Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
read
mbrod hat geschrieben:Wohnen im Eigentum ist an dem Thema auch dran:
Bei denen ist die E-Mobilität doch nur eine Randnotiz, wenn überhaupt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Anzeige

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

rhenus
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Do 28. Jun 2018, 00:16
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ich habe mich diesbezüglich vor Kurzem an den momentan zuständigen Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages gewandt um den Sachstand zu erfragen.
Man teilte mir mit, dass der Vorgang zur Federführung an den Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz überwiesen werden soll, der dann die Beratungen aufnimmt.
Das wird aber frühestens nach der parlamentarischen Sommerpause passieren... :?

Laut Stellungnahme der Bundesregierung zum Gesetzentwurf, die mit der Zuleitung der Bundesratsinitiative an den Bundestag erteilt wurde, ist von Regierungsseite allerdings ein eigener Entwurf geplant. Man darf wohl mit einer künstlichen Verzögerung der Behandlung des Entwurfes rechnen, bis der Gegenentwurf vorliegt.

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
  • Anmar
  • Beiträge: 817
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 165 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Wie sieht es eigentlich aus, wenn man eine Steckdose haben möchte, für einen Staubsauger?

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Andrés
read
Anmar hat geschrieben:Wie sieht es eigentlich aus, wenn man eine Steckdose haben möchte, für einen Staubsauger?
Muss genauso von allen abgenickt werden.

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
read
Muss mit Mehrheitsentscheidung der Anteile bei Beschlussfähigkeit abgenickt werden. Oder mit so vielen Enthaltungen dass es eine Mehrheitsentscheidung ist.

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Macman1010
read
Bin sehr gespannt, in welchem Jahr ich eine Wallbox auf meinem Stellplatz haben werde...;)
Bis dahin muss ich leider alle mit meinem Verlängerungskabel penetrieren.
Tesla Model 3 LR AWD
http://www.eniktric.de - go-eCharger sofort lieferbar und für GoingElectric-Mitglieder nochmal 15 EUR günstiger (mit Gutscheincode: "GeschenkFürGE")

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
read
Macman1010 hat geschrieben:Bis dahin muss ich leider alle mit meinem Verlängerungskabel penetrieren.
Das hilft vielleicht die Mitbewohner/-eigentümer zu überzeugen. ;)
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Macman1010
read
ecopowerprofi hat geschrieben: Das hilft vielleicht die Mitbewohner/-eigentümer zu überzeugen. ;)
V.a. weil ich jetzt mit meinem Kabel an meiner Unterverteilung lade und das Hauptargument die böse Hausanschlussleistung ist.

Es ist total irrational, was die da treiben...
Tesla Model 3 LR AWD
http://www.eniktric.de - go-eCharger sofort lieferbar und für GoingElectric-Mitglieder nochmal 15 EUR günstiger (mit Gutscheincode: "GeschenkFürGE")

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Benutzeravatar
read
Na, das muss man erst mal verstehen. Deine Unterverteilung hängt ja auch am Hausanschluss. Wenn da nach ein paar Monate nix passiert ist wohl alles in Ordnung. Vielleicht mal den anderen Mitbewohner / -eigentümern mal vorrechnen, dass man bei ca. 4000 kWh/a Stromverbrauch eine mittlere Leistung von 0,5 kW hat. Ein E-Auto benötigt ca. 2000 kWh/a. Das ist nur die Hälfte des Wohnungsbedarfes.

Hier mal eine grobe Rechnung für einen Laien:
Hausanschluss mit 100A hat eine max. Dauerleistung von 69 kW. Damit könnte man über den Hausanschluss ca. 600.000 kWh beziehen. Aus Sicherheitsgründen rechnet man mit einem Gleichzeigtikeitsfaktor von 20%. Das wären dann 120.000 kWh. Das reicht somit für ca. 20 Wohnungen und zusätzlich hat man noch die Möglichkeit 20 Autos zu laden.

Als weitere Beruhigungspille:
Die Leistung von 69 kW kann man problemlos für 15 Min. um 50% überschreiten ohne das etwas passiert. Erst nach einer Std. mit der doppelten Last darf die Sicherung ansprechen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Elektroautos und Eigentumswohnungen (in D)

Toumal
  • Beiträge: 2209
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ist euch aufgefallen dass der User nur ein Posting geschrieben hat, mit Email-Adresse fuer die Kontaktaufnahme? Kommt das nur mir wie Werbung vor, oder bin ich da nicht der einzige?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag