dann sitzt man da, langfristig gebunden an dann viel zu teure Tarife.

Oder habt ihr Tipps, welche Energieversorger momentan noch günstige (abschließbare) Tarife mit möglichst kurzer Laufzeit anbieten?
Renault Zoe Life Z.E. 40 R110

Online shoppen und durch Cash-back kostenlos laden: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=UMLDXA (Referral Link: Es gibt für euch und für mich einen kleinen Zusatz-Bonus von 20 km)

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Benutzeravatar
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Das ist ja das schöne an Börsenpreise für Gebrauchsgüter.
Meine Motivation war es, Dinge wie Wasch-, Spülmaschine und Herd dann laufen zu lassen, wenn es dem Netz "gut" tut. Und weil ich im Jahr 20xx Abschlagszahlungen für ziemlich steinzeitlich hielt. Der finanzielle Aspekt war dabei eher zu vernachlässigen, denn im Mittel war die Sache nicht preiswerter als mein vorhergehender Tarif. Dass ich draufzahlen werde, war mir dabei ziemlich schnell klar. Das war auch ok. Maximale Preise von in meinem Fall 94 Cent sind dann aber auf Dauer nicht mehr tragbar, wenn man auch mal zu "normalen Zeiten" kochen möchte...

Mit Hausspeicher und Photovoltaik wäre die Sache vermutlich wieder anders zu sehen, aber als Stadtbewohner im Mehrfamilienhaus ist das Experiment vorerst gescheitert. Beim Smartmeter (100 Euro pro Jahr) bleibe ich aber.

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Ypsi
  • Beiträge: 39
  • Registriert: Di 21. Feb 2017, 08:46
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Die verückten Strompreise bringen tolle Vergünstigungen im Hourly-Cap :-) Die Tage hatte ich über 30 Cent Sync Bonus. Im August habe ich im Schnitt 21 Cent pro kWh bezahlt (Grundpreis liegt bei rund 27 Cent) Nächstes Jahr freue ich mich dann über 40 Cent?

Alternativen zu finden wird nicht leicht sein, die meisten verlangen aktuell hohe Preise und wollen dich gerne möglichst lange binden.
Ex E-Autos: eGolf
Aktuelle: BMW I4 40, Polestar SMSR, Kia EV6 RWD (77)

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

gekfsns
read
Ich find's schade, dass eine gute Idee so endet. Wir brauchen dringend variable Strompreise und Netzentgelte, aber meiner Meinung sollte die komplette Strommenge über die Strombörse gehandelt werden. Wenn jetzt nur der Rest-Strom dort gehandelt wird und Frankreich wegen der maroden Kernkraftwerke den kurzfristigen Markt leer kauft, der meiste Strom aber ohne Börse quasi unter der Hand langfristig gehandelt wird, dann kann das meiner Meinung nicht langfristig funktionieren. Zumindest hab ich den Strommarkt so verstanden und lasse mich gerne eines besseren belehren.

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

hgerhauser
  • Beiträge: 4063
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
Der hourly cap ist doch in Ordnung und eine schöne Kombination: langfristig abgesicherte Preise zusammen mit kurzfristig variablen. Genauso sollte es auch sein.

1. Die langfristige Stabilität für Pv/Windinvestoren und Verbraucher
2. Die kurzfristigen Ausschläge, damit sich Speichern/Verbrauchsverschiebungen lohnen.
heikoheiko.blogspot.com

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Benutzeravatar
  • Nathan
  • Beiträge: 138
  • Registriert: Sa 8. Apr 2017, 09:35
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Heute ist seit längerer Zeit Strom (für den hourly cap) mal wieder extrem günstig verfügbar...
Dateianhänge
Awattar.png
Ein Leben ohne Stromer ist möglich, aber sinnlos!

Hyundai Kona Premium 64 kWh Dark Knight
Bestellt am 10.07.2020
Abholung 27.10.2020 (beim Händler seit 07.08.2020)

e-Golf Atlantic Blue
Bestellt am 01.08.2017
Abholung 01.11.2017
Rückgabe 26.10.2020

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

memo5
  • Beiträge: 45
  • Registriert: So 2. Dez 2018, 19:51
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Hi,

Ich habe von Awattar jetzt eine Mail bekommen dass sie mir den Vertrag (Hourly Cap - Österreich) kündigen. Aktuell liegt der Cap bei 8,5 c/kWh. Sie machen mir aber ein Angebot für einen CAP von 43 c/kWh mit Preisgartie und Bindung bis Ende 2023. Hört sich nicht nach einem besonderen Angebot an :-(

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

hgerhauser
  • Beiträge: 4063
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
@memo5

Beim hourly cap geht da noch der Syncbonus ab.

Ich erwarte eine ähnliche Erhöhung und wechsle dann vermutlich wieder in den hourly, der sieht gerade wieder sehr attraktiv aus.

Die Strompreisbremse deckelt nach oben und nach unten nimmt man fallende Börsenpreise direkt mit. Du bist in Österreich, gibt es da nicht auch eine Strompreisbremse?
heikoheiko.blogspot.com
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag