Wärmepumpenstrom für Elektromobile

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

Oldelektri45
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Mi 27. Nov 2019, 17:30
read
Wohnt man im Südwesten der Republick und hat einen zweiten Zähler für die Wärmepumpe, so geht das ziemlich gut mit dem VNB (Netze BW), da das reduziertes Netzentgelt für Wärmepumpe und Elektromobile gleich ist . Hat man aber eien Zähler für den Wärmestromtarif (Nachtspeiherheizung) , so wird es schwierig und teuer, da die Netzentgelte für Wärmestrom und Elektromobile unterschiedlich sind. Verlangt wird ein dritter Zähler (mit Zählertafel, Neuinstallation, kein Bestandschutz für die Altanlage u.s.w.), Die blockieren wo es nur geht.
Anzeige

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

Benutzeravatar
read
Ihr fragt viel zu viel. Einfach anschließen und gut ists. Wenns der eine Elektriker nicht machen will dann fragt man eben einen anderen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Ladestrom über den Zähler der Wärmepumpe anschließen?

Benutzeravatar
read
Ich habe von Anderen gelesen das sie ihre Wallbox an den Zähler für ihre Wärmepume angeschlossen haben. Das hat den Vorteil das man dann den preisgünstigeren Stromtarif zahlen muss aber auch den Nachteil das der Strom für max 2 x 2 Stunden pro Tag vom Versorger abgeschaltet werden kann.

Nun habe ich auch eine Wärmepumpe, einen zweiten Zähler und würde gerne meine zukünftige Wallbox auch dort anschließen.

Eine Mail an meinen Stromanbieter "Energie Hamburg" ergab nun folgende Antwort: "Der Tarif LEUCHTTURM ist ausschließlich zur Belieferung der Wärmepumpe konzipiert. "

Ich hatte eigentlich den Netzbetreiber "Stromnetz Hamburg" angemailt aber das ist wohl intern einfach mal weitergegeben worden.

Nun ist die Frage: Wer darf das bestimmen? Kann ich mit meinem Wärmepumpentarif zu einem anderen Stromanbieter wechseln der das erlaubt? Oder müssen sowohl Stromanbieter & Netzbetreiber dazu ihr OK geben und ein Wechsel würde mir daher nichts bringen!?

Ich hoffe da kann Jemand Licht ins dunkle bringe. Vielleicht ist ja auch jemand aus Hamburg dabei der das schon erfolgreich geschafft hat.

Threads zusammen geführt.
- MineCooky
FIAT 500E Action 24kWh seit 02.03.2023 - KIA e-Soul 64kWh"Vision" seit 15.04.2021

Spenden für die ukrainische Armee

Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus jeweils für Dich und mich: https://invite.tibber.com/keowvyw0

Re: Ladestrom über den Zähler der Wärmepumpe anschließen?

Benutzeravatar
read
Der Anbieter bestimmt, wie sein Tarif verwendet werden darf.

Und natürlich kannst Du mit Deinem Wärmepumpentarif im Rahmen der üblichen Kündigungsfristen zu einem anderen Anbieter wechseln. Es gelten die üblichen Einschränkungen, ob der überhaupt in Dein Gebiet liefert usw. Ob es sich lohnt oder nicht, musst Du selbst feststellen.

Bleibt zu klären, ob man eine Wallbox mit einer entsprechenden Steuerung hat oder findet, die die HT/NT Steuerung übernimmt und dann beispielsweise nur in den NT Zeiten lädt. Da bin ich aber 'raus.

Last not least muss der Anbieter natürlich das erlauben, dass man das eMobil damit lädt.

Alternativ kannst Du Dich mal nach einem entsprechenden Versorger mit "Autostrom Tarif" umsehen.
Oliver Krüger vom YouTube Kanal 163Grad hat da mal was dazu gepostet:
https://www.youtube.com/watch?v=5j1SmjrUNSA

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Ladestrom über den Zähler der Wärmepumpe anschließen?

heinert
  • Beiträge: 62
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 21:17
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Schau mal hier.
Da wurde Dein Anliegen bereits auf 17 Seiten diskutiert.

Re: Ladestrom über den Zähler der Wärmepumpe anschließen?

Xentres
  • Beiträge: 2692
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 567 Mal
  • Danke erhalten: 844 Mal
read
Hallo @Ambi Valent

Ich habe auch auf Laden via Wärmepumpenstrom umgestellt.

Grundsätzlich ist erstmal der Netzbetreiber drin wichtigster Ansprechpartner, denn der bestimmt, wie der Anschluß an den Zähler zu bewerkstelligen ist.

Deine Wallbox muss ja als unterbrechbarer Verbraucher nach 14 EnWG angeschlossen werden. Mein Netzbetreiber hat das via Rundsteuerempfänger und Anschluss an den Steuerausgang Emob II geregelt. Da meine Wallbox keinen Steuereingang hat, wird statt der Wallbox ein Relais im Stromkreis geschaltet und kann der Netzbetreiber somit meiner Wallbox einfach den Saft komplett abdrehen. Das ist sogesehen die "dümmste" Lösung.

Mein Stromvertrag läuft über die TEAG. Nach Rückfrage war es denen egal, was ich mit dem Strom betreibe (egal ob Wärmepumpe und/oder Ladestatio). Sie bewerben ihren Tarif auch für sowohl Wärmepumpen als auch Elektrofahrzeuge.

Dennoch gibt es Stromlieferanten, die NUR Wärmepumpen als Abnehmer in den AGBs erlauben. Sicherlich wird denen nicht sofort auffallen, dass du auch mit dem Tarif lädst, wenn mal die Rechnung etwas höher ausfällt. Ich persönlich würde dann aber lieber zu einem Anbieter wechseln, der das Laden erlaubt.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ladestrom über den Zähler der Wärmepumpe anschließen?

Benutzeravatar
read
heinert hat geschrieben: Schau mal hier.
Da wurde Dein Anliegen bereits auf 17 Seiten diskutiert.
Diesen Thread habe ich nun auch gefunden. Fazit das ich daraus ziehe: Es ist leider unklar wer da was genau bestimmen kann.

Empfehlung: Man solle einfach einen Elektriker finden der einem die Wallboxe(n) an dem Wärmepumpenzähler anklemmt und gut...

Nur habe ich keine Lust darauf das der dann vor Ort nicht will und auf eine Erlaubnis von wem auch immer besteht.
FIAT 500E Action 24kWh seit 02.03.2023 - KIA e-Soul 64kWh"Vision" seit 15.04.2021

Spenden für die ukrainische Armee

Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus jeweils für Dich und mich: https://invite.tibber.com/keowvyw0

Re: Ladestrom über den Zähler der Wärmepumpe anschließen?

heinert
  • Beiträge: 62
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 21:17
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Ambi Valent hat geschrieben: Fazit das ich daraus ziehe: Es ist leider unklar wer da was genau bestimmen kann.
Der Netzbetreiber ist der einzig richtige Ansprechpartner, bei dem man auf eine Umsetzung nach §14a EnWG pochen kann.
Wie der örtliche Netzbetreiber dann zu diesem Thema steht, kannst Du am Ende nur selbst herausfinden.
Ambi Valent hat geschrieben: Empfehlung: Man solle einfach einen Elektriker finden der einem die Wallboxe(n) an dem Wärmepumpenzähler anklemmt und gut...
Diese Empfehlung gab es dort tatsächlich. Unterschreiben würde ich diese Vorgehensweise jedoch nicht.

Re: Ladestrom über den Zähler der Wärmepumpe anschließen?

TorstenW
read
Moin,

der Netzbetreiber baut einen (Zweitarif)Zähler und ein Tarifschaltgerät ein, damit man "fest angeschlossene, unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen" darüber betreiben kann.
Was genau der Strom Anbieter (der jemand ganz anderes sein kann) für ein "Gerät" zu diesem (Sonder)Tarif versorgt, das steht in seinen AGBs.
Es gibt Anbieter, da stehen explizit (und ausschließlich) Wärmepumpen und Heizungen drin, bei anderen steht "Wärmepumpe, Heizung und andere unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen" und andere (z. B. ein Anbieter irgendwo aus der Frankfurter (Oder) Ecke) gestatten "Wärmepumpen und Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge".
Der Netzbetreiber darf also den (festen!!!) Anschluss einer Wallbox an so einem Zähler nicht verbieten.

Grüße
Torsten

Re: Ladestrom über den Zähler der Wärmepumpe anschließen?

Benutzeravatar
read
Wenn ich das ganze also korrekt machen will dann muss ich zu einem Stromanbieter wechseln der einen Tarif anbietet bei dem ich E-Auto-Wallbox + Wärmepumpe anschließen darf. Hat da jemand Tipps für einen Anbieter der das für Hamburg anbietet? Logischerweise eine Ökostromtarif wegen KfW Förderung aber auch weil ich das für sinnvoll halte.

Dann kann ich den Elektriker ganz einfach darum bitten die Wallbox an diesen Extra Zähler (der ja schon da ist) zu hängen.

Der Netzbetreiber hat da nicht mitzureden und den muß ich weder fragen noch informieren?

Wenn ich es nicht ganz so korrekt mache und meinen Stromanbieter nicht wechsel dann würde das vielleicht nicht auffallen aber ich würde halt den Vertrag mit dem Stromanbieter verletzten.
FIAT 500E Action 24kWh seit 02.03.2023 - KIA e-Soul 64kWh"Vision" seit 15.04.2021

Spenden für die ukrainische Armee

Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus jeweils für Dich und mich: https://invite.tibber.com/keowvyw0
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile