DC Laden Zuhause ?

DC Laden Zuhause ?

menu
Benutzeravatar
    SRAM
    Beiträge: 1174
    Registriert: So 13. Apr 2014, 18:47
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal

folder Di 11. Sep 2018, 19:29

Kennt jemand eine wallbox, die DC Laden ermöglicht (CCS) ?

also sowas hier:
https://www.ebay.de/itm/Charger-for-ele ... 2961295934

nur eben als wallbox und in einem gefälligeren Design ?


Gruß SRAM

P.S.: die wiki bietet das hier https://www.goingelectric.de/wiki/DC_L%C3%B6sungen
________________________________________________
https://ionity.evapi.de/#/
https://www.ionitychargers.com/
Bild
Anzeige

Re: DC Laden Zuhause ?

menu
Benutzeravatar
    fabbec
    Beiträge: 1520
    Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04
    Danke erhalten: 5 Mal

folder Di 11. Sep 2018, 19:34

Webasto hat doch schon eine angekündigt und bis jetzt immer wieder verschoben.
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569

Re: DC Laden Zuhause ?

menu
harlem24
    Beiträge: 5082
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal

folder Di 11. Sep 2018, 19:36

Gibt meines Wissens keine anderen bezahlbaren DC Lader.
Es gab Hoffnungen, dass die Webasto DC-Wallbox was werden konnte, aber da kommt seit über einem Jahr nichts konkretes.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: DC Laden Zuhause ?

menu
Benutzeravatar
    SRAM
    Beiträge: 1174
    Registriert: So 13. Apr 2014, 18:47
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal

folder Di 11. Sep 2018, 19:49

Danke !

--> https://webasto-charging.com/default/ca ... ategory/3/

Herbst 2019 würde dicke reichen. Und das Design spricht mich an.


Gruß SRAM
________________________________________________
https://ionity.evapi.de/#/
https://www.ionitychargers.com/
Bild

Re: DC Laden Zuhause ?

menu
winwou
    Beiträge: 293
    Registriert: So 8. Apr 2018, 18:32
    Danke erhalten: 4 Mal

folder Mi 12. Sep 2018, 13:46

SRAM hat geschrieben:Kennt jemand eine wallbox, die DC Laden ermöglicht (CCS) ?
Kann ich nicht nachzuvollziehen warum man zu Hause einen DC-Lader benötigt.
fabbec hat geschrieben:Webasto hat doch schon eine angekündigt und bis jetzt immer wieder verschoben.
Man wollte den Markt abklopfen. Der erforderlicher Preis lässt sich nicht am Markt mit den notwendigen Stückzahlen realisieren.
harlem24 hat geschrieben:Gibt meines Wissens keine anderen bezahlbaren DC Lader.
Die Technik ist aufwendig und teuer. Daher wird es auf absehbare Zeit keine "Home-DC-Lader" mit höhere Leistung geben. Leistungen mit weniger als 20 kW sind überflüssig, da die Onboard-AC-Lader bis 11 kW zukünftig eh in jedem Auto vorhanden sind.
SRAM hat geschrieben:das Design spricht mich an.
Was nützt Dir tolles Design, wenn es die Kiste nicht geben wird, denn mit ein paar hundert Stück werden die sich bei Wenasto gar nicht abgeben. Die denken nur in Stückzahlen ab 10.000 und solange ein paar e-Autos pro Jahr gebaut werden kein Produkt auf den Markt einführen.

Re: DC Laden Zuhause ?

menu
Fire
    Beiträge: 413
    Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Mi 12. Sep 2018, 14:23

winwou hat geschrieben: Die Technik ist aufwendig und teuer. Daher wird es auf absehbare Zeit keine "Home-DC-Lader" mit höhere Leistung geben. Leistungen mit weniger als 20 kW sind überflüssig, da die Onboard-AC-Lader bis 11 kW zukünftig eh in jedem Auto vorhanden sind.
Das ist doch genau das Problem dass die meisten aktuellen und zukünftigen Modelle eben keine 11kW unterstützen, sondern nur ein oder zweiphasig bis 7.4kW, die dann durch Scheiflastproblematik schnell mal zu 4.x kW zusammenschrumpfen.

Vor allem für Leute die auch 2 Tage nacheinander gerne eine Langstrecke fahren würden, wären da DC Lader für Zuhause schon eine nette Alternative. Unter Umständen könnte auch eine etwas teurere Wallbox noch günstiger sein als der Aufpreis zum nächsten Auto-Modell welches ausreichend schnell mit AC Laden kann

Re: DC Laden Zuhause ?

menu
geko
    Beiträge: 2467
    Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
    Wohnort: München
    Danke erhalten: 2 Mal

folder Mi 12. Sep 2018, 14:36

Es kann gut sein, dass wir in Zukunft nur noch DC-Ladungen bei BEV sehen. Diese These vertreten auch EMP wie z.B. Fastned. Daher machen solche Boxen für den Heimgebrauch durchaus Sinn, wenn in den Fahrzeugen keinerlei AC/DC-Wandler mehr verbaut würden.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: DC Laden Zuhause ?

menu
Benutzeravatar
    BrabusBB
    Beiträge: 903
    Registriert: Do 27. Jul 2017, 17:44
    Wohnort: D-71032 Böblingen
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal

folder Mi 12. Sep 2018, 14:43

geko hat geschrieben:... wenn in den Fahrzeugen keinerlei AC/DC-Wandler mehr verbaut würden.
Wenn, ja, wenn ...
Gibt es denn da einen Trend hin? Mir ist keiner bekannt.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: DC Laden Zuhause ?

menu
eSmart
    Beiträge: 651
    Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
    Wohnort: 30938 Burgwedel
    Hat sich bedankt: 1 Mal

folder Mi 12. Sep 2018, 14:49

Fast kein Fahrzeug kann 22kw AC laden. Fast alle nur 1p.
Zu Hause mit wenigstens 20kw DC zu laden würde die Nutzung des Autos erleichtern. Weniger Planung, mehr Flexibilität, mehr Reichweite.
Auch haben die meisten Haushalte nicht nur 1 Auto, also bald mehrere eAutos.

Wir haben 2, beide können 22kw AC, das ist für den Smart kaufentscheidend gewesen. 1p Schuko und der Wagen wäre nicht nutzbar. Da es keine Auswahl an Fahrzeugen mit 22kW AC Lader gibt, muss man eben den Umweg über den DC Lader zu Hause gehen.
Die Dinger sind nicht teuer wenn die Stückzahl stimmt. Das dauert leider.
>100.000km elektrisch unterwegs

Re: DC Laden Zuhause ?

menu
Benutzeravatar

folder Mi 12. Sep 2018, 15:03

winwou hat geschrieben: Die Technik ist aufwendig und teuer. Daher wird es auf absehbare Zeit keine "Home-DC-Lader" mit höhere Leistung geben. Leistungen mit weniger als 20 kW sind überflüssig, da die Onboard-AC-Lader bis 11 kW zukünftig eh in jedem Auto vorhanden sind.
So aufwendig das alle eAutos so ein ding spazieren fahren.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag