Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

UliZE40
  • Beiträge: 2969
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 184 Mal
  • Danke erhalten: 449 Mal
read
Wie heisst das Thema? Genau das ist es.
Anzeige

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

USER_AVATAR
read
ecoMoses hat geschrieben: Gibt es irgendwo eine Webseite die neu hinzugefügte Ladesäulen auflistet? Die jetzige Infrastruktur in Frankfurt ist ja sehr übersichtlich. Ich habe das Gefühl das einige kleine Städte da mehr zu bieten haben als Frankfurt zusammen ... Mal davon abgesehen von den ganzen Verbrennern die einfach auf den Parkplätzen von uns stehen.
Du kannst dir hier ein Abo auf einen Kartenausschnitt erstellen. Darüber solltest du informiert werden, wenn sich etwas tut. Das mache ich jedenfalls so.
seit 10/2019: Zoe R90, Peugeot e-208 GT bestellt (Liefertermin KW 39)

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Helfried
read
ecoMoses hat geschrieben: Gibt es irgendwo eine Webseite die neu hinzugefügte Ladesäulen auflistet?
Moovility.me

Dort kannst du einen Zeitfilter auf z.B. neue Stationen der letzten Woche setzen.
Es sind dort aber naturgemäß keine kostenlosen Säulen vertreten.

Auf GoingElectric kannst du freilich auch zeitlich sortieren.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

USER_AVATAR
read
Hallo Frankfurter,

ich habe in der Virta App gesehen, dass bei der WISAG in der Herriotstraße 3 ein 50 kW Schnelllader und eine Wallbox mit 2x Typ 2 vorhanden sein sollen. Bevor ich das jetzt aber eintrage und sich diese Ladestationen auf verschlossenem Betriebsgelände befinden wäre es vielleicht gut, wenn sich das mal einer anschaut - falls es nicht schon jemand getan hat. Im Verzeichnis finde ich jedenfalls nichts.

Das Laden soll kostenlos sein. Ad-hoc Link: https://wisag.charge.virtaglobal.com/st ... VIR*E17651

EDIT: ach ich seh schon, hier habt diesen Standort bereits vor zwei Wochen diskutiert. Offenbar bislang ohne Ergebnis?
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

rea7mic
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mi 5. Jul 2017, 11:12
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
read
Oh nein! Das sind wirklich keine guten Neuigkeiten 😕

Die Firma "Allego", die 280 Ladesäulen und 80 Schnellladesäulen in der Stadt aufbauen wollte, hat ihren Rückzug aus dem Projekt erklärt.

Quelle: hessenschau.de

https://www.hessenschau.de/wirtschaft/l ... t-100.html

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Helfried
read
Dieser Beauftragte solle im Genehmigungsverfahren zwischen den verschiedenen Instanzen koordinieren. Dazu fehle es unter anderem derzeit allerdings "an freien Personalkapazitäten".
Meinen die im obigen Artikel im Ernst, dass genau nur 1 Beamter zu wenig ist im ganzen Apparat, oder meinen die das mit den Kapazitäten eher IQ-mäßig?

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

zoppotrump
  • Beiträge: 1935
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
rea7mic hat geschrieben: Oh nein! Das sind wirklich keine guten Neuigkeiten 😕

Die Firma "Allego", die 280 Ladesäulen und 80 Schnellladesäulen in der Stadt aufbauen wollte, hat ihren Rückzug aus dem Projekt erklärt.

Quelle: hessenschau.de

https://www.hessenschau.de/wirtschaft/l ... t-100.html
Hoffentlich kaufen sie dann andere Säulen. Oder ist das zu einfach gedacht?

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

mbrod
  • Beiträge: 217
  • Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:05
  • Wohnort: Frankfurt am Main
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Der bei hessenschau.de verlinkte Artikel der Frankfurter Rundschau endet mit dem Satz: "Robert Lange sagte: „Frankfurt muss bei der E-Mobilität kräftig nachziehen.“ Er forderte eine zentrale Koordinierungsstelle zum Bau von Stromtankstellen. Sie soll ämterübergreifend wirken."
Da liegt nämlich der Hase im Pfeffer. Es sind einige Ämter der Stadt Frankfurt bei der Genehmigung von Ladesäulen zuständig. Allego wollte schon letztes Jahr etwa 30 Ladesäulen installieren. Ich behaupte, dass das am Amtsschimmel gescheitert ist. Ich hatte Anfang März schon den Hinweis, dass Allego sich zurückziehen wolle. Kein Wunder, wenn es einfach nicht vorwärts geht.
Im FR-Artikel heißt es auch "Ein Elektromobilitätskonzept, das 2019 von der Wirtschaftsförderung verfasst worden war, hatten die Stadtverordneten in der Corona-Stadtverordnetenversammlung im Mai beschlossen."
Da hat sich der Autor hinters Licht führen lassen, denn das Elektromobilitätskonzept hat nicht die Wirtschaftsförderung verfasst, sondern in Auftrag gegeben. Siehe: https://dialoginstitut.de/elektromobili ... ggestellt/
Und das war schon im März 2019 fertig und wurde nun über ein Jahr später von der Stadtverordnetenversammlung abgenickt.
Zoe Life R240 mit Akku Upgrade auf 41 kWh

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

USER_AVATAR
  • kaltuna
  • Beiträge: 107
  • Registriert: Mi 18. Sep 2019, 06:42
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Weiß jemand, was Allego mit den zwei HPCs in Gateway Gardens macht ? Laut Störungsmeldung sind sie seit gestern beide mit roten Flatterband außer Betrieb.
Seit Okt/2019: Hyundai Kona Style, 39 kWh

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Nichtraucher
  • Beiträge: 2161
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 369 Mal
  • Danke erhalten: 364 Mal
read
Man kann über Allego sagen was man will, aber wenn vor Ort die Lage geklärt war (Baurecht, Anschluss etc.), haben sie die Stromtankstellen nach meiner Wahrnehmung jeweils recht schnell aufgebaut und in Betrieb genommen. Da scheint die Projektierung zu klappen.
Beim Betrieb, speziell der Entstörung, ist sicher noch Luft nach oben. Auch bei der Hardwareauswahl gibt es sicher noch Potenzial.

Zu Gateway Gardens: Das die abgebaut werden glaube ich eher nicht. Die Verträge bei Fast-E/Ultra-E gehen über jeweils 10 Jahre mit Verpflichtung für Allego was den Betrieb und den Grundstückseigentümer was die Bereitstellung von Grund und Boden angeht. Vielleicht wird der Plunder aufgerüstet/ausgetauscht?
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag