Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

Benutzeravatar
  • Hinundher
  • Beiträge: 4451
  • Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
  • Wohnort: In Kärnten
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben:Wenn das beim tesla auch funktioniert....hast du dank Suc...ein perpetuum mobile...>60 kwh nutzmenge
Es funktioniert bei jedem E-Car ,
das Elektroauto muss nur so weit "Eingeschaltet" sein das der DCDC Wandler aktiv ist und die 12 Volt "Entnahme " ausgleicht 8-)

Lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" mit Kabel ,der Verbrenner geht in Rente !
Anzeige

Re: Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

Benutzeravatar
  • Hinundher
  • Beiträge: 4451
  • Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
  • Wohnort: In Kärnten
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben:Setec aus shenzen? Schon seid monaten verfügbar...
Wenn das ding auch als chademo lader mit 11 kw laufen würde, dann stünde es schon bei miqr
Ja leider , Antwort gerade eben von Setec , der Setec V2H kann nur "entladen" :(

Lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" mit Kabel ,der Verbrenner geht in Rente !

Re: Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

Hugo1974
  • Beiträge: 100
  • Registriert: So 23. Apr 2017, 12:06
read
Hallo!
Ja lese hier noch mit und das sehr interessiert. Finde es faszinierend wieviel Wissen und Infos hier vorhanden sind. Dass meine Fragestellung dann so viele Meinungen und Diskussionen hervorruft finde ich genial. Nichtsdestotrotz so einfach wie ich mir das vorgestellt habe geht es nicht und das ärgert mich. Finde viele Erfolge von Entwicklungen liegen in der Einfachheit und Genialität.
GlG

Re: Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

Benutzeravatar
read
ecopowerprofi hat geschrieben:...Daher bin ich der Meinung es bringt nix. Es ist ein schöner Werbegag der Autohersteller. Nicht mehr und nicht weniger.
Das ist natürlich ganz toll, es wird noch gar nicht angeboten und ecopower weiß schon dass es nichts bringt . :cry:

Das ist, nach meiner Meinung, genau die Betrachtungsweise die wir in D. nicht brauchen. Besonders wenn jemand noch in der EE-Branche jeden Tag neu seine Arbeit findet. Etwas von vorherein abzulehnen und herunter zu reden, das kennen wir ja schon zur genüge. Das erzeugt auch den Stillstand und Andere die sowas Aufgreifen profitieren dann daran.

VG:

Klaus
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

Ecano
  • Beiträge: 1309
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 247 Mal
  • Danke erhalten: 300 Mal
read
@bm3 +1

Was aber in "D" auch nicht funktionieren wird, ist mit der Stabilisierungsleistung, die ins Grid abgegeben wird, Geld zu verdienen. Das werden die Monopolisten schon zu verhindern wissen.

Ecano
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am 19.5.2021

Re: Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

Benutzeravatar
read
bm3 hat geschrieben:es wird noch gar nicht angeboten und ecopower weiß schon dass es nichts bringt .
Wir fahren drei E-Fahrzeuge, liefern BHKWs, PV-Anlagen, Batteriespeicher und Ladestationen. Auf Basis dieser Tätigkeiten und Erfahrungen mit seit ca. 25 Jahren gelieferten Anlagen erlaube ich mir ein solches Urteil. Wenn eine Entwicklung in die falsche oder sinnlose Richtung geht, werde ich dies so Kund tun.
bm3 hat geschrieben:Andere die sowas Aufgreifen profitieren dann daran.
und verdienen an sinnlosen Dingen das Geld was andere unwissend ausgeben. Ich kläre auf. Die Fahrzeugbatterien werden zwar an Kapa zunehmen aber dies geht auf Kosten der Zyklenzahl. An PB-Batterien kann man das sehr deutlich sehen. Batterien mit hoher Zyklenzahl benötigen viel Masse in den Elektroden. Die Kapa hängt von der aktiven Oberfläche ab. Höhere Kapa in dem gleichen Volumen benötigen eine größere Oberflächen was aber zur Folge hat dass die Masse in den Elektroden geringer wird. Damit sinkt die Zyklenzahl. Das Produkt Zyklenzahl x Kapa ist annähernd konstant. Wenn man nun die Zyklenzahl durch V2G und V2H beansprucht, sinkt die Lebensdauer der Fahrzeugbatterie. Dann wird früher eine neue Batterie fällig was wiederum die Betriebskosten erhöht. Ausserdem sind Fahrzeugbatterien erheblich teurer als stationäre Batterien.

Ich hoffe Du hast ungefähr verstanden warum V2G und V2H blödsinn ist.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

Benutzeravatar
read
So wie ich das aus Foren bisher mitbekommen habe, stellst du den Leuten doch am liebsten "Bleianker" in den Keller, die mit der hohen Zyklenfestigkeit, und tauschst die ein paar Jahre später dann gerne wieder aus.
Da leidet unter V2H / V2G doch nur dein Geschäft und du müsstest auch noch richtig mit dem Kopf arbeiten um sowas noch irgendwie integrieren zu können in deine Anlagen ? Da kann ich dich dann schon verstehen, ist auf jeden Fall der einfachere Weg für dich ... ;)
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

Benutzeravatar
  • Hinundher
  • Beiträge: 4451
  • Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
  • Wohnort: In Kärnten
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Hinundher hat geschrieben: Es funktioniert bei jedem E-Car ,
das Elektroauto muss nur so weit "Eingeschaltet" sein das der DCDC Wandler aktiv ist und die 12 Volt "Entnahme " ausgleicht 8-)
Meine "Lösung" ist wohl zu "einfach" , wo ist der Hacken ?

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" mit Kabel ,der Verbrenner geht in Rente !

Re: Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

Benutzeravatar
read
bm3 hat geschrieben: stellst du den Leuten doch am liebsten "Bleianker" in den Keller, die mit der hohen Zyklenfestigkeit, und tauschst die ein paar Jahre später dann gerne wieder aus.
Tut mir Leid aber Du schreibst mal wieder absoluten Schwachsinn. Wenn die von uns gelieferten Akkus getauscht werden müssen sind wir mindestens 20 Jahre weiter und es gibt die Austauschzellen immer noch für kleines Geld zu kaufen. Für das Altmetall gibt es dann immen noch ca. 30% von Neupreis und die Dinger werden zu 100% recycelt. Kann man von einem Autoukku nicht behaupten.
bm3 hat geschrieben:Da leidet unter V2H / V2G doch nur dein Geschäft und du müsstest auch noch richtig mit dem Kopf arbeiten um sowas noch irgendwie integrieren zu können in deine Anlagen ? Da kann ich dich dann schon verstehen, ist auf jeden Fall der einfachere Weg für dich ...
Zeig mir mal jemand, der in der Lage ist BHKW, PV, Batterie und Autoladen in einem funktionierenden System zu integrieren und auf den Markt zu moderaten Preisen auch anbietet. Mit unserem Systemregler können wir das.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Batterie des BEV als Speicher für Zuhause nutzen?

Benutzeravatar
read
Ich sehe das auch so:
Heimspeicher sind wesentlich günstiger als Autospeicher.
Für einen Akku im Auto gibt es bei VW eine Garantie, die besagt, dass sie mind. nach 8J noch 70% hat.
Da werde ich doch keine zus. Zyklen im Hausbetrieb schaffen und mir meinen Akku im Auto schneller altern lassen!

Denke, wenn man das Netz mit Batterien puffern möchte, dann speziell dafür gebaute und diese in einem Wohnhaus betreiben, so dass man die Abwärme nutzen kann.
Im Winter hat mein System aus SMA SI8 und BMZ-Speicher einen Wirkungsgrad von gerade einmal 74%.
Die Verluste gehen aber als Wärme in meinen Keller.
Hätte ich ein Auto dran würden die Verluste draußen verpuffen. Das kommt noch dazu.

Fazit: Auto ist Auto und Heimspeicher ist Heimspeicher.

Und: Die Zyklenzahl eines Heimspeichers könnte man eh verringern, würde man sowas zentral in einem Ort hinter jeweils einer Trafostation errichten. Erst würden sich mal viele Haushalte gegenseitig mit PV und Verbrauch ausgleichen und den Rest macht dann die Batterie. Die Schwankungen wären hier viel kleiner.
e-Golf und Polestar 2 (78 kWh, Single-Motor, 19" Räder)
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag