Wärmepumpenstrom für Elektromobile

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Bitte schau dir die Kaskadenmessung noch einmal an. Damit ist es überhaupt kein Problem, dass für WP, Wallbox und Haus der eigene Strom genutzt wird, wenn er vorhanden ist, und ansonsten für WP und Wallboxen der günstigere Wärmestrom.

Und diese darf auch nicht abgelehnt werden

Rechner, ob sich die Kaskadenmessung beim eigenen Verbrauch rechnen, finden sich online.
Anzeige

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

Benutzeravatar
  • E-lmo
  • Beiträge: 3829
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 763 Mal
read
electrifylife hat geschrieben:
E-lmo hat geschrieben: Nur mal so als Tipp am Rande:
Man kann in JEDER Wallbox die Steuerader CP zum Ladekabel bzw. zur Buchse mit einen potentialfreien Kontakt unterbrechen. Die Ladung ist dann nicht mehr möglich.
Fällt das unter "hartes" Abschalten oder ist das gegenüber dem einfachen Abschalten des Stromes sanfter für Wallbox und Auto?
Beim harten Abschalten schaltet ein zusätzliches Schütz den Betriebsstrom. Dann ist auch jedesmal die Steuerung der Wallbox spannungslos. -auch wenn keine Ladung stattfindet. Für moderne Elektronik ist das Stress. Je nach Intelligenz der Wallbox finden z.B. auch zusätzliche Schreibvorgänge auf den Flashspeicher statt.

Bei der Steuerung über die CP-Ader nutzt Du eine Sicherheitsfunktion der Typ2-Kommunikation, die bei Unterbrechung der CP-Verbindung die Ladung stoppt.
Das Fahrzeug hat gegenüber dem harten Abschalten einige hundert Millisekunden Zeit, den Ladestrom zu verringern, bevor das Schütz in der Wallbox sicher die Kontakte öffnet.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Mein bisheriges Vorhaben wäre das ganz soft über einen S0 Eingang der cfos zu machen. Ich weiß nicht, ob das mittlerweile geht, es war aber zumindest geplant, dass die da Signale auswerten und so die Ladung dann stoppen kann.

Aber da gibt es sowieso noch einige offene Fragen, insbesondere inwieweit ich bei mir jetzt WP Strom nutzen kann. Mal sehen, was der Elektriker sagt.

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

Benutzeravatar
read
electrifylife hat geschrieben: Und diese darf auch nicht abgelehnt werden
Die Nutzung von Wärmestrom zum Auto-Laden kann abgelehnt werden. Da liegt das Problem.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Ja Witzbold, oben sagst du, dass man den WP-Strom zum Laden nutzen will. Was meinst du denn jetzt und was verstehst du unter Umschalten? Mit einer Kaskadenmessung muss nichts umgeschalten werden :)

Re: Wallbox am Wärmepumpenzähler?

Benutzeravatar
read
Sofern die Wallbox einen potentialfreien Kontakt hat, sollte man diesen nutzen und nicht in die Verkabelung zwischen Wallbox und Fahrzeug eingreifen.

Bei der Steuerung für meine Eltern habe ich neben dem Lastmanagement einen Eingang zur Erkennung des Nachtstroms und einen für die Option der Unterbrechung hinzugefügt.

Das Programm für die Siemens LOGO kann jeder gerne von mir bekommen.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. inzwischen auch ein i3s in der Familie; 115 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07

Re: Wallbox am Wärmepumpenzähler?

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Ich frag mich da nur, ob der Versorger das akzeptiert. Da reicht doch ein Haken in der Wallbox Software und schon schaltet die Wallbox zu den Spitzenzeiten nicht mehr ab. Klar, betrügen kann man überall, aber in dem Fall ist die Hürde schon sehr sehr niedrig.

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

Benutzeravatar
read
electrifylife hat geschrieben: Mit einer Kaskadenmessung muss nichts umgeschalten werden :)
Du scheinst von den Messkonzepte keine Ahnung zu haben. Gem. Messkonzept 8 zahlst Du für Dein Autoladen, wenn keine PV vorhanden ist, den Normaltarif und nicht den WP-Tarif. Ist mir egal muss ja jeder selber wissen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Das hängt doch ganz davon ab, wie du das anschließt? Und darum, ob der WP Strom für WB verwendet werden darf, geht es doch hier jetzt schon 32 Seiten lang. Was spricht dagegen die WB mit der WP anzuschließen, wenn das erlaubt wird?

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

Benutzeravatar
read
electrifylife hat geschrieben: wenn das erlaubt wird
Genau da steckt das Problem. 99% der Elektriker machen das nicht (die haben Angst ihre Konzession zu verlieren). Daher ein HT/NT Zweirichtungszähler und die haben dann damit kein Problem. Man hat keine Abschaltzeiten und wenn man es genau rechnet auch kein Nachteil, wenn konsequent PV-Strom verbraucht wird.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile