Umbau der EUV

Umbau der EUV

menu
roadghost
    Beiträge: 150
    Registriert: Di 28. Feb 2017, 21:34
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 27 Mal
folder Mo 3. Dez 2018, 20:14
Hallo Leute,

so langsam treibt mich der Gedanke, einen Ioniq, Soul oder Niro zu kaufen - als BEV natürlich - Ich denke da an 2019, sobald das Facelift vom Ioniq und der neue Soul zu kaufen sind.

In vorbereitung des ganzen habe ich mal im Netz nach Tarifen für Autostrom gesucht, und bin u.A. bei new-energie fündig geworden.

Voraussetzung für diesen Tarif ist ein unterbrechbarer Zähler vom Netzbetreiber. Da bedeutet, dass der Zähler Tagsüber meist auf Aus, Mittags für ca. 2 Stunden und Nachts immer auf An gesetzt wird, so wie früher bei den Nachtspeicherheizungen. Dafür ist die kWh aber auch "nur" 20 Cent teuer - nicht wie bei Haushaltsstrom gute 26 Cent.

Jetzt aber kommt der Punkt: Für den zusätzlichen Zähler benötige ich einen Umbau unserer Unterverteilung, da in der jetzigen kein Platz mehr ist. Erweitern geht leider nicht, da ich keinen Platz für eine Zusätzliche Zählertafel mehr habe, und ich so die TAB (Technische Anschluss Bedingungen) nicht einhalten kann - und ohne TAB gibbet keinen Zähler.

Der Umbau wird gute 1500-1700 Euro kosten - Angebote sind im Zulauf. Bei guten 27000 Km / Jahr, und angenommenen 15 kWh/100 Km würde ich gute 4000 kWh im Jahr brauchen.

Nach Umbau: 4000 kWh * 20,83 Cent + GG (12x 5,89) = 904 Euro
Ohne Umbau: 4000 kWh * 26,33 Cent (ohne GG) = 1053 Euro

Also gute 150 Euro / Jahr Ersparnis. Bedeutet eine amortisation nach 10 Jahren.

Zur Zeit habe ich keine möglichkeit auf der Arbeit zu Laden, auch öffentlich sieht es bei mir noch rahr aus, zumindest in Richtung CCS. Ich habe schon PV + Speicher - aber wenn ich von Mo bis Fr, von früh bis spät außer Haus bin, nutzt mir das, außer zwischen Mai und September, nix.


Würdet Ihr das machen ??
Ioniq Premium 14.02.2019 - 02.08.2019
Kia e-Niro 64 aus 12-2018 seit dem 02.08.2019
Anzeige

Re: Umbau der EUV

menu
Benutzeravatar
folder Mo 3. Dez 2018, 20:49
Wenn Du im Sommer möglichst konsequent mit PV-Strom fahren würdest, wird die Rechnung für den Sondertarif ein wenig schlechter ausfallen. Da kann man ein ROI von 20 Jahren erwarten. Was in 20 Jahren ist, steht noch in den Sternen.

PS: Man kann für den Zähler auch einen Messstellenbetreiber nehmen. Da muss die Zählertafel nicht unbedingt nach TAB sein. Ein Unterzähler mit kaufmännisch finanzielle Durchleitung ist auch eine Möglichkeit.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Umbau der EUV

menu
roadghost
    Beiträge: 150
    Registriert: Di 28. Feb 2017, 21:34
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 27 Mal
folder Mo 3. Dez 2018, 21:08
Der Tarif gibt aber explizit einen unterbrechbaren Stromzähler voraus. Ist das mit einem Messstellenbetreiber auch möglich ??
Ioniq Premium 14.02.2019 - 02.08.2019
Kia e-Niro 64 aus 12-2018 seit dem 02.08.2019

Re: Umbau der EUV

menu
Benutzeravatar
folder Mo 3. Dez 2018, 21:14
Im Prinzip ja. Sollte man den jeweiligen Messstellenbetreiber fragen. Es wird nicht der Zähler unterbrochen sondern nur der Verbraucher abgeschaltet.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag