Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

menu
Benutzeravatar
folder
JoDa hat geschrieben: Wie gesagt. Zu Hause über Nacht laden reicht einphasig mit 16 Ampere.
Wer schneller laden möchte kauft sich einfach eine Ladelösung mit max. 32 Ampere.
Wenn der Netzbetreiber Probleme machen sollte, dann lässt man halt offiziell nur eine CEE32rot-Steckdose montieren. ;)
Häuser sind übrigens mit mehr als 3*25 Ampere abgesichert!
(Einfach einen Elektriker fragen. Vermutlich sind die genannten 25 Ampere Sicherungen nur die austauschbaren Zählervorsicherungen.)
Selbst wenn ich mich irre, braucht man ja dann nur den Zählerkasten umverdrahten um eine Phase alleine fürs Laden zu haben. Dann kann man mit 25A*230V=5,75kW laden. Das ist genauso schnell wie mit den üblichen "2 zu 1 Convertern".
(Ja, es gibt auch "2 zu 1 Converter" welche mindestens einen 20 Ampere Netzanschluss benötigen, und dann die volle Ladeleistung des Einphasenladers im Auto von üblicherweise knapp unter 7kW zur Verfügung stellen.)
25A sind nicht selten als Hausanschluss, als Wohnungsanschluss ganz normal. Sicherungseinsätze kann man tauschen, aber immer nur auf kleinere, wegen der Größencodierung. Und das ist auch gut so, denn es gehört auch der entsprechende Leiterquerschnitt dazu.
Das Beispiel mit den 25A*230V=5,8kW zeigt, dass dann auf dieser Phase kein Spielraum für Dauerlasten mehr ist. Ein Kona-Akku mit 64kWh kann da durchaus 8h dran laden. Nur noch 1500W dazu und in 1h löst die Sicherung aus. Mit dem Verteilen auf zwei Phasen halbiert sich der Strom auf 13A je Phase, und das ist der Sinn der Sache.
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017
Shop für Ladekabel und Ladestationen sowie individuelle Lösungen und PV-Überschussladen: https://www.enercab.at
Anzeige

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

menu
Rockatanski
    Beiträge: 758
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 09:41
    Danke erhalten: 90 Mal
folder
doubleg hat geschrieben:
Rockatanski hat geschrieben: Interessant ist auch mal bei der bestehenden Installation zu schauen,auf welcher Phase welches Gerät angeschlossen ist. Gibt ja Fälle in denen der Nullleiter dann leider überlastet wurde und die Hütte dann abfackelte...
Cerankochfelder der günstigen Art haben oft nur 2 Phasenanschlüsse....
Durchlauferhitzer wurden oben auch schon genannt....

Wenn man in einem Haus die Last ordentlich verteilt, kann man problemlos die möglichen einphasigen Möglichkeiten der Fahrzeuge voll nutzen.
Das mit dem Nullleiter ist in Irrtum. Die Ströme im Sternpunkt gleichen sich aus. Wenn also mehrere Lasten gegen den Nulleiter betrieben werden sinkt der Strom am Nullleiter. Wenn auf allen drei Phasen jeweils gleiche Lasten gegen den Nulleiter betrieben werden ist der Strom am Nullleiter Null. Das ist der Grund warum er so heißt, würde ich meinen.

Ja, aber leider machen das manche Spezialisten nicht aufhebend sondern summierend....
Daher ist es nicht verkehrt, mal zu schauen wie denn tatsächlich angeschlossen wurde...

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

menu
Benutzeravatar
    JoDa
    Beiträge: 1020
    Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
    Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 131 Mal
    Danke erhalten: 135 Mal
folder
Ja, beim Addieren der Nullleiterströme hab ich mich auch schon einmal verrechnet. :oops:
Wenn in allen drei Phasen die Stromstärke gleich groß ist dann heben sich die drei Ströme auf. Man bräuchte daher bei symmetrischer Belastung gar keinen Nullleiter.
(Drei Ströme als Zeiger auffassen welche um 120° zueinander verdreht sind. Vektorielle Addition der drei Zeiger ergibt dann Null.)
Ein "2 zu 1 Converter" hat m.E. keinen stromführenden Nullleiteranschluss.
In einem Doppellader (wie er z.B. im e-Golf ab BJ 2017 verbaut ist) addieren sich die Ströme von zwei Phasen im Nullleiter zu einem Strom der selben Stromstärke. D.h. Wenn z.B. In L1 und in L2 jeweils 16A fließen, dann fließen in N ebenfalls 16A.
(Zwei Ströme als Zeiger auffassen welche um 120° zueinander verdreht sind. Vektorielle Addition der zwei Zeiger ergibt einen Zeiger mit der selben Länge wie die beiden ursprünglichen Zeiger.)

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

menu
Benutzeravatar
folder
Rockatanski hat geschrieben:
doubleg hat geschrieben:
Rockatanski hat geschrieben: Interessant ist auch mal bei der bestehenden Installation zu schauen,auf welcher Phase welches Gerät angeschlossen ist. Gibt ja Fälle in denen der Nullleiter dann leider überlastet wurde und die Hütte dann abfackelte...
Cerankochfelder der günstigen Art haben oft nur 2 Phasenanschlüsse....
Durchlauferhitzer wurden oben auch schon genannt....

Wenn man in einem Haus die Last ordentlich verteilt, kann man problemlos die möglichen einphasigen Möglichkeiten der Fahrzeuge voll nutzen.
Das mit dem Nullleiter ist in Irrtum. Die Ströme im Sternpunkt gleichen sich aus. Wenn also mehrere Lasten gegen den Nulleiter betrieben werden sinkt der Strom am Nullleiter. Wenn auf allen drei Phasen jeweils gleiche Lasten gegen den Nulleiter betrieben werden ist der Strom am Nullleiter Null. Das ist der Grund warum er so heißt, würde ich meinen.

Ja, aber leider machen das manche Spezialisten nicht aufhebend sondern summierend....
Daher ist es nicht verkehrt, mal zu schauen wie denn tatsächlich angeschlossen wurde...
Ja, es summiert sich immer, aber die Ströme sind nicht zeitgleich. Die drei Phasen sind 120° verschoben, die heben sich immer auf. Der Nullleiter ist der Sternpunkt. Aber ich lasse mir das gerne in Form einer Schaltung zeigen wie man das so verschalten kann, dass der Strom am Nullleiter größer wird. Selbst zwei Phasen zusammen ergeben keine größere Amplitude als eine Phase. Sorry für das schlechte Diagramm, Excel musste schnell herhalten: https://www.dropbox.com/s/ale7cr9pfpk8j ... 2.png?dl=0
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017
Shop für Ladekabel und Ladestationen sowie individuelle Lösungen und PV-Überschussladen: https://www.enercab.at

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

menu
Benutzeravatar
folder
JoDa hat geschrieben: Ja, beim Addieren der Nullleiterströme hab ich mich auch schon einmal verrechnet. :oops:
Wenn in allen drei Phasen die Stromstärke gleich groß ist dann heben sich die drei Ströme auf. Man bräuchte daher bei symmetrischer Belastung gar keinen Nullleiter.
(Drei Ströme als Zeiger auffassen welche um 120° zueinander verdreht sind. Vektorielle Addition der drei Zeiger ergibt dann Null.)
Ein "2 zu 1 Converter" hat m.E. keinen stromführenden Nullleiteranschluss.
In einem Doppellader (wie er z.B. im e-Golf ab BJ 2017 verbaut ist) addieren sich die Ströme von zwei Phasen im Nullleiter zu einem Strom der selben Stromstärke. D.h. Wenn z.B. In L1 und in L2 jeweils 16A fließen, dann fließen in N ebenfalls 16A.
(Zwei Ströme als Zeiger auffassen welche um 120° zueinander verdreht sind. Vektorielle Addition der zwei Zeiger ergibt einen Zeiger mit der selben Länge wie die beiden ursprünglichen Zeiger.)
Zu 100% richtig, sehr gut erkannt. Ich hab mich da auch schon mal vertan. Ein Herd ist auch so ein Beispiel, da schließt man manche an 2 Phasen und dem Nullleiter an. Da denkst du dir erst, hoppla, wie soll der Nullleiter das schaffen. Ist der gleiche Fall.
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017
Shop für Ladekabel und Ladestationen sowie individuelle Lösungen und PV-Überschussladen: https://www.enercab.at

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

menu
Benutzeravatar
folder
Die Automobilhersteller bauen vielfach nur mehrere 3,7 kW Lader ein, die sie entsprechend verschalten.
Für den Typ 1 werden sie parallel geschaltet.
Für den Typ 2 werden Sie auf 2 oder 3 Phasen verteilt.
Echte Drehstromlader sind meist nicht vorhanden.
Fiat 500e hat TÜV, Zulassung mit einzeiligem 380mm Nummernschild, Smart Roadster und Cabrio sind 15 jährig.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

menu
Benutzeravatar
folder
Fritzchen-66 hat geschrieben: Die Automobilhersteller bauen vielfach nur mehrere 3,7 kW Lader ein, die sie entsprechend verschalten.
Für den Typ 1 werden sie parallel geschaltet.
Für den Typ 2 werden Sie auf 2 oder 3 Phasen verteilt.
Echte Drehstromlader sind meist nicht vorhanden.
Exakt, es gibt genau genommen keine Drehstromlader. Der Strom landet ja in einem Gleichspannungszwischenkreis.
Es ist kein Problem: Schaltung im Stern, Sternpunkt auf Null. Bei 2 Phasen lässt man einfach eine weg. Ist nur eine Phase da geht es genauso. Eine Umschaltung von Stern auf Dreieck hat keinen Vorteil sondern kostet nur mehr und birgt die Gefahr den Lader zu zerstören, siehe ZOE-Problem. Die Spitzenspannung reicht auch bei 230V locker aus um den Gleichrichterzwischenkreis auf 400V zu bringen. Ziel erreicht.
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017
Shop für Ladekabel und Ladestationen sowie individuelle Lösungen und PV-Überschussladen: https://www.enercab.at

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

menu
winwou
    Beiträge: 424
    Registriert: So 8. Apr 2018, 19:32
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder
Für mich ziehe ich den Schluss aus der bisherigen Diskussion, dass die Bündelung von 2 Phasen überflüssig ist. Eine Umverdrahtung bzw. andere Verteilung der Verbraucher bringt im Ergebnis den selben Effekt.

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

menu
Benutzeravatar
folder
Da hast Du eine interessante Idee, ertüchtige den Lader dahingehend, dass er 400V verkraftet. Wenn dann Drehstrom anliegt, wird der Lader zwischen 2 Phasen statt zwischen Phase und Null geschaltet. Dann kann das Fahrzeug mit der 1.6 fachen Leistung bei gleichem Strom laden.
Die Umverdrahtung für zu Hause ist auch interessant, da die EVU's die Schieflast erst am Hausanschluß betrachten und NICHT an der Wallbox.
Fiat 500e hat TÜV, Zulassung mit einzeiligem 380mm Nummernschild, Smart Roadster und Cabrio sind 15 jährig.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

menu
Benutzeravatar
folder
Fritzchen-66 hat geschrieben: Da hast Du eine interessante Idee, ertüchtige den Lader dahingehend, dass er 400V verkraftet. Wenn dann Drehstrom anliegt, wird der Lader zwischen 2 Phasen statt zwischen Phase und Null geschaltet. Dann kann das Fahrzeug mit der 1.6 fachen Leistung bei gleichem Strom laden.
Die Umverdrahtung für zu Hause ist auch interessant, da die EVU's die Schieflast erst am Hausanschluß betrachten und NICHT an der Wallbox.
Die Änderung der internen Schaltung von Stern auf Dreieck ändert bei gleicher Leistung nicht den Strom am Außenleiter. Hat mit Energieerhaltung zu tun.
Die Leistung der Maschine (des Laders) ist immer: 230V * Strom am Außenleiter * Anzahl der Phasen. Bei zwei Phasen: 16A * 230V * 2 = 7360W. Es ist egal ob dabei die zwei Phasen im Lader gegen Nullleiter oder gegeneinander verschaltet sind. Alles andere wäre auch seltsam, wo sollte denn die Energie hinkommen. Wohl aber ändert sich der Strom innen am Lader.
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017
Shop für Ladekabel und Ladestationen sowie individuelle Lösungen und PV-Überschussladen: https://www.enercab.at
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag