aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

hgerhauser
  • Beiträge: 4065
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
Langfristtig muss russisches Erdgas und russische Steinkohle durch die Erneuerbaren ersetzt werden. Das ist überhaupt der Grund, warum ich bei Awattar bin.

Kurzfristig, also innerhalb von Monaten kann man aber nicht so viele Erneuerbare zubauen, am ehesten kann man da Dinge machen wie Braunkohlekraftwerke besser auslasten. Dabei sollte aber der Strom nicht zu teuer werden, die CO2 Zertifikate müssen vielleicht nicht auf Null runter, aber zumindest dürfen die nicht durch den Switch zu Braunkohle ins Unendliche eskalieren.
heikoheiko.blogspot.com
Anzeige

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

0cool1
  • Beiträge: 2266
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 421 Mal
read
env20040 hat geschrieben: Warum soll das Co2 freigegeben werden?
Weil man neue ernsthafte Energiewende betreiben wollte?
Sollen jene, welche weiter sind in Sachen erneuerbare bestraft werden?
Damit die Preise nicht noch weiter steigen.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7824
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1511 Mal
  • Danke erhalten: 1600 Mal
read
Sorry, Du bist hier bei awattar.
Das ist ein Ökostromanbieter.
Warum soll das hier jemanden interessieren, dass Co² plötzlich für nicht-Grünen Strom aufgelassen wird ?

Ich bin eher der Meinung dass man das, was diese Kohle"freunde" gemacht haben, sich mit CO² Zertifikaten einzudecken verboten werden sollte und dass der CO² Belastende Stromanteil in den Kosten noch rascher hochgeht.

Umso früher die Preise für Co² Lasten höher werden, umso effektiver und Sinnvoller wird es Alternative Energien zu forcieren.
Eine CO² Belastungsaufhebung erschwert nur wieder den Schritt in die Richtige Richtung und, die Freunde verdienen noch mehr mit dem Verbrennen von Primärenergien.
Aber, war ja klar, dass aus dieser Ecke so Ideen kommen werden.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

0cool1
  • Beiträge: 2266
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 421 Mal
read
Morgen dann in 3 Stunden über 80 ct/kWh
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Flocki
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Di 9. Mär 2021, 10:23
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Im Hourly Cap dafür durch die große Spreizung auch wieder sehr günstige Stunden (gegen Mittag morgen sind es bei mir effektiv 6 cent)

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Ypsi
  • Beiträge: 39
  • Registriert: Di 21. Feb 2017, 08:46
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
@Flocki Wie berechnest du das so genau? Im Prinzip ist mir der Mechanismus klar und ich bin mit meinem monatlichem Schnitt von 27 Cent (statt 30) auch ganz zufrieden. Aber vielleicht kann ich es mit deiner Hilfe noch weiter optimieren.

Vielen Dank!
Ex E-Autos: eGolf
Aktuelle: BMW I4 40, Polestar SMSR, Kia EV6 RWD (77)

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Flocki
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Di 9. Mär 2021, 10:23
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ein paar Seiten weiter vorne, wurde folgendes Skript verlinkt, das die Berechnung durchführt:. https://github.com/joeyc64/calcHourlyCAP
Wobei ich es selbst nicht verwende, sondern mir die Berechnung in meine Wallbox (openWB) implementiert habe, so das auch die Ladung automatisch in günstige Stunden gelegt wird.

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Ypsi
  • Beiträge: 39
  • Registriert: Di 21. Feb 2017, 08:46
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
danke @flocki hat ein bisschen gedauert bis ich das zum laufen bekommen habe aber jetzt gehts :-) und das Auto hängt auch an der BOX. Bin gespannt ob ich mit diesen Preisinfos den Strompreis noch weiter drücken kann.
Ex E-Autos: eGolf
Aktuelle: BMW I4 40, Polestar SMSR, Kia EV6 RWD (77)

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

AMI
  • Beiträge: 355
  • Registriert: So 3. Jul 2016, 19:02
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 136 Mal
read
Flocki hat geschrieben: Ein paar Seiten weiter vorne, wurde folgendes Skript verlinkt, das die Berechnung durchführt:. https://github.com/joeyc64/calcHourlyCAP
Wobei ich es selbst nicht verwende, sondern mir die Berechnung in meine Wallbox (openWB) implementiert habe, so das auch die Ladung automatisch in günstige Stunden gelegt wird.
Hm, Du hast die aktuelle openWB-Beta installiert und benutzt die Hourly-CAP-Einstellung die nach der letzten Stable-Version ergänzt wurde?
Ich habe noch nicht verstanden was mir das Ergebnis in der openWB sagen soll, es scheint keinen Sinn zu ergeben.
Das erwähnte Python-Skript wirft für den Rest des Tages das aus:
HourlyCAP.png
HourlyCAP.png (5.55 KiB) 674 mal betrachtet
Wo kein Rabatt ist müsste der gekappte Arbeitspreis gezeigt werden (der ist standortabhängig und kann in der openWB gar nicht hinterlegt werden).
Stattdessen wird eine Kurve angezeigt mit -12,93Cent ab 23Uhr (wo das Skript nur -9,12Cent auswirft).
openWB.png
openWB.png (12.61 KiB) 674 mal betrachtet
Der Verlauf gemäß Skript wäre nach meinem Verständnis so (an einem Standort mit Arbeitspreis 31,79Cent):
HourlyCAPnachSkript.png
HourlyCAPnachSkript.png (14.8 KiB) 674 mal betrachtet

Re: aWATTar: Strom zum Börsenpreis für Endkunden

Flocki
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Di 9. Mär 2021, 10:23
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ich habe mir das Skript auf Github jetzt mal angesehen und ich denke, es rechnet falsch. Da wird der Wochentagsfaktor nicht berücksichtigt....
Die Darstellung in der OpenWB entspricht dem Sync-Bonus, ohne dem "Grundpreis". Dass die Stundenwerte positiv und negativ sind, ist richtig, da der Cap nur auf den Tageswert angewendet wird. (Strombezug in teueren Stunden verringert den Sync-Bonus, der in günstigen Stunden erwirtschaftet wird)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag