Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

zoppotrump
  • Beiträge: 1932
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
elekart hat geschrieben: ...Was ich aber viel schlimmer finde: die ganzen neuen Mainova Straßenrand-Stationen sind mit 2x Typ2 22kW ausgestattet. Dafür gibt es aber praktisch immer nur einen Parkplatz...
Du meinst, wie am Friedrich Stolze Platz? https://cdn.goingelectric.de/forum/reso ... mage/61104
Ja, da haben sie die Säule vorne ans Ende der 2 Parktaschen gesetzt. Zudem kann dort jeder parken. Das ist nicht exklusiv für Elektroautos. Daher habe ich da auch noch nie jemanden laden sehen.
Anzeige

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

USER_AVATAR
  • Nathan
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Sa 8. Apr 2017, 09:35
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben:Hier mal ein unschönes Sinnbild für Frankfurt.

Innogy Säule am Rossmarkt hat zwei Anschlüsse. Den hinteren benutzt der Golf korrekt und er hat auch ganz hinten geparkt.
Der vordere Stellplatz kann quasi nicht benutz werden, weil der Container so dicht abgestellt wurde und das schon seit Wochen. Da passt höchstens noch ein Twizzy hin.
Da hätte die Stadt den Container auch 2m weiter nach vorne stellen können, denn da ist genug Platz.

Schade Frankfurt :(
IMG_2986.jpg
Frohes Neues zusammen!
Hast leider Recht - ärgerlich: der Container stand definitiv schon mal weiter links. Aber diesmal haben die Jungs es beim Abladen wohl nicht so genau genommen...

Zum Golf: Ich habe den Eindruck dass der Golf (falls es sich um Kennzeichen HG handelt) öfter mal sein Recht auf den (Park-)Ladeplatz kräftig ausnutzt, da laut der App moovility es so aussieht als ob der Kollege den Stromer immer vormittags anstöpselt und dann den ganzen Tag dranhängen lässt -> schön die Parkgebühren gespart.
Ein komplett leerer Golf wäre innerhalb von 5-6 Stunden voll...
Da kann ich nur wieder an die Leute appellieren die Ladesäulen nicht unnötig zu blockieren, wir werden immer mehr und da ist es nicht fair.Einfach mit voller Geschwindigkeit laden und dann umparken. Dann haben alle etwas von den Ladesäulen.

Wie war das jetzt eigentlich mit den Mainova Säulen?
Es fallen immer Ladegebühr plus Parkgebühr an, oder?
Ein Leben ohne Stromer ist möglich, aber sinnlos!

e-Golf Atlantic Blue
Bestellt am 01.08.2017
Abholung DD 01.11.2017 :D

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

struwwelkopp
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Sa 15. Apr 2017, 12:41
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
elekart hat geschrieben: Ich habe neuerdings die meisten Einträge über die Frankfurter Ladestationen erneuert. Muss gesundheitsbedingt viel laufen, warum dann nicht zum guten Zweck :-D
Sehr löblich, vielen Dank! Ich bin nur selten in F zum Laden unterwegs und deshalb auf das Verzeichnis angewiesen. :danke:
elekart hat geschrieben: Die Straßenrand Säulen sind fast alle auf 2x 22kW erneuert worden, ausser der einen am Südbahnhof.
Meinst du diese am Südbahnhof?
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... se-55/742/

Ist die denn auch immer noch defekt? Die käme mir in zwei Wochen recht gelegen, da bin ich zu einer Feier in der Nähe eingeladen. Aber wenn sie ohnehin nicht funktioniert, kann ich mir das hoffnungserfüllte Vorbeifahren an einer wahrscheinlich zugeparkten Säule sparen ;)
Hyundai IONIQ electric bestellt am 28.4.2017. Abgeholt 16.2.2018.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

zoppotrump
  • Beiträge: 1932
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
Nathan hat geschrieben: Wie war das jetzt eigentlich mit den Mainova Säulen?
Es fallen immer Ladegebühr plus Parkgebühr an, oder?
Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube ja.
Zudem ist das ad-hoc laden AFAIR ziemlich unattraktiv aufgrund des hohen Preises.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

USER_AVATAR
  • Nathan
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Sa 8. Apr 2017, 09:35
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben: Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube ja.
Zudem ist das ad-hoc laden AFAIR ziemlich unattraktiv aufgrund des hohen Preises.
Dank maingau wären die Ladekosten erträglich. Aber dann noch Parkgebühr, och nö...
Ein Leben ohne Stromer ist möglich, aber sinnlos!

e-Golf Atlantic Blue
Bestellt am 01.08.2017
Abholung DD 01.11.2017 :D

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

elekart
  • Beiträge: 86
  • Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:08
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
struwwelkopp hat geschrieben:Meinst du diese am Südbahnhof?
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... se-55/742/

Ist die denn auch immer noch defekt? Die käme mir in zwei Wochen recht gelegen, da bin ich zu einer Feier in der Nähe eingeladen. Aber wenn sie ohnehin nicht funktioniert, kann ich mir das hoffnungserfüllte Vorbeifahren an einer wahrscheinlich zugeparkten Säule sparen ;)
Genau die. Leider immer noch defekt :-( Abhängig davon, wo man dann letztendlich hin muss, wären vielleicht die

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... se-16/748/

oder die

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... z-1/21194/

passend. Dann halt mit Parkgebühren (speziell im Lindnder ziemlich hoch!), aber die hätte man bei der Säule am Südbahnhof auch. Plus wird sie höchstwahrscheinlich ständig belegt, da jeder sich bereits daran gewöhnt hat, dass die Säule nicht geht, und dass man dort problemlos parken kann... :-(

Ausserdem läuft (endlich!) der Schnelllader in Niederrad am AvD Office. Und der andere am Hbf scheint auch meistens zu gehen.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

struwwelkopp
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Sa 15. Apr 2017, 12:41
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
elekart hat geschrieben: Leider immer noch defekt :-(
Danke für die Bestätigung, dann brauche ich gar nicht erst schauen. Und ich verabschiede mich mal von der Idee parken+laden zu verbinden :cry:
elekart hat geschrieben:Ausserdem läuft (endlich!) der Schnelllader in Niederrad am AvD Office.
Der ist dann die beste Alternative bzgl. Zeitverlust, Lademenge und Wegstrecke. Und den kenne ich auch schon und weiß wo ich hin muß ;)
Hyundai IONIQ electric bestellt am 28.4.2017. Abgeholt 16.2.2018.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

USER_AVATAR
  • Eathon
  • Beiträge: 21
  • Registriert: Sa 24. Jun 2017, 22:08
read
nathan hat geschrieben:
Zum Golf: Ich habe den Eindruck dass der Golf (falls es sich um Kennzeichen HG handelt) öfter mal sein Recht auf den (Park-)Ladeplatz kräftig ausnutzt, da laut der App moovility es so aussieht als ob der Kollege den Stromer immer vormittags anstöpselt und dann den ganzen Tag dranhängen lässt -> schön die Parkgebühren gespart.
Ein komplett leerer Golf wäre innerhalb von 5-6 Stunden voll...
Da kann ich nur wieder an die Leute appellieren die Ladesäulen nicht unnötig zu blockieren, wir werden immer mehr und da ist es nicht fair.Einfach mit voller Geschwindigkeit laden und dann umparken. Dann haben alle etwas von den Ladesäulen.
Hallo,

es stimmt mit dem Golf und dem HG - Kennzeichen. Der scheint dort sehr oft zu stehen und den Ladeplatz für sich zu beanspruchen. Das ist mir in der Vergangenheit schon aufgefallen und aktuell stand er am Donnerstag (10.01.19) und heute am Freitag (11.01.19) gegen 11:30 Uhr mit angeschlossenem Ladekabel.
Nur der Container war mal weg.
Smart ED mit Schnarchlader - EZ 12/2013 - ca. 33 000 km (verkauft)
Smart EQ mit 22 kW Lader geleast - EZ 02/2019
Nissan Leaf - EZ 11/2016 - ca. 12.000 km

Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

Airger
  • Beiträge: 28
  • Registriert: So 3. Dez 2017, 23:59
read
Ich hab den HG Golf auch schon dort stehen sehen als ich laden musste.

Vielleicht sollten wir ihm mal einen Zettel an der Frontscheibe hinterlassen mit einem freundlichen Hinweis, doch bitte auch anderen E-Auto-Fahrern zu ermöglichen, auf einem der attraktivsten Parkplätze in der Innenstadt parken zu können.

Re: Frankfurt... Ein elektromobiles Trauerspiel!

cfleischmann
  • Beiträge: 99
  • Registriert: So 19. Mär 2017, 10:11
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo,

Ich hätte mal Fragen zur Mainova Ladesäule P4 Business parken am Frankfurter Flughafen:

-Muss man die Ladesäule vorher irgendwo reservieren? Weil meistens ist die Parkbox Rot,
obwohl niemand drin steht

- Über welche Arten ist die Box denn Freischaltbar? Mainova App, SMS, Maingaukarte ?

- für den Fall, man müsste sie über die Mainova app freischalten,
Dort ist die Ladesäulenhotline nämlich angeblich Tag und Nacht besetzt, und es wird ein Lade Preis von sieben Euro aufgerufen.

Danke schon mal für eure Hilfe
Renault Zoe R135 Intens, Nrgkick 11 kw, NRGCick Connect, Photovoltavic 0,35 kwp, Awattar
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag