NRW fördert Ladesäulen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
Der Anschluss einer Wallbox ist keine Raketenwissenschaft.
Das hat bei mir der Elektriker gemacht der auch die PV installiert hat.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Anzeige

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
HubertB hat geschrieben:Das hat bei mir der Elektriker gemacht der auch die PV installiert hat.
Einige Elektriker trauen sich das eben nicht zu und lehnen die Installation ab. Warum auch immer.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: NRW fördert Ladesäulen

lempi2000
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Fr 24. Nov 2017, 12:37
read
So habe da mal angefragt und folgende Antwort bekommen

. Leider werden uns die Haushaltsmittel für 2018 erst in ca. 1- 2 Wochen zur Verfügung gestellt.

lempi200


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
Der Haushalt 2018 ist noch nicht verabschiedet. Nach der Verabschiedung und abgeschlossener Antragsprüfung kann es bis zur Bewilligung bis zu 12 Wochen dauern
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: NRW fördert Ladesäulen

mode
  • Beiträge: 127
  • Registriert: Do 3. Jul 2014, 15:07
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Hab gerade mit der Serive Hotline gesprochen. Diese sagte mir dass Anträge die nach dem 1?.12.17 gestellt wurden, auf jeden Fall erst ab mitte Februar bearbeitet werden, weil erst dann das neue Budget vorhanden wäre. Dass die ANträge dann aus 2017 stammen ist kein Problem. Kann also noch ein paar Wochen dauern... :twisted:

Re: NRW fördert Ladesäulen

TSchabba
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Sa 19. Mär 2016, 10:39
read
Hat eigentlich schon jemand Geld auf seinem Konto? Mein Elektriker hat im Moment leider keine Zeit fürs anschließen, obwohl das maximal ne Stunde dauert, soweit wie ich es vorbereitet habe :-X

Viele Grüße,
TSchabba
Renault Zoe Intens (8/2013) mit Keba KeContact P20 Wallbox Naturstrom
Cube Touring Pro Hybrid (2014)
Passat Variant GTE (11/2017) mit Keba KeContact P30 Wallbox (mit PV-Nachführung)

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
TSchabba hat geschrieben:Hat eigentlich schon jemand Geld auf seinem Konto?
Solange Du den Elektriker nicht bezahlt hast und den Zahlungsnachweis (Kontoauszug) in Dortmund vorgelegt hast, bekommst Du auch kein Geld aus Dortmund.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

ab 5.2. gibt es in NRW wieder Förderung für Ladestruktur

emobicon
read
Für private Ladestruktur wird es ab 5.2. wieder Antragsmöglichkeiten geben.
Entweder man möchte oder kann Sie öffentlich machen oder man baut sich, z.B. ne Wallbox in die Garage, in den Carport ohne es öffentlich zu machen. Beides ist förderfähig.

Förderprogramm in NRW. Gültig ab 5.2.2018

Öffentliche Ladeinfrastruktur
Gefördert wird die Errichtung von stationärer, öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur.

Normalladeinfrastruktur mit einer Ladeleistung von 11 bis 22 kw wird mit einer Förderquote von 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben, max. 5000€ Förderobergrenze je Ladepunkt gefördert.
Hier ist die De-minimis Regelung zu beachten.
Normal und Schnellladeinfrastruktur
• Normalladeinfrastruktur mit einer Ladeleistung bis einschliesslich 22 kw mit einer Förderquote von 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben und einer Förderobergrenze von 3000€ je Ladepunkt.
• Schnellladeinfrastruktur mit einer Ladeleistung zwischen 100 und 150 kw mit einer Förderquote von
40% bei einer Förderobergrenze von 30.000,00€ je Ladepunkt
• Ergänzend wird der Netzanschluss pro Standort gefördert mit einem prozentualen Anteil von 40%
bis höchstens 5000,00€ für den Anschluss an das Niederspannungsnetz und höchstens 50.000,00€
für den Anschluss an das Mittelspannungsnetz

Nicht-öffentliche Ladeinfrastruktur
(zum Bsp. Anschluss im Carport, Garage, oder bei Flottenkunden im Unternehmen)

Gegenstand der Förderung ist die Einrichtung von stationärer, nicht öffentlicher Normalladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit einer Ladeleistung von 11-22 kw

Die Förderquote beträgt 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben bzw max. 1000,00€ Förderobergrenze je Ladepunkt. Die Förderung erfolgt auf Grundlage der De-minimis Regelung.

ANTRÄGE können ab dem 05.02.2018 bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden.


Die Anträge sind noch nicht öffentlich gemacht worden.
Zuletzt geändert von emobicon am Mo 5. Feb 2018, 16:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbung gelöscht - Goingelectric.de bietet auf Anfrage gern Werbeplätze gegen Entgelt an

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
Moin zusammen,

gibt es eigentlich Aussagen dazu, in welchem Zeitraum die Maßnahme auch umgesetzt werden muss?

Danke für eure Tipps!

Re: NRW fördert Ladesäulen

emobicon
read
@TeslaThommy hat geschrieben:Moin zusammen,

gibt es eigentlich Aussagen dazu, in welchem Zeitraum die Maßnahme auch umgesetzt werden muss?

Danke für eure Tipps!
Müsste in Bescheid stehen. In der Regel zwölf Monate nach Zuwendung.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag