Frage zur Installation CEE32

Re: Frage zur Installation CEE32

menu
Benutzeravatar
    JoDa
    Beiträge: 984
    Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
    Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 109 Mal
    Danke erhalten: 111 Mal
folder Do 14. Feb 2019, 11:15
@fritz104
Hallo und willkommen im Forum. :hurra:
Bei deinem Beitrag hast du allerdings den Ironie-Smilie vergessen. :ironie:

z.B. Die Österreich Version des Konas lädt nur mit max. 16Ampere.
Ein Trafo überträgt keinen Gleichstrom, daher benötigst man auch keinen FI-TypB.
Ein Trafo der immer am Stromnetz angeschlossen ist hat keinen Einschaltstromstoß,
Eine CEE16rot ist dreiphasig angeschlossen, ...

LG
JoDa
Anzeige

Re: Frage zur Installation CEE32

menu
Geraldus
    Beiträge: 89
    Registriert: Fr 17. Aug 2018, 20:46
    Wohnort: Rems-Murr-Kreis
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Do 14. Feb 2019, 13:29
Gibt es eigentlich eine CEE32 Dose, an die sich 10mm2 anschließen läst? Bin auch gerade dabei zu planen und werde das Kabel und die Dose in der Garage selber installieren (Kommt der go-e charger oder die OpenWB dran). Am Schaltschrank machts dann ein Elektriker.

Habe aber bisher keine Dose gefunden die mehr als 6mm2 zulässt.
Testla Model3 LR/AWD, Red Mul-Coat, Volles Potential
Hallo Ihr Schwaben - lasst uns beide etwas umsonst bekommen und verwendet meinen Referral Code bei eurer Bestellung https://ts.la/frank37840

Re: Frage zur Installation CEE32

menu
fritz104
    Beiträge: 75
    Registriert: So 16. Dez 2018, 19:21
    Wohnort: Mank / NOe
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder Do 14. Feb 2019, 14:18
JoDa hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 11:15
z.B. Die Österreich Version des Konas lädt nur mit max. 16Ampere.
Hyundai sollte nur für Österreich eine eigene OnboardChargingUnit
einbauen? Hast Du da belastbare Informationen dazu? Da bin ich
irgendwie skeptisch...

Ein Trafo überträgt keinen Gleichstrom, daher benötigst man auch keinen FI-TypB.
1. den hatte ich sowieso schon in der Grabbelkiste
2. trau' ich der E-Installation in meinem Haus nicht sonderlich (hab's gekauft)
Dass da ein defektes E-Gerät im Haushalt einen DC-Offset auf eine oder
mehrere Phasen aufprägt halte nicht für unwahrscheinlich. Ich hab' da z.B.
den 12kW Saunaofen auf meiner "Watchlist"
3. kann durch überlagerte (Fehl-)Gleichspannung je nach deren Grösse der
Eisenkern schnell in die Sättigung gehen und sich erwärmen. Ab 80° Celsius
ist meistens die Lackisolierung der Wicklung partiell hinüber und durch den
dadurch entstehenden Wicklungsschluss geht's dann sehr schnell weiter
zur thermischen Zerstörung. Daher nehm' ich die ca. 100,- EUR Mehrkosten
gerne in Kauf, um ein 850,- EUR Bauteil zu schützen. Einschaltstrom-
begrenzung und Temperaturüberwachung samt Übertemperatur-Abschaltung
sind die weiteren Massnahmen.

Ein Trafo der immer am Stromnetz angeschlossen ist hat keinen Einschaltstromstoß,
Hat aber leider auch nennenswerten Leerlaufverbrauch, daher wird bei mir die
Ladeinfrastruktur nur bei Bedarf ans Netz geschalten.

Eine CEE16rot ist dreiphasig angeschlossen, ...
NoNaNed, sonst wär's ja eine CEE blau, 230V ;-/

Ich gehe davon aus, dass die meisten Ladeboxen auf L1 verdrahtet sind. Daher
kann dann Gast/GästIn (oder so) ebenfalls laden und überlastet nicht meine
Leitungen.

lg
fritz
seit 28.8.2019 Hyundai Kona in chalk white :hurra:

Re: Frage zur Installation CEE32

menu
fritz104
    Beiträge: 75
    Registriert: So 16. Dez 2018, 19:21
    Wohnort: Mank / NOe
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder Do 14. Feb 2019, 14:32
Geraldus hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 13:29
Gibt es eigentlich eine CEE32 Dose, an die sich 10mm2 anschließen läst? Bin auch gerade dabei zu planen und werde das Kabel und die Dose in der Garage selber installieren (Kommt der go-e charger oder die OpenWB dran). Am Schaltschrank machts dann ein Elektriker.

Habe aber bisher keine Dose gefunden die mehr als 6mm2 zulässt.
Hi!

Mennekes Wandsteckdose IP44, 5-polig, 400V 32A mit Schraubkontakt
Seite 33 im Mennekes Katalog, Artikelgruppe 1040/1041, Prod.Nr. 20162A
Kabelquerschnitt von 2,5 - 10 mm²

z.B. im shop bei eibmarkt.com um EUR 54,54 plus Versand

hth
fritz
seit 28.8.2019 Hyundai Kona in chalk white :hurra:

Re: Frage zur Installation CEE32

menu
Benutzeravatar
folder Do 14. Feb 2019, 20:03
Rockatanski hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 08:34
Wenn du 22 kw über mehrere Stunden ziehen möchtest empfehle ich dir ein 10 qmm Kabel, das wird nicht so warm und die Leitungsverluste sind geringer. Kostet nicht die Welt mehr auf 50 m Länge...
Rechnen hilft. Bei 22 kW hat man mit 6² und 50 m einen Leitungserlust von ca. 450 W und verursachen ca. 16 € Kosten pro Jahr. Bei 10² sind es ca. 270 W und ca. 10 € pro Jahr. Ersparnis mit 10² ca. 6 € pro Jahr. Wenn das Auto nur mit 6,6 kW lädt dann beträgt die Ersparnis nur noch ca. 2,5 € pro Jahr. die Mehrkosten für das 10² im Vergleich zum 6² bei 50 m betragen ca. 60 €. Der ROI beträgt bezogen auf die Kabelkosten ca. 25 Jahren. Da die Fahrzeuge nie die ganze Zeit mit max. Leistung laden, wird der ROI wesentlich länger dauern. Wenn man nur noch mit 20 A lädt, dann wird man den Breakevenpoint nie mehr erleben.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Frage zur Installation CEE32

menu
M3SH
    Beiträge: 117
    Registriert: Mi 12. Dez 2018, 11:10
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 32 Mal
folder Fr 15. Feb 2019, 12:19
fritz104 hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 14:32
Geraldus hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 13:29
Gibt es eigentlich eine CEE32 Dose, an die sich 10mm2 anschließen läst? Bin auch gerade dabei zu planen und werde das Kabel und die Dose in der Garage selber installieren (Kommt der go-e charger oder die OpenWB dran). Am Schaltschrank machts dann ein Elektriker.

Habe aber bisher keine Dose gefunden die mehr als 6mm2 zulässt.
Hi!

Mennekes Wandsteckdose IP44, 5-polig, 400V 32A mit Schraubkontakt
Seite 33 im Mennekes Katalog, Artikelgruppe 1040/1041, Prod.Nr. 20162A
Kabelquerschnitt von 2,5 - 10 mm²

z.B. im shop bei eibmarkt.com um EUR 54,54 plus Versand

hth
fritz
Die 32A CEE von Mennekes mit TwinContact gehen auch bis 10mm² und sind wesentlich schöner/einfacher zu montieren.
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag