Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
  • Anmar
  • Beiträge: 817
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 165 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Ist auch in die Auschüse verwiesen worden.
Anzeige

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Helfried
read
Anmar hat geschrieben:Ist auch in die Auschüse verwiesen worden.
Was ist denn eine Auschüse?

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

GregorLeaf
  • Beiträge: 74
  • Registriert: Do 12. Mär 2020, 11:05
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
@Helfried Typographischer Ausschuß... SCNR ;-)

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
  • Anmar
  • Beiträge: 817
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 165 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Ausschüsse.

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
  • Anmar
  • Beiträge: 817
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 165 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Am 15.05.2020 werden die Gesetzesentwürfe Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG) und das Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (GEIG) behandelt. Zu beiden gibt es auch schon eine Ausschussempfehlung.
WEMoG - https://www.bundesrat.de/SharedDocs/dru ... onFile&v=1
Wobei hier das Sharing der Ladesäule angesprochen wird und andere Änderungen. Unteranderem wird auch das netzdienliche Laden angesprochen.

GEIG - https://www.bundesrat.de/SharedDocs/dru ... onFile&v=1
Wobei hier schonwohl einige Änderungen im Gesetzesentwurf schon enthalten ist. In der Urversion war nur die Rede von "größeren Renovierungen an der Außenhülle" gesprochen. Hier hat der Bundesrat schon moniert, dass auch ein Dach darunter fallen könnte. Nun wurde dies im aktuellen Gesetzesentwurf schon berücksichtigt und jetzt ist von "großen Renovierungen an den Stellplätzen" gesprochen.

Edit:
Hier sind die betreffenden Gesetzesentwürfe:
WEMoG - https://www.bundesrat.de/drs.html?id=168-20
GEIG - https://www.bundesrat.de/drs.html?id=111-20
-------
Der Bundesrat hat nun auch abgestimmt.
Beschlussfassung WEMoG - https://www.bundesrat.de/SharedDocs/dru ... onFile&v=1
Das Sharing ist nun wieder draußen.

Beschlussfassung GEIG - https://www.bundesrat.de/SharedDocs/dru ... onFile&v=1
Zuletzt geändert von MaXx.Grr am Sa 16. Mai 2020, 19:04, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

elektrozauber
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Fr 19. Mai 2017, 09:46
  • Wohnort: Neckar-Alb
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Der Auslösetatbestand im GEIG ist mir total unklar:

Demnach besteht die Verpflichtung bei Bestandsgebäuden nur wenn (als logischer Ausdruck:) 25% der Gebäudehülle UND (der Parkplatz ODER die elektrische Infrastruktur) saniert werden.

Das heißt wenn man die Fassade dämmt, achtet man halt tunlichst darauf, nicht gleichzeitig was an den Stellplätzen oder der Elektrik zu machen, schon muss man nicht vorrüsten. Oder wie? Wenn das so stimmt müssen die Eigentümergemeinschaften ja bloß ihre Sanierungen passend planen, um sich vor dem Auslösetatbestand zu drücken, d.h. Fassade sanieren dieses Jahr, Elektrik erst im nächsten. Übersehe ich was?

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
  • Anmar
  • Beiträge: 817
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 165 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
@elektrozauber
Ja, so wie ich es verstanden habe ist die Gebäudehülle ganz raus. Nur noch eine große Baumaßnahme an den Stellplätzen ist drinnen. Außerdem darf die Errichtung der Leitungsinfrastruktur für die Ladepunkte nicht mehr als 7% betragen.
Außerdem sehe ich da eher die Wohnungsunternehmen als Adressaten und nicht die Eigentumsgemeinschaften. Bei letzterem greift dann eher das WEMoG. Bei kleineren Mietwohneinheiten haben auch dann weniger als 10 Stellplätzen. Dort greift das GEIG auch nicht.

Jetzt weiß ich nicht, ob ich oder Du es falsch verstanden habe, geht es im GEIG eher darum, dass Leerrohre, Kabelpritschen, Durchbrüche etc. hergestellt werden müssen und nicht die Errichtung von Wallboxen.

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
  • Anmar
  • Beiträge: 817
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 165 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Am Donnerstag, den 28.05.2020 wird das GEIG entgültig beschlossenund zwar in der Abschließende Beratungen ohne Aussprache.

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

elektrozauber
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Fr 19. Mai 2017, 09:46
  • Wohnort: Neckar-Alb
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
@Anmar:

Interessant, wo hast du die Info denn her? Auf der Website vom Bundestag finde ich nix diesbezügliches.

Zu deiner Frage:
Jetzt weiß ich nicht, ob ich oder Du es falsch verstanden habe, geht es im GEIG eher darum, dass Leerrohre, Kabelpritschen, Durchbrüche etc. hergestellt werden müssen und nicht die Errichtung von Wallboxen.
Beim GEIG geht's nur um die Vorrüstung, z.B. dass in der Tiefgarage Kabelpritschen montiert werden und ein Zählerschrank aufgestellt wird, und dass zu sämtlichen Außenstellplätzen Leerrohre vergraben werden. Wenn sich dann jemand ein E-Auto zulegt, soll derjenige nur noch die Wallbox installieren müssen und ein Kabel zum Zählerschrank legen müssen. So verstehe ich das. Bei den Außenstellplätzen finde ich das problematisch: Wenn die über ein größeres Areal verteilt sind, wird man alles aufgraben müssen. Das ist Wahnsinn, einerseits von den Kosten her, andererseits vom Aufwand und der Behinderung der Bewohner. Gerade bei Bestandsimmobilien wird die pragmatische Lösung oft darin bestehen, geteilte Ladeplätze einzurichten, die von allen benutzbar und dafür auch leistungsfähiger sind, also 22 kW AC oder 50 kW DC. Das beseitigt die Notwendigkeit, an *allen* Außenstellplätzen eine Lademöglichkeit vorzusehen. Das GEIG hätte das berücksichtigen müssen, indem z.B. ein Schlüssel eingeführt wird: Ein geteilter Ladeplatz kann eine Lademöglichkeit an 5 Außenstellplätzen ersetzen. Oder so.

Zum WEMoG ist inzwischen die erste Stellungnahme eingetrudelt, vom VDIV. Die Öffentliche Anhörung ist auf 14 Uhr terminiert am 27.05., aber für mich ist Berlin einfach zu weit weg.

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
  • Anmar
  • Beiträge: 817
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 165 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
@elektrozauber
Ups, die Gebäudehülle ist nicht ganz raus, gilt aber nur in Verbindung mit Renovierungsarbeiten an der Elektrik und/oder an den Stellplätzen (§8 Absatz 1 GEIG). Also wenn nur das Dach und/oder die Fassade gemacht wird, dann braucht man auch nicht das GEIG beachten.
Was die Kosten angeht, gibt es deswegen den §13 Absatz 1 GEIG was eben den Mehraufwand auf 7% deckelt.

Was das Sharing betrifft, wurde es leider aus dem WEMoG-Ausschussempfehlung des Bundesrates gestrichen.

Ach ja, nochwas. Man kann normalerweise die öfentlichen Anhörungen auch online verfolgen.
https://www.bundestag.de/mediathek
----
Der Bundesrat hat nun auch abgestimmt.
Beschlussfassung WEMoG - https://www.bundesrat.de/SharedDocs/dru ... onFile&v=1
Das Sharing ist nun wieder draußen.

Beschlussfassung GEIG - https://www.bundesrat.de/SharedDocs/dru ... onFile&v=1
---
Anmerkung an die Mods: Bitte den eingefassten Teil auch im folgenden Beitrag von mir einfügen.
viewtopic.php?p=1248116#p1248116
Danke.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag