Bundestagspetition wegen Superchargern

Bundestagspetition wegen Superchargern

menu
Benutzeravatar
    bassbacke
    Beiträge: 167
    Registriert: So 9. Mär 2014, 15:29
    Wohnort: D-63322 Rödermark

folder Mo 29. Jan 2018, 23:28

Durch die aktuelle Ladesäulenverordnung ist der Ausbau und die Erweiterung der Tesla Superchargern defakto gestoppt.
Die hier genannte Petition versucht das zu beenden: https://epetitionen.bundestag.de/petiti ... 10.nc.html
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06 mit BMS-Update, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal.
Anzeige

Re: Bundestagspetition wegen Superchargern

menu
Helfried
    Beiträge: 9727
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal

folder Mo 29. Jan 2018, 23:38

CSS gibt es nicht.

Re: Bundestagspetition wegen Superchargern

menu
Benutzeravatar

folder Mo 29. Jan 2018, 23:42

Helfried hat geschrieben:CSS gibt es nicht.
Mal wieder Klugscheißern? Ist doch jedem klar das ccs gemeint ist.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Bundestagspetition wegen Superchargern

menu
Helfried
    Beiträge: 9727
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal

folder Mo 29. Jan 2018, 23:44

Du kannst doch nicht eine Petition mit formalen Fehlern aufsetzen. Da lachen doch die Hühneraugen der Politiker.

Re: Bundestagspetition wegen Superchargern

menu
Benutzeravatar

folder Mo 29. Jan 2018, 23:49

Seit wann lesen die Petitionen.....
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Bundestagspetition wegen Superchargern

menu
Benutzeravatar
    Ernesto
    Beiträge: 1209
    Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
    Wohnort: Thüringen

folder Mo 29. Jan 2018, 23:59

kub0815 hat geschrieben:
Helfried hat geschrieben:CSS gibt es nicht.
Mal wieder Klugscheißern? Ist doch jedem klar das ccs gemeint ist.
Ähm, das meinst du nicht Ernst oder? Du scheibst in eine Petition an den deutschen Bundestag CSS und die Leute, wo das lesen sollen wissen das CCS gemeint ist? Ich sage dir mal, wer sich mit der Materie nicht auskennt, der weis gar nichts.
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß seit 02.Juni 2017
- Renault Zoe R110 Limited Blueberry Violett für meine Frau seit 15.12.2018
- PV-Anlage 7,95kWp + Tesla PW2

Re: Bundestagspetition wegen Superchargern

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 8423
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

folder Di 30. Jan 2018, 00:01

Das solltest du noch ändern.

Re: Bundestagspetition wegen Superchargern

menu
Benutzeravatar

folder Di 30. Jan 2018, 04:48

CCS ist nun mal von der vorgegeber Standart. An den SC auch eine CCS Anschluss dran zu machen wäre doch wohl nicht das größte Problem. Wenn man Tesla einen Sonderstatus gewähren würde kommt über kurz oder lang der nächste und verlangt für seine Lösung auch eine Ausnahme. Dann haben wir über kurz oder lang viele verschiedene Ladesysteme und das würde den Ausbau der E-Mobilität mehr behindern als fördern.

Die können ja an dem SC einen CCS Anschluss mit max. 50 kW dran machen, dann hätten die Tesla-Besitzer einen kleinen Vorteil bei der Ladegeschwindigkeit. Die Tesla-Besitzen können ja auch an jede andere Ladesäule mit Typ2 laden. Dass die dann anstatt mit 22 nur mit 16 bzw 11 kW laden, kann ich bei einem Auto für 80 bis 150 T€ nicht nachvollziehen.

Ich bin dafür die Petition abzulehnen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Bundestagspetition wegen Superchargern

menu
Misterdublex
    Beiträge: 1346
    Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
    Wohnort: Ruhrgebiet

folder Di 30. Jan 2018, 07:56

Wie ecopowerprofi sehe ich auch nicht, dass der SC-Ausbau aufgrund der LVO stocken sollte.
Ein CCS-Lader pro Standort dürfte doch wohl reichen, oder?

Außerdem wird doch bereits heftig spekuliert, ob des M3 nicht auch CCS erhalten wird.
Wenn die jetzt beginnen würden an jeden neuen SC auch CCS zu verbauen, dann glauben alle sicher das M3 bekommt CCS.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

Re: Bundestagspetition wegen Superchargern

menu
Benutzeravatar

folder Di 30. Jan 2018, 08:11

Ich bin nicht der Meinung, dass Tesla allein zum Aufbau der Infrastruktur verdonnert werden soll mit einem Ladestandard, den sie momentan gar nicht unterstützen. Vor allem wenn gleichzeitig alle anderen Hersteller nichts tun müssen.

Bitte bei der Korrektur auch "Standarts" durch "Standards" ersetzen. Ebenso "unter Anderem" durch "unter anderem" und "des Hauseigenen Ladesäulennetzwerks" durch "des hauseigenen Ladesäulennetzwerks". Der Satz
Demnach müssen alle öffentlichen, neu errichteten oder umgebauten Ladesäulen, der von Tesla verwendeten Ladegeschwindigkeit, den CSS Standart verwenden, bevorzugen und für alle Automobile zur Verfügung stehen.
ist für mich nicht verständlich ("der von Tesla verwendeten Ladegeschwindigkeit"?).

Denkt dran, das lesen Juristen. Wenn das erledigt ist unterzeichne ich auch.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >112.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt b≡st≡llt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down