Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 900
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
@WgoingD so wie ich es letzte Woche gehört habe wird wohl an einem Teil der öffentlichen Säulen gearbeitet. Opel hat da ja die Finger mit drin und deshalb wurden wohl schon viele Mitarbeiterparkplätze mit Säulen ausgestattet.
Finde ich auch legitim, wenn sie sich beteiligen, dass dort bekommen wird.
Im Gegensatz zu FFM arbeitet man in der wesentlich kleineren Stadt Rüsselsheim zumindest an den Ladesäulen. In FFM wird irgendwas rausgehauen und sowieso nicht eingehalten.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM
Anzeige

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

KillerTV
  • Beiträge: 103
  • Registriert: Sa 1. Aug 2020, 22:19
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Den Ankündigungen nach zu urteilen wird sich ja in diesem Jahr in Frankfurt noch was tun...
https://www.electrive.net/2021/05/07/fr ... ahresende/

Ich bin mal gespannt, denn bislang ist das ja echt traurig. Die wenigen Säulen, die es gibt, werden mittlerweile sehr oft von PHEVs genutzt - was für rein elektrisch fahrende Menschen schon mal zum Problem werden kann...

Die Ankündigung der Mainova, 20 Schnellladesäulen mit je zwei Ladepunkten a 100kW in Frankfurt zu installieren, finde ich persönlich ganz gut. Das kann dann einen reinen e-Fahrer mal retten! Ich sehe die Zukunft sowieso eher im DC-Laden. Der Parkdruck in der Stadt, der geringe Durchsatz bei AC und die größer werdenden Akkus lassen für AC eigentlich kaum einen Business Case entstehen. Bei DC sieht das anders aus. Wenn ich als Mainova in einer halben Stunde 50kW an einem Ladepunkt verkaufen kann - und das in Innenstadt-naher Lage auch noch 10x am Tag, dann könnte da eines fernen Tages tatsächlich Geld verdient werden.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

kab_driver
  • Beiträge: 14
  • Registriert: Di 12. Mai 2020, 13:17
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Das ist eine gute Nachricht!
Danke für die Info @KillerTV ! Ich wohne im Norden von Frankfurt ohne eigene Lademöglichkeit. Ein Quickcharger auf dem Riedberg wäre optimal!

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 900
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
Da werden sich die Interessenten noch warm anziehen müssen, wenn sie die Forderung und die Liste möglicher Standorte von der Sradt bekommen.
Dass ein CPO, mit der Anzahl Ladesäulen wie Allgo sie hat, die Möglichkeit 360 weiter Säulen zu errichten einfach fallen lässt spricht Bände. Allgo hätte in FFM fast eine Monopolstellung bekommen. Das spricht nicht wirklich für die Stadt, die alles macht um Auto fahren so unattraktiv wie möglich zu machen.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Rita
  • Beiträge: 1024
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
kab_driver hat geschrieben: Das ist eine gute Nachricht!
Danke für die Info @KillerTV ! Ich wohne im Norden von Frankfurt ohne eigene Lademöglichkeit. Ein Quickcharger auf dem Riedberg wäre optimal!
nicht direkt Riednberg aber quasi ums Eck
der Ikea hat 2 20KW trippel
der Aldi dort einen
und beim Lidl steht nen 50KW (der aber öfter defekt ist...)

Rita

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

KillerTV
  • Beiträge: 103
  • Registriert: Sa 1. Aug 2020, 22:19
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Hmm... ich habe gerade mal die Seite der mit Förderung geplanten Ladestationen angesehen. Den Genehmigungen zufolge wird Frankfurt demnächst Vorreiter bei innerstädtischen DC-Ladern.
https://www.standorttool.de/strom/gefoe ... stationen/

Etliche der Standorte gehen zwar an McD und die Baumärkte, trotzdem bleibt noch eine beträchtliche Menge an Stationen, die nicht auf Firmengeländen stehen. Es könnte sich also was bewegen in Mainhatten...
Ich bin gespannt, wann die Säulen live gehen.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

mbrod
  • Beiträge: 241
  • Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:05
  • Wohnort: Frankfurt am Main
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Ja interessante Karten.
mal ein Vergleich Frankfurt:
Bildschirmfoto 2021-05-11 um 16.59.20.png
und Mainz:
Bildschirmfoto 2021-05-11 um 17.00.09.png
Mir gefällt das in Mainz viel besser. Da scheint wesentlich mehr Gehirnschmalz dahinter zu sein.
Zoe Life R240 mit Akku Upgrade auf 41 kWh

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

WgoingD
  • Beiträge: 63
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 18:27
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Nachbars Lumpi hat geschrieben: @WgoingD so wie ich es letzte Woche gehört habe wird wohl an einem Teil der öffentlichen Säulen gearbeitet. Opel hat da ja die Finger mit drin und deshalb wurden wohl schon viele Mitarbeiterparkplätze mit Säulen ausgestattet.
Finde ich auch legitim, wenn sie sich beteiligen, dass dort bekommen wird.
Im Gegensatz zu FFM arbeitet man in der wesentlich kleineren Stadt Rüsselsheim zumindest an den Ladesäulen. In FFM wird irgendwas rausgehauen und sowieso nicht eingehalten.
Danke für die Info... Ich bin nur gelegentlich zum Verwandschaftsbesuch in Rüsselsheim und bekomme halt nur mit, was man hier über das Verzeichnis/Forum oder per Google findet, und das gab es bisher keine erfreulichen Neuigkeiten. Mit unserer Zoe komme ich zwar problemlos hin, aber ohne Nachladen nicht wieder zruück, da ist dann der Verbrenner häufig die erste Wahl.
Ist es am Flughafen eigentlich immer noch so, dass die 3.7 kW Säulen im Bereich der Kurzzeitparker sind (also ein paar Stunden) und die 11 kW Säulen im Bereich der Langzeitparker (> 1 Tag?). Da ist ja selbst der "Provinzflughafen" in Stuttgart um deutlich besser aufgestellt.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Sebastian99
  • Beiträge: 201
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Da ich bisher noch nicht elektrisch zum Flughafen fahren durfte, wusste noch nicht mal, dass es Ladepunkte im Kurzzeitparken gibt. Bei den Parkgebühren hoffentlich wenigstens kostenlos? :D

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

KillerTV
  • Beiträge: 103
  • Registriert: Sa 1. Aug 2020, 22:19
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Es gibt mal wieder Ankündigungen!
Mainova will ab Herbst mit den CCS-Ladern starten (erstmal sieben der beantragten 20 Standorte).
Qwello möchte in diesem Jahr noch 300 Ladepunkte im öffentlichen Raum installieren, wartet aber laut Bericht der FR noch darauf, "dass die Stadt uns den Aufbau der Ladesäulen gestattet". https://www.fr.de/frankfurt/elektromobi ... 41185.html
Das taten in der Vergangenheit schon einige...und es wurde nichts.
OnCharge möchte auch 70 Ladestadtionen im Stadtgebiet aufstellen.

Wenn das alles kommt, wie angekündigt (was ich nicht glaube), dann würde Frankfurt aber mächtig aufholen im Städteranking!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag