Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Benutzeravatar
read
Der-Kieler hat geschrieben: Warum gibt es eigentlich keine e-Tankstellen mit 2 Phasen Lader? Der Aufwand eine 11KW Säule umzurüsten scheint ja nicht wirklich hoch zu sein und der Bedarf ist aufgrund der ganzen 1Phasig zu ladenden Autos doch da oder übersehe ich etwas?
2 Phasen sind es Netzseitig, das ist bei "e-Tankstellen" normal nicht das Problem, das ist mehr ein Haushaltsthema.
Außerdem ist das alles ein Nachteil für Autos mit 3-Phasen-Lader.
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017 + Tesla Model 3P seit 05/2019
Shop für Ladekabel und Ladestationen sowie individuelle Lösungen und PV-Überschussladen: https://www.enercab.at
Anzeige

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Benutzeravatar
  • BrabusBB
  • Beiträge: 1371
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
  • Wohnort: D-71032 Böblingen
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Der-Kieler hat geschrieben: Warum gibt es eigentlich keine e-Tankstellen mit 2 Phasen Lader? Der Aufwand eine 11KW Säule umzurüsten scheint ja nicht wirklich hoch zu sein und der Bedarf ist aufgrund der ganzen 1Phasig zu ladenden Autos doch da oder übersehe ich etwas?
Liest Du eigentlich, was Du da schreibst?
Wofür soll man an einer 3P-Säule 1 Phase weglassen? Es liegt doch am Auto, ob es auf 1P, 2P oder 3P Strom zieht.
Das ist ungefähr so sinnvoll wie ein Glas Wasser nur halbvoll zu machen, weil man dann nochmal nachfüllen kann.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
(ex Audi A3 1.8 TFSI LPG) Passat Variant CNG + Porsche 968 - warte auf (ID, e-tron,) Taycan als Leasingrückläufer

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Benutzeravatar
read
BrabusBB hat geschrieben:
Der-Kieler hat geschrieben: Warum gibt es eigentlich keine e-Tankstellen mit 2 Phasen Lader? Der Aufwand eine 11KW Säule umzurüsten scheint ja nicht wirklich hoch zu sein und der Bedarf ist aufgrund der ganzen 1Phasig zu ladenden Autos doch da oder übersehe ich etwas?
Liest Du eigentlich, was Du da schreibst?
Wofür soll man an einer 3P-Säule 1 Phase weglassen? Es liegt doch am Auto, ob es auf 1P, 2P oder 3P Strom zieht.
Das ist ungefähr so sinnvoll wie ein Glas Wasser nur halbvoll zu machen, weil man dann nochmal nachfüllen kann.
Ich glaube es ist für viele nicht ganz so einfach das alles zu verstehen. Daher wohl die Frage.
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017 + Tesla Model 3P seit 05/2019
Shop für Ladekabel und Ladestationen sowie individuelle Lösungen und PV-Überschussladen: https://www.enercab.at

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Der-Kieler
  • Beiträge: 505
  • Registriert: Di 15. Jan 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 177 Mal
read
[...........
Zuletzt geändert von Der-Kieler am Di 26. Feb 2019, 07:40, insgesamt 1-mal geändert.
TESLA Model LR RWD seit 06.19
Frau: Enyaq 80 seit 04.22
PV mit 6KWp
2x openWB mit Phasenumschaltung

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Der-Kieler
  • Beiträge: 505
  • Registriert: Di 15. Jan 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 177 Mal
read
Der-Kieler hat geschrieben:
BrabusBB hat geschrieben: Liest Du eigentlich, was Du da schreibst?
Wofür soll man an einer 3P-Säule 1 Phase weglassen? Es liegt doch am Auto, ob es auf 1P, 2P oder 3P Strom zieht.
Das ist ungefähr so sinnvoll wie ein Glas Wasser nur halbvoll zu machen, weil man dann nochmal nachfüllen kann.
Ich mein Bündelung von 2Phasen , nicht eine Phase weglassen! Es gibt eine recht einfache Möglichkeit über einen Spartrafo, wie an anderen Stellen in diesem Thread schon diskutiert (schon den Thread gelesen?!).
Klar muss es eine Umschaltung an der Säule geben, denn 3phasig soll ja nicht entfallen.
TESLA Model LR RWD seit 06.19
Frau: Enyaq 80 seit 04.22
PV mit 6KWp
2x openWB mit Phasenumschaltung

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Misterdublex
  • Beiträge: 7513
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 853 Mal
  • Danke erhalten: 1581 Mal
read
Die Idee ist ja prinzipiell gut. Aber die wenigsten Ladeinfrastrukturbetreiber stellen 3 P 32 A Ladesäulen auf und unterbinden gleichzeitig laden mit 1 P 32 A. Regelfall ist eher, dass 1 P 32 A möglich ist.

Wo ich dir Recht gebe sind Ladesäulen mit 3 P 16 A, dort eine Umsetzung zu 2 P 27 A zu ermöglichen wäre interessant, wenn 3 P 32 A technisch an dem Ort nicht möglich sind.
Ansonsten ist es sicher wirtschaftlicher 3 P 32 A aufzustellen und 1 P 32 A zu erlauben.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Der-Kieler
  • Beiträge: 505
  • Registriert: Di 15. Jan 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 177 Mal
read
Das heißt, bei den eigenen Säulen ist Schieflast kein Problem, nur bei uns zuhause ist das nicht zulässig?! Sehr merkwürdig und Danke für diese Info. Das war mir nicht bewusst.
TESLA Model LR RWD seit 06.19
Frau: Enyaq 80 seit 04.22
PV mit 6KWp
2x openWB mit Phasenumschaltung

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Benutzeravatar
read
Der-Kieler hat geschrieben: Das heißt, bei den eigenen Säulen ist Schieflast kein Problem, nur bei uns zuhause ist das nicht zulässig?!
Die Schieflast wird nur hier im Forum zum Problem gemacht. Ist es aber nicht. Jeder hydraulischer Durchlauferhitzer erzeug auf Stufe 1 eine Schieflast von ca. 7 kW und stellt kein Problem dar.

Lt. TAB soll ein einphasiger Verbraucher nicht mehr als 4,6 kW haben. Gem. TAB ist nicht vorgeschrieben die Lasten im Haus auf die Phasen zu verteilen. D.h. man kann zwei Geräte mit je 4,6 kW auf eine Phase anschließen und hätte dann eine Schieflast von 9,2 kW. Es gibt auch Wohnhäuser die sind historisch bedingt nur einphasig angeschlossen und stellen de facto eine einzige Schieflast dar. Eine 22 kW Wallbox oder Ladesäule sind lt. TAB 3-phasige Verbraucher auch wenn damit nur ein 1-phasiges ladendes Auto geladen wird. Die TAB verlangt aber eine Genehmigung für eine 22 kW Ladestation, da diese mehr als 12 kW hat.

Man kann an einer 3-phasige 22 kW Wallbox auch zu Hause ohne Probleme 1-phasig mit 7,4 kW laden. Ist nicht alles schlüssig aber es ist wie es ist.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Benutzeravatar
read
Der-Kieler hat geschrieben: Das heißt, bei den eigenen Säulen ist Schieflast kein Problem, nur bei uns zuhause ist das nicht zulässig?! Sehr merkwürdig und Danke für diese Info. Das war mir nicht bewusst.
Ich bin jetzt mal ketzerisch: Schieflast ist nicht das Problem als das es den Endkunden "verkauft" wird.
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017 + Tesla Model 3P seit 05/2019
Shop für Ladekabel und Ladestationen sowie individuelle Lösungen und PV-Überschussladen: https://www.enercab.at

Re: Wallbox die 2 Phasen bündelt für 1phasiges laden - der heilige Gral für zuhause?

Benutzeravatar
  • BrabusBB
  • Beiträge: 1371
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
  • Wohnort: D-71032 Böblingen
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Der-Kieler hat geschrieben: Ich mein Bündelung von 2Phasen , nicht eine Phase weglassen! Es gibt eine recht einfache Möglichkeit über einen Spartrafo, wie an anderen Stellen in diesem Thread schon diskutiert (schon den Thread gelesen?!).
Spartrafo ist sehr euphemistisch bei dem, was der kostet.
Schau mal hier unter Typ2-Stecker:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... utschland/
11kW sind Sparversionen, die werden seltener aufgestellt (~20%), und da baut man dann nicht extra einen Trafo ein. Dann baut man besser gleich 22kW. (Dass an einer öffentlichen Ladestation Schieflast keine Rolle spielt, haben andere auch schon geschrieben.)
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
(ex Audi A3 1.8 TFSI LPG) Passat Variant CNG + Porsche 968 - warte auf (ID, e-tron,) Taycan als Leasingrückläufer
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag