CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

Re: CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

menu
Benutzeravatar
folder Fr 11. Jan 2019, 14:18
witt18 hat geschrieben:So einen Sondertaraif zum Laden haben wir hier bereits - wie gesagt, der Netzbetreiber fördert die E-Mobilität und spendiert den passenden Zweitarifzähler. Sondertarif zum Laden im Zeitraum 22:00 - 6:00 Uhr. Preisfrage: auf welche Zeit für den Ladebeginn werden die Timer gestellt? Gleichzeitigkeitsfaktor 0,1 sehe ich da eher nicht.
So einen Tarif meinte ich auch nicht. Eher etwas, wo eine gewisse Steuerung durch den Netzbetreiber möglich ist.

PS: ich würde bei einer 22-kW-Ladestation und so einem Tarif den Ladezeitpunkt auf 05:00 stellen.
Anzeige

Re: CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

menu
witt18
folder Fr 11. Jan 2019, 14:31
Langsam aber stetig hat geschrieben:So einen Tarif meinte ich auch nicht. Eher etwas, wo eine gewisse Steuerung durch den Netzbetreiber möglich ist.
Ja, auf längere Sicht wird das unbedingt sinnvoll sein, wenn die Anzahl der Ladepunkte steigt.
Langsam aber stetig hat geschrieben:PS: ich würde bei einer 22-kW-Ladestation und so einem Tarif den Ladezeitpunkt auf 05:00 stellen.
Auch schlecht, wenn alle dieser Logik folgen. Dann hast du Maximallast am Ende des Zeitraums.

Re: CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

menu
Benutzeravatar
    Tom54
    Beiträge: 46
    Registriert: Di 6. Feb 2018, 23:10
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Fr 11. Jan 2019, 23:03
Hallo Tobi,

Habe gerade mal bei mir in der Garage nachgemessen. Die CEE 32A ist bei 1,7 m überm Boden. Die Steckdose beim Go-eCharger ist 1,06 m über dem Boden. Ich habe mich bewusst dafür entschieden die beiden Teile mit einem seitlichen Versatz zu montieren. Wenn man den go-eCharger fest mit der Wandhalterung montiert und dann den Stecker aus der CEE 32A ziehen will muss man das kurze Kabel gleichzeitig ausknicken da das Kabel ja nicht gestaucht werden kann. Durch den seitlichen Versatz ist das ein und ausstecken leichter. Außerdem spielt der Abstand zueinander keine so exakte Rolle. Wäre der Abstand bei geradliniger Montage zu kurz würde das Kabel ausknicken. Wäre der Abstand zu groß würde der Stecker nicht mehr exakt in der CEE 32A sitzen.
Gruß aus Berlin
Thomas
Subaru Outback 2,0D Sport EZ 10.2016 Euro 6
Subaru Forester 2,0D Exclusiv EZ 02.2009 Euro 4
Smart Fortwo Coupé EQ tailermade mit 22 kW-Lader seit 12.04.2019
6,03 kWp Photovoltaik mit TESLA Powerwall II und 22 kW Wallbox (Go-eCharger)

Re: CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

menu
Benutzeravatar
    dirk74
    Beiträge: 109
    Registriert: Mo 8. Jan 2018, 20:48
    Wohnort: Kelkheim
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Di 15. Jan 2019, 21:47
Gibt es bei der Installation einer Wallbox (fest oder mobil) eine vorgeschriebene Mindesthöhe?
Würde diese gerne am Sockel der Außenwand anbringen. Also ca. 40-50 cm hoch.

Gruß
Dirk
E-Roller: Trinity Uranus
E-Auto: Nissan Leaf Acenta, Bj. 2016, 30 kWh

Re: CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

menu
Benutzeravatar
folder Di 15. Jan 2019, 22:50
Kannst die Box auch zugriffssicher in 5 m Höhe montieren oder direkt über dem Boden. Was ür Dich sinnvoll ist musst Du entscheiden.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

menu
Andreas-May
    Beiträge: 1
    Registriert: Do 17. Jan 2019, 15:56
folder Do 17. Jan 2019, 16:09
Hallo.

Ich stehe vor dem gleichen Problem mit den Pfalzwerken.
Die Pfalzwerke will bei der Installation einer Wallbox >11 kWh auch zusätzliche einen Stromzähler mit Steuerung installieren.
Wenn ich euch also richtig verstehe, bevorzugt Ihr einfach CEE32 Dosen und meldet da gar nichts an?
Welche Geräte im "Privathaushalt" benötige so eine Leistung? Da ist es sicherlich schwer mit Argumenten zu überzeugen. :?

https://www.pfalzwerke.de/privatkunden/ ... et#Wallbox

Re: CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

menu
Benutzeravatar
folder Do 17. Jan 2019, 20:57
Andreas-May hat geschrieben:Die Pfalzwerke will bei der Installation einer Wallbox >11 kWh auch zusätzliche einen Stromzähler mit Steuerung installieren.
Mit den 11 kW kommt man gut zurecht. Bei der Übernachtladung kannst ca. 110 kWh in Dein Autoakku bekommen, wenn der denn eine passende Größe dafür hat.
Andreas-May hat geschrieben:Wenn ich euch also richtig verstehe, bevorzugt Ihr einfach CEE32 Dosen und meldet da gar nichts an?
Eine CEE32 Steckdose braucht man nicht anmelden. Eine 22 kW Wallbox, die dort eingesteckt wird, auch nicht, da die nicht fest mit dem Netz verbunden ist.
Andreas-May hat geschrieben:Welche Geräte im "Privathaushalt" benötige so eine Leistung?
Durchlauferhitzer.

Mein Rat: Nimm eine 11 kW Wallbox. Die meisten Fahrzeuge mit einem 2- oder 3-Phasenlader ziehen eh nur max. 16 A. Die deutsche Autoindustrie wird in ihren Fahrzeugen nur AC-Lader mit max. 16 A verbauen. Ob das in ferner Zukunft so bleiben wird steht in den Sternen.

Solltest Du eine Asiaten mit einem 6,6 kW AC-Lader besitzen bzw. erwerben wollen, dann nimm eine Wallbox mit 7,4 kW. Formal bleibst Du dann unter die 11 kW.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

menu
Benutzeravatar
folder Do 17. Jan 2019, 21:48
Andreas-May hat geschrieben: Ich stehe vor dem gleichen Problem mit den Pfalzwerken.
Die Pfalzwerke will bei der Installation einer Wallbox >11 kWh auch zusätzliche einen Stromzähler mit Steuerung installieren.
Welches Auto hast du oder planst Du zu kaufen? Wie viel km fährst Du im Alltag und wieviel Stunden steht das Auto in Normalfall nachts?
Für die meisten reichen 3,6 kW Ladeleistung aus, so lange der Akku deutlich größer ist, als man normalerweise im Alltag fährt, und man im Alltag nicht mehr als 150 km fährt.

Re: CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

menu
witt18
folder Di 22. Jan 2019, 11:21
ecopowerprofi hat geschrieben:
Andreas-May hat geschrieben:Wenn ich euch also richtig verstehe, bevorzugt Ihr einfach CEE32 Dosen und meldet da gar nichts an?
Eine CEE32 Steckdose braucht man nicht anmelden. Eine 22 kW Wallbox, die dort eingesteckt wird, auch nicht, da die nicht fest mit dem Netz verbunden ist.
Im Steuerrecht würde man sowas wohl "Gestaltungsmissbrauch" nennen. Technisch ändert sich natürlich nix, wenn man Steckverbindungen hinzufügt. In vielen TAB steht "Ladeeinrichtungen", ohne Unterscheidung zwischen Festinstallation und mobilen Geräten.

Ich finde es ungünstig, wenn solche Pfuscherlösungen (*) hier beworben werden. Die Versorger müssen planen können und den Bedarf kennen. Da braucht es keine Egoisten, die sich über Regeln hinwegsetzen, weil bei ihnen "der Strom aus der Steckdose kommt".

(*) Umgehung der Anmeldung

Re: CEE32 Dose vs Fest installierte Wallbox

menu
Benutzeravatar
folder Di 22. Jan 2019, 12:55
witt18 hat geschrieben: Pfuscherlösungen
Es ist nur eine Darstellung der Fakten zur Beantwortung einer Frage.
witt18 hat geschrieben:Die Versorger müssen planen können und den Bedarf kennen.
Wenn die Versorger mal ihre Hausaufgaben machen würden, dann würden die feststellen, dass ein E-Auto im Durchschnitt nur 2000 kWh im Jahr benötigt. D.h. eine 22 kW Wallbox zieht nur pro Auto für ca. 90 Std. Strom aus den Netz. Zwei Ladestationen mit 11 kW und zwei E-Fahrzeuge benötigen nicht mehr Strom, wenn die E-Fahrzeuge an einer 22 kW Ladestation geladen werden. Die 32 A können kein grundsätzliches Problem sein, denn ein Durchlauferhitzer zieht auch ca. 32 A. Ob ich eine halbe Stunde dusche oder ein Auto lade ist egal. Wenn man in einem Haus zwei DE hat, gibt es dafür ein Lastabwurfrelais. So was kann man auch einsetzen um den gleichzeitigen Betrieb von dem DE und der WB zu verhindern.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag