NRW fördert Ladesäulen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
R4MP hat geschrieben:jeder Privatmann kann den Antrag auch ohne Elektrofirma einreichen
Nebenbestimmung Nr. 5 der Bewiligung:
Die Installation und Prüfungen der Ladeinfrastruktur sind durch eine
Elektrofachkraft (nach DIN VDE 0105-100 bzw. DGUV Vorschrift 3)
bzw. einen Betrieb des Elektrohandwerks durchzuführen.


Es wird wohl so sein, dass die Förderung nur ausgezahlt wird, wenn bei Zweifel an der o.g. Nebenbestimmung bestehen, ein entsprechender Nachweis vorgelegt wird.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7
Anzeige

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
  • R4MP
  • Beiträge: 336
  • Registriert: Fr 18. Aug 2017, 16:37
  • Wohnort: Dortmund
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
@ecopowerprofi

Hör dich endlich mit deinem Gebrabbel auf. Dieser Punkt ist längst geklärt. Daher ist die Förderung durch! Habe auch im letzten Post geschrieben, dass dies natürlich nicht vom Laien getätigt werden sollte.

Ich habe im familiären Kreis solch eine Person und wenn man richtig Klugscheißer spielen möchte sollte man sich mal anschauen wer sogar alles als Elektrofachkraft gilt. ;) Es ist wichtig, dass jeder die Info hat, dass die Förderung nicht durch Firmen erstellt werden muss. Das dir das nicht passt erklärt sich in deinem Profil.

Als Nachweis muss ich nur wie jeder Andere die genannten Unterlagen und Bilder einreichen.
MfG R4MP
Blog - e-Pioneer.de | https://www.facebook.com/ePioneer.de/ |

Re: NRW fördert Ladesäulen

Isomeer
read
Ich würde mit der Feststellung, ob gefördert wird oder nicht lieber bis zum Zahlungseingang warten.
Die im Bewilligungsbescheid genannten Nachweise (Auftragsbestätigung, Rechnung) gehen hoffentlich auch ohne Handwerker als Dienstleister durch, aber der Beweis muss erst noch erbracht werden ;)

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
R4MP hat geschrieben:Hör dich endlich mit deinem Gebrabbel auf. Dieser Punkt ist längst geklärt.
Glaubst Du.
R4MP hat geschrieben:Das dir das nicht passt erklärt sich in deinem Profil.
Was soll mir denn nicht passen. Ich kann nicht mehrere tausend WB alleine installieren. Das Installieren mach ich auch nur, wenn jemand es von mir gemacht haben will. Die meisten haben ihren Haus- und Hofelektriker und dem will ich nicht die Arbeit weg nehmen. 90% meiner Projekte installier ich gar nicht selbst. Also sabbel nicht rum über etwas von dem Du nur meist es zu wissen.
Isomeer hat geschrieben:Beweis muss erst noch erbracht werden
So ist es. Ich mache seit ca. 25 jahren Projekte mit NRW-Förderung und die letzten jahren auch unter dem Logo "progres NRW". Die in Dortmund sind ganz schön pingelig, wenn es um die Nachweise geht. Sehr oft musste ich nachbessern, weil denen etwas nicht gepasst hat. Dass bei der Vielzahl von Anträge nicht jeder Antrag auf Herz und Nieren geprüft werden kann dürfte klar sein. Aber wenn jemand bei einer Stichbrobe auffällt ist die Förderung futsch.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
  • R4MP
  • Beiträge: 336
  • Registriert: Fr 18. Aug 2017, 16:37
  • Wohnort: Dortmund
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Mein Gott, noch einmal. Diese ganzen Dinge sind schon geklärt. Und es steht noch einmal bei jedem dabei, was vorgelegt werden soll. Und der genannte Punkt ist ein Hinweis!

Bisher gab es deiner Seits zu diesem Thema viele Antworten, die einfach nicht stimmten. Sage nur zu Letzt man könne als Privatmensch keinen Kostenvoranschlag erstellen und so weiter.

Also back to Topic bin gespannt, ob jemand ein richtig großes Projekt vorhat oder ob nun final die GO-E Charger aus der Förderung fallen. :)
MfG R4MP
Blog - e-Pioneer.de | https://www.facebook.com/ePioneer.de/ |

Re: NRW fördert Ladesäulen

mb-lippe
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Mo 18. Sep 2017, 16:34
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Alles ganz schnell und einfach, Antrag 43 kw. Zusage 48 kw. Kostenvoranschlag Ausdruck der Mercedes Listen Preis der hauseigenen Wallbox 760 euro. Strom eigene pv Anlage 3.3 kw...fertig. Artikel-Nr.: A0009060507
Zuletzt geändert von mb-lippe am Di 28. Nov 2017, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
  • Rasky
  • Beiträge: 1312
  • Registriert: So 2. Sep 2012, 08:52
  • Wohnort: 51688 Wipperfürth
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
@mb-lippe
Und Unstallationsangebot ?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Elektrisch unterwegs e-Up und bald ID3 und Smart Forfour EQ

Re: NRW fördert Ladesäulen

mb-lippe
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Mo 18. Sep 2017, 16:34
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
4 Löcher bohren und kraftstecker in kraftsteckdose stecken trau ich mir in Eigenleistung zu, mal ganz ehrlich, auch ohne Förderung würde man sich doch ne Box kaufen, ich alleine die Verkürzung der Ladezeit sehe......von 9 auf 3 stunden....

Re: NRW fördert Ladesäulen

Smarti453
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Sa 1. Jul 2017, 17:40
read
Antrag am 13.11 gestellt. Zuwendungsbescheid auf 24.11 datiert und heute mit der Post erhalten. Geht super schnell. Habe die Unterlagen aber auch extra übersichtlich zusammengestellt. Scheint geholfen zu haben. Freue mich über knapp 1000€ Förderung. Die Wallbox habe ich gerade bestellt und der Elektriker ist informiert. Dann hängt die Box noch im Dezember und das Greenflash Cabrio wird direkt Anfang Januar angemeldet und kann ordentlich geladen werden.
Green Flash Cabrio ab 01/2018
Keba P30 c-Serie 22kW

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
Es kam die Frage auf, warum man die Maßnahme erst anfangen darf zu bauen, wenn der Antrag genehmigt ist. Ganz einfach, wenn Du schon anfängst, einfach so zu bauen, bedeutet dies ja, dass Du einen Ladepunkt auch dann bauen würdest, wenn Du keine Förderung bekommst. Und bei dem Förderprogramm geht es ja darum, dass durch die Förderung mehr Ladepunkte aufgebaut werden als ohne Förderung, und nicht darum, denen, die sowieso eine Wallbox kaufen, 50% der Kosten zu schenken.

Normalladepunkt ist im Gegensatz zu einem Schnellladepunkt ein Ladepunkt mit maximal 22 kW Ladeleistung.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag