NRW fördert Ladesäulen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
Feanor hat geschrieben: Die Frage nach einer nachträglichen Änderung (z.B. andere WB) hatte ich vor einiger Zeit hier auch schon mal gestellt. Danke für das Feedback direkt aus Arnsberg. Klar dürfen die Kosten dann nicht höher sein.
Förderfähige Wallbox hieß doch in NRW nicht zwingend <=11 kW, oder? Das war doch nur bei der KfW?!
Die Kosten dürfen meiner Ansicht nach höher sein. Es wird nur nicht mehr gefördert als beantragt bzw. per Zuwendungsbescheid bewilligt.

Bzgl 11 kw: ich habe 2x22 kw bewilligt bekommen. Nach der damaligen RiLi aus März 2020 war keine Begrenzung. Wie es aktuell aussieht: keine Ahnung.
e-up! Style weiß/schwarz
Tesla Model 3 SR+ weiss/schwarz
PV 7,84 kwp
Speicher 4,4kw
2x openWB 22kw im Lastmanagement
Anzeige

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
NRW verlangt mindesten 11 kW für eine Ladestation. Darunter gibts nix. Bei der KfW sind es 11 kW und nicht mehr. Bei der KfW kann die 11 kW Ladestation auch einphasig angeschlossen werden, wenn es keine anderer Möglichkeit gibt. Aber das sollte dem Käufer egal sein. Die Ladestation muss zwingend in der KfW-Liste aufgeführt sein.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
  • Intrepid
  • Beiträge: 249
  • Registriert: Sa 10. Okt 2020, 09:31
  • Wohnort: Bottrop
  • Hat sich bedankt: 106 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Ich habe am 30.11.2020 den Antrag gestellt und heute den Zuwendungsbescheid erhalten.

Re: NRW fördert Ladesäulen

Schaschuu
  • Beiträge: 46
  • Registriert: Sa 2. Jan 2021, 14:54
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
04.11. den Antrag gestellt und ebenfalls heute den Zuwendungsbescheid erhalten. Scheinen heute nen Schwung rausgeschickt zu haben, sind wohl wieder Gelder freigegeben worden.
VW e-up! seit 02/21, Hyundai Ioniq 5 Basis RWD LR seit 03/22

Re: NRW fördert Ladesäulen

Schlurps
  • Beiträge: 198
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:38
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Nachdem ich den Auszahlungsantrag am 27.10. abgeschickt hatte, kam heute dann der Abschlussbericht mit der Info, dass ich innerhalb der nächsten vier Wochen die Auszahlung erhalte.

Re: NRW fördert Ladesäulen

Nieschinhio
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Do 4. Mär 2021, 21:31
read
Hallo zusammen,

ich habe nach 15 Wochen jetzt auch meine Bewilligung bekommen, zweifle aber gerade an meinem geplanten Setup und dachte ich frage mal nach:

Angeboten wurden mir zwei SMA EV-Charger 22 und der Sunny Home Manager 2, da ich zwei Garagen versorgen möchte. Eine SMA PV-Anlage wurde vor zwei Wochen bereits installiert, aber ohne Sunny Home Manager 2. Ich kann das ganze jetzt so installieren und glücklich sein. Allerdings frage ich mich, nachdem ich mich jetzt etwas mehr mit dem Thema beschäftigt habe, ob das überhaupt alles notwendig ist? Und scheinbar gibt's aktuell auch noch keine Möglichkeit überhaupt 2 EV-Charger in die Software zu integrieren etc...
Gefördert werden ja Wallboxen die ein bidirektionales Protokoll zur Kommunikation unterstützen und 11 KW liefern. Eine tatsächliche Kommunikation wird ja so wie ich das verstehe gar nicht gefordert, sondern im Hinblick auf zukünftig installierte Smartmeter durch den Versorger erwartet. Das würde doch für den Moment bedeuten, eine deutlich einfachere und vor allem günstiger Wallbox, z.B. Go-E-Charger Homefix ohne EVU-Zähler würde zumindest für die Zuwendung völlig ausreichen sein, richtig? Kann man nach dem Bescheid noch die Auswahl der Wallbox ändern? Gibt es etwas an der Go-E-Charger auszusetzen oder gibt es noch bessere Alternativen?
Über Input würde ich mich sehr freuen :) Danke!
Zuletzt geändert von Nieschinhio am Do 4. Mär 2021, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.

Re: NRW fördert Ladesäulen

Benutzeravatar
read
Solange die Wallbox den Förderbedingungen entspricht, kann man beliebig wechseln. Eventuerll muss man den Nachweis erbringen, dass die neue WB den Förderbedingungen entspricht. Ist die neue Wallbox günstiger, dann wird die Förderhöhe nach unten korrigiert. Ist Sie teurer dann bekommt man max. nur die bewilligte Summe.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: NRW fördert Ladesäulen

Feanor
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Do 3. Dez 2020, 10:30
read
Ich habe heute auch den Förderbescheid bekommen, eingereicht am 30.11. basierend auf einem Angebot mit SMA EV Charger, da die PV-Anlage ebenfalls auf SMA-Komponenten basieren wird. Habe aber auch noch nicht final entschieden, was es am Ende werden soll.
Da der Wagen aber durchaus tagsüber geladen werden kann, ist Überschussladen gesetzt.

Re: NRW fördert Ladesäulen

Nieschinhio
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Do 4. Mär 2021, 21:31
read
Hat jemand Erfahrung mit der wallbe Eco 2.0s? Da die über Modbus TCP und LAN verfügt müsste die ja auch als steuerbarer Ladepunkt förderfähig sein, oder irre ich?

Re: NRW fördert Ladesäulen

Strombrötchen
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Mo 30. Dez 2019, 10:12
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Die ist förderfähig. Wurde bei mir letzte Woche angebaut. Tesla kommt Samstag. Am Egolf funzt die Box super. Würde sie nochmal nehmen
Dateianhänge
IMG_20210304_114211.jpg
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag