Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Hell
    Beiträge: 324
    Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Fr 18. Jan 2019, 08:32
wp-qwertz hat geschrieben:
Hell hat geschrieben:Die Stadtwerke Castrop-Rauxel haben auch einen speziellen Tarif für 19,99 Cent pro kWh:

https://www.swcas.de/oekostrom/cas-oekoladestrom/
danke für den hinweis. frage mal bei naturstrom nach, warum die das noch nicht anbieten.
Die Antwort, die ich auf diese Frage von Naturstrom bekommen habe war, dass ich den Wärmepumpentarif dafür nehmen könnte. Da wir aber bei innogy einen deutlich günstigeren Wärmepumpentarif haben, ist das für uns nicht in Frage gekommen.
Anzeige

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1682
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 89 Mal
    Danke erhalten: 88 Mal
folder Fr 18. Jan 2019, 08:58
Stadtwerke Magdeburg bieten Heizstrom zum Autofahren :lol:

https://www.turbine-energie.de
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Frahmi
    Beiträge: 80
    Registriert: Do 21. Dez 2017, 15:19
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Fr 18. Jan 2019, 09:21
E-lmo hat geschrieben:Stadtwerke Magdeburg bieten Heizstrom zum Autofahren :lol:

https://www.turbine-energie.de
In den AGBs finde ich dazu nichts? Nur folgendes unter Punkt 8 Lieferbedingungen:
Die Kundenanlage muss den Anschlussvorschriften des örtlichen Netzbetreibers für fest angeschlossene, unterbrechbare Anlagen zur elektrischen Raumheizung und Warmwasserbereitung entsprechen.
Wie läuft das eigentlich mit den Kosten für den zweiten Zähler ab. Zahle ich den über meine Grundgebühr, oder muss den separat noch beim VNB bestellen und bezahlen?
Zoe Intens grau Q210 EZ 03/2014
___________________________________
I would tell you a joke about UDP, but you probably wouldn't get it

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Benutzeravatar
    c2j2
    Beiträge: 1248
    Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
    Wohnort: Allensbach/Bodensee
    Hat sich bedankt: 61 Mal
    Danke erhalten: 68 Mal
folder Fr 18. Jan 2019, 10:25
Andere Idee: Meinst Du nicht, dass Naturstrom das Thema ernster nimmt, wenn es mehr Anfragen bekommt?

Das würde heißen, dass jeder Kunde der Firma mit einem Elektroauto mal nachhaken sollte.

Ich werde es auch machen.
Seit 12. Oktober 2018 mit einem roten Leaf im Bodenseeraum unterwegs, tankt möglichst an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem Hausdach (Fronius Symo, sonnen batterie, go-e Charger gesteuert über FHEM) oder Naturstrom... Threema 7ABT7CFE

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Benutzeravatar
    c2j2
    Beiträge: 1248
    Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
    Wohnort: Allensbach/Bodensee
    Hat sich bedankt: 61 Mal
    Danke erhalten: 68 Mal
folder Fr 18. Jan 2019, 10:28
Andererseits bedingt das, die Kontrolle über die Ladezeiten abzugeben. Wenn man Pech hat, kann man tagsüber bei Schlechtwetter und Flaute das Auto gar nicht laden.

Das ist für mich ein No-Go.

Und die Kosten eines zusätzlichen Zählers kommen dazu.
Seit 12. Oktober 2018 mit einem roten Leaf im Bodenseeraum unterwegs, tankt möglichst an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem Hausdach (Fronius Symo, sonnen batterie, go-e Charger gesteuert über FHEM) oder Naturstrom... Threema 7ABT7CFE

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Benutzeravatar
    MaXx.Grr
    Beiträge: 2325
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 1287 Mal
    Danke erhalten: 385 Mal
folder Fr 18. Jan 2019, 13:34
c2j2 hat geschrieben:Andere Idee: Meinst Du nicht, dass Naturstrom das Thema ernster nimmt, wenn es mehr Anfragen bekommt?

Das würde heißen, dass jeder Kunde der Firma mit einem Elektroauto mal nachhaken sollte.

Ich werde es auch machen.
Das wurde doch schon geschrieben: bei Naturstrom ist der Wärmepumpentarif zugleich auch der für's eAuto laden:
Hell hat geschrieben: Die Antwort, die ich auf diese Frage von Naturstrom bekommen habe war, dass ich den Wärmepumpentarif dafür nehmen könnte. Da wir aber bei innogy einen deutlich günstigeren Wärmepumpentarif haben, ist das für uns nicht in Frage gekommen.
Ich würde jetzt ökologisch Naturstrom nicht unbedingt mit innogy vergleichen. Wenn's nur ums Geld geht wird es sicher irgendwo einen noch billigeren Anbieter geben.
c2j2 hat geschrieben:Andererseits bedingt das, die Kontrolle über die Ladezeiten abzugeben. Wenn man Pech hat, kann man tagsüber bei Schlechtwetter und Flaute das Auto gar nicht laden.

Das ist für mich ein No-Go.

Und die Kosten eines zusätzlichen Zählers kommen dazu.
Ja, bei den zusätzlichen Zählerkosten hast Du Recht. Wirklich lohnen tut sich dieser Tarif nur, wenn man den Wärmepumpenstrom eh im Keller rumliegen hat.

Die Abschaltung aber ist nicht irgendwann sondern zu festgelegten Zeiten (wenn überhaupt). Irgendwer hier sprach mal werktags abends von 17 bis 19 Uhr. Andere erzählen daß sie nie unterbrochen werden. Das hängt wohl von dem Versorger in deiner Gegend ab, an den Du angeschlossen bist. Der Stromlieferant hat damit nichts zu tun.

Grüazi MaXx

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1682
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 89 Mal
    Danke erhalten: 88 Mal
folder Fr 18. Jan 2019, 15:55
Frahmi hat geschrieben:
E-lmo hat geschrieben:Stadtwerke Magdeburg bieten Heizstrom zum Autofahren :lol:

https://www.turbine-energie.de
In den AGBs finde ich dazu nichts? Nur folgendes unter Punkt 8 Lieferbedingungen:
Die Kundenanlage muss den Anschlussvorschriften des örtlichen Netzbetreibers für fest angeschlossene, unterbrechbare Anlagen zur elektrischen Raumheizung und Warmwasserbereitung entsprechen.
Wie läuft das eigentlich mit den Kosten für den zweiten Zähler ab. Zahle ich den über meine Grundgebühr, oder muss den separat noch beim VNB bestellen und bezahlen?
Für die Nutzung von Heizstrom (Tarif für unterbrechbare Verbraucher) benötigst Du einen separaten Zähler für die Wallbox, der Tarif hat eine Grundgebühr und einen günstigeren Arbeitspreis, da geringere Netzgebühren anfallen.
Eine Unterbrechung ist maximal für 3 Stunden am Tag möglich. Bei mir sind es 1,5h Mittags und 1,5h Abends. Da ich meist nachts lade für mich ideal.

Der Preisvorteil beim Arbeitspreis hängt wohl auch von der Höhe der Normalen Netznutzungsgebühr ab. Bei mir in der Gegend ist diese wohl recht hoch, von daher sorgt die verringerte Netzgebühr bei mir für einen Preisvorteil von 8c/kWh zum Haushaltsstromtarif.
Zuletzt geändert von E-lmo am Fr 18. Jan 2019, 16:02, insgesamt 1-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Frahmi
    Beiträge: 80
    Registriert: Do 21. Dez 2017, 15:19
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Fr 18. Jan 2019, 16:00
Musstest du dann noch an den VNB etwas die die Installation des zusätzlichen Zählers bezahlen oder ähnliches? Oder ist das alles in der Grundgebühr mit drin?
Zoe Intens grau Q210 EZ 03/2014
___________________________________
I would tell you a joke about UDP, but you probably wouldn't get it

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1682
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 89 Mal
    Danke erhalten: 88 Mal
folder Fr 18. Jan 2019, 16:06
Ich hatte in der Nähe vom Carport gleich eine neue Zähleranschlusssäule mit separatem Hausanschluss installieren lassen. Das ist zwar recht teuer, da der zweite Wagen geschäftlich genutzt wird, sollte sowieso ein separater Zähler angeschafft werden.

Ungefähr wie hier auch beschrieben:
allgemeine-themen/spezieller-stromtarif ... ml#p788423

In Zukunft kommt dann vielleicht noch eine Wärmepumpe für die Heizung mit drauf.

für geringeren Jahresstromverbrauch bietet sich in Brandenburg auch folgender Anbieter an:
https://eq-strom.de/autostrom/
Hier ist die Grundgebühr mit 3,6€/Monat recht gering, dafür aber der Arbeitspreis etwas höher.
Ab ca 600kWh pro Jahr hat man die zusätzliche Grundgebühr wieder eingespart.
Zuletzt geändert von E-lmo am Fr 18. Jan 2019, 16:41, insgesamt 1-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Gibt es spezielle Tarife fürs zu-Hause-laden?

menu
Falkor
    Beiträge: 109
    Registriert: So 6. Jan 2019, 17:35
    Wohnort: Niederrhein
    Hat sich bedankt: 69 Mal
    Danke erhalten: 44 Mal
folder Fr 18. Jan 2019, 16:23
Bei uns zahle ich 18,83 Cent pro kWh fürs Laden zu Hause. Dazu kommen dann noch pro Jahr 70,13 € für den Zähler.
Hier nachzulesen: https://bit.ly/2RTsrTi
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag