Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

TeeKay
read
Dass Mainova keinerlei Interesse an Elektromobilität hat, sollte doch inzwischen jedem klargeworden sein. Da brauchts erst ein neues Management.

Die Säule an Skyline Plaza ist interessant. Wenn ich sie benutzen wollte, funktionierte sie. Und wenige Tage später berichten andere, dass sie nicht funktioniert. Liegt wohl an der unzuverlässigen Efacec-Technik, die mal funktioniert und mal nicht bzw. die binnen kürzester Zeit nach Reparatur wieder kaputt geht. Allego lernt natürlich nicht draus und baut immer mehr dieser Säulen.

Die beste Säule war beim ADAC - immer frei und man konnte schön zurück nach Hause spazieren. Wurde ja wegen der großen Zuverlässigkeit dann ersatzlos abgebaut.
Anzeige

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

USER_AVATAR
read
Als wenn F ein Einzelfall wäre.....gibt es überhaupt ein „Zentrum“ das in der richtigen Richtung unterwegs ist?


Amsterdam und Oslo sind gefühlte Lichtjahre vorraus...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

TeeKay
read
Berlin hat im Zentrum sehr viele funktionierende und nicht zugeparkte Typ 2 Säulen - lediglich das Preismodell ist verbesserungswürdig. Stuttgart und München ebenso. Hamburg hat viele funktionierende Typ 2 Säulen und Schnellader mit sehr positivem Preismodell.

Und Grodno in Belarus. Doppelt so viele Ladepunkte (6) wie Elektroautos in der Stadt (3), barrierefreies gratis laden und keinerlei Zuparkprobleme. :)

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

USER_AVATAR
read
Hamburg ist in den letzten Jahren auf Kurs....dank der Grünen kommen auch Radler immer besser durch.

Köln/Bonn...achwas ganz NRW ist ein Trauerspiel...

Immerhin hat Köln den ersten Schnelllader am Puff installiert....wenn nicht nur Not am Manne ist....vom Samenstau zum Ladestau
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

USER_AVATAR
  • TobsCA!
  • Beiträge: 575
  • Registriert: Do 25. Jun 2015, 20:22
  • Wohnort: Leonberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Das blöde ist nur, ich bin einige male im Jahr in Frankfurt.
Zukünftig mit dem Ioniq brauche ich quasi Skyline Plaza weil ich dort immer 20-30min drin bin.
Dann bin ich quasi wieder voll für die Rückfahrt.
Mit der Zoe sind letztes mal an den NM Lolos im Parkhaus die sicherungen geflogen und mein Ladekabel gefressen.
Zum Glück hat die Haustechnik innerhalb von 10min reagiert.

Und da am Roßmarkt die Säule auch schon ewig tot ist bleibt also nur AC im Parkhaus in der nähe und am Allego Lader die AC Seite...
Wenigstens hab ich letztes mal trotzdem defekter Säule einen Falschparker gemeldet :)

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt 03/17 bis 05/19 34826km
SXT Light Eco 05/17 bis 05/19 400km gefahren
Ioniq Premium seit 04/19 schon 10 000km gefahren
Ninebot One E+ seit 05/19 schon 200km gefahren

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

zoppotrump
  • Beiträge: 1932
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
Nathan hat geschrieben:
Ladesäule von innogy am Roßmarkt ist seit zwei Monaten nicht mehr verfügbar. Die Hotline speist einen ab mit der Aussage ab dass am Telefon da nichts gemacht werden kann und wollten einen Techniker schicken. Ebenfalls nichts mehr passiert...
Das Traurige an der Säule ist, dass sie weit und breit die einzige ist. Wenn die nun auch noch tot ist, dann gute Nacht Frankfurt... :(

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

TeeKay
read
Also am Rossmarkt hab ich sowieso so gut wie nie einen Parkplatz bekommen. Entweder zugeparkt oder wegen irgendwas mal wieder gesperrt. Letztens wurde sie als Polizeiabstellfläche genutzt. Und Frankfurt war ja dann auch noch so geizig, das kostenlose Parken für ladende Autos zu streichen. Da kann ich dann auch gleich MyZeil fahren, statt dann da durch die Altstadt zu schleichen. Die ganzen Parkhaus-Wallboxen waren bis jetzt noch am zuverlässigsten.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

zoppotrump
  • Beiträge: 1932
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
Das Parken am Rossmarkt ist doch kostenlos oder wurde das geändert?

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

TeeKay
read
Da sie extra das „für Elektroautos frei“ an der Ladesäule überklebten, ging ich davon aus, dass man dort bezahlen muss. Seitdem das überklebt ist, war aber eh jedesmal zugeparkt, so dass ich mich nicht weiter damit befassen musste.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

zoppotrump
  • Beiträge: 1932
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
Ich war jetzt länger nicht mehr da, aber AFAIK ist der weitere Streifen für Taxis reserviert. Einen Parkscheinautomat gibts da nicht, glaube ich.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag