Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

tm7
  • Beiträge: 1625
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 537 Mal
  • Danke erhalten: 585 Mal
read
Wie sieht es aus mit dem Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien? Ich hatte in der Maingau-App geschaut, dort sieht es so aus, als würden alle Ladepunkte in den genannten Ländern unterstützt.

Da ich mit dem Ioniq vFL unterwegs bin, benötige ich öfter kurze Lademöglichkeiten, so dass mir eine "100%-Abdeckung" schon lieb wäre.

Ich hatte gesehen, dass MOL eine sinnvolle Ergänzung zu sein scheint, habe aber nur rein ungarische Seiten gefunden, die App kann ich merkwürdigerweise nicht installieren (Android, der Installieren-Button bleibt ausgegraut).

Hat jemand Erfahrungen in den genannten Ländern gemacht?
28er Ioniq Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html
Anzeige

Re: Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 7479
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1433 Mal
  • Danke erhalten: 1545 Mal
read
Ja, man bleibt nicht stehen.
Mol und Greenway empfohlen, Orlen in Pl.
H, Cz, ist "gut" ausgebaut, je nach Fahrzeugreichweite,
PL sosolala, als easy Bird anno <2018 der E Mobilität ist man einiges gewohnt und entspannter, die SK ist zu klein um echte Probleme zu bekommen...
Da kommen schon Strecken zusammen....

Mal am 50 kW laden und Mittag Essen kommt schon immer wieder vor.

So man nicht auf der Flucht ist, alles easy.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

USER_AVATAR
read

tm7 hat geschrieben: die App kann ich merkwürdigerweise nicht installieren (Android, der Installieren-Button bleibt ausgegraut).
Man kann im Manifest File der App, wenn man die in den Playstore hoch lädt, die zulässigen Länder begrenzen. Das ist hier wohl "passiert". Vielleicht bieten sie (noch) keine übersetzte/englische Version an. Oder sie können noch meine internationalen Kreditkarten verarbeiten - kann ja auch sein.

Die einzigen, die das Ändern können, sind die Autoren. Einfach Mal die Kontakt-Email Adresse anschreiben, mit der Bitte, die App für internationales Publikum frei zu geben. Vielleicht klappt's ja.

SüdSchwabe

--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

mpeg42
  • Beiträge: 373
  • Registriert: Do 29. Okt 2020, 12:56
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 101 Mal
read
Will nächste Woche nach Prag. Leider meinen die Tschechen das nicht so wirklich ernst. E-Autos sind von der Autobahn Maut befreit. Die Prozedur dafür ist allerdings nicht wirklich umsetzbar. Man braucht eine beglaubigte Unterschrift die man nur in tschechien oder in einem Konsulat bekommt. Dafür muss man einen Termin vereinbaren und mindestens 10 Euro bezahlen. Wenn man wie ich nur 4 Tage dort ist, lohnt sich der Aufwand nicht. Zum Laden gibt es eine App von Eon tschechien, die man im deutschen Appstore nicht herunter laden kann. Ich hoffe das ich mit meinen deuteschen Ladekarten klar komme.

Re: Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

pamtau
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Di 7. Dez 2021, 15:03
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hi, das geht auch einfacher---einfach in CZ in die post gehen und 30 Kronen bezahlen- so haben wir das gemacht. dauert 10 min. und wir hatten die Befreiung innerhalb von 2 Std per Mail bekommen.Aber Achtung die nehmen nur Kronen keinen Euro.Kannst die Zeit ja zu essen zu gehen nutzen.Oder vielleicht gibt es ja was, das du gerne anschauen möchtest lg
14.12.2021 Fiat500e Himmelblau :D

Re: Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

USER_AVATAR
read
Ich gebe Euch mal einen Tipp wie man ganz einfach innerhalb von ein paar Stunden an die dauerhafte Freischaltung kommt.

Spart Euch den Aufwand mit dem Konsulat. Den Tipp habe ich vom IDForum.


Antrag ausfüllen und als PDF laden:

Befreiungsmeldung - eDalnice


Unterzeichnungsweise -> elektronische Signatur !!


Kfz-Zulassung mit Vorder- und Rückseite als PDF scannen.


Qualifizierte elektronische Signatur bei https://cloud.sign-me.de mit dem E-PA (elektrochemischer Personalausweis mit freigeschalteter Onlinefunktion) beantragen. Geht in 15 Minuten und 2 Signaturen sind Kostenlos.


Antragsdokument signieren. Signiertes Dokument in die E-Mail packen, dazu den Scan von der Zulassung als PDF in die Mail. Wichtig nur PDF Dateien kommen durch die Firewall von Edalnice.cz !!!


Mailadresse: epodatelna@edalnice.cz



Aber das funktioniert nur mit der elektronischen Signatur.

Re: Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

lucas7793
read
Gibt hier ein eigenes Thema bezüglich der Befreiung für die Vignette in Tschechien. Da sind verschiedene Vorgehensweisen beschrieben: viewtopic.php?f=90&t=53457

MOL Plugee funktioniert auch ohne App über die Website: https://account.molplugee.eu/findCharger
Da sind alle MOL Ladestationen verfügbar. Kann aber sein, dass man dort auch noch immer direkt bei der Tankstelle bezahlen kann für eine bestimmte Menge an kWh und es wird von einem Mitarbeiter freigeschalten.
Mustang Mach-E ER seit 11/2021 | IONIQ Electric: 12/2017-12/2021 | Zoe Intens Q210: 03/2017-03/2018
IONITY Status Tracker (ionity.ev-info.eu)

Re: Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

Sachsenaudi
read
https://www.electrive.net/2023/07/31/40 ... n-geplant/

Zitat:

"Das in Bukarest ansässige Energieunternehmen OMV Petrom hat den Aufbau von mehr als 400 neuen HPC-Punkten mit je 150 kW Leistung in drei osteuropäischen Ländern angekündigt. Diese Ladepunkte sollen bis Ende 2025 an 98 Standorten in Rumänien, der Slowakei und in Ungarn entstehen."

Re: Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

USER_AVATAR
  • mafe68
  • Beiträge: 439
  • Registriert: Fr 15. Jul 2022, 16:19
  • Wohnort: Upper Austria
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Was die Ladeinfrastruktur in Ungarn betrifft ist sie gut ausgebaut nur das Problem ist das sie hier bei Goingelectric die meisten nicht eingepflegt sind. z.B. hat man jetzt bei fast jeden ALDI 2 x 2 Typ2 22kW Ladesäulen die von e-on Drive betreiben werden. Auch MOL hat an vielen Tankstellen 50kW lader. Vielleicht wäre es möglich wenn man die Stationen von https://www.plugshare.com/de übernehmen, denn wenn man die alle per Hand einpflegen muss, hat man da eine schöne Arbeit. Vielleicht kann sich das @Guy mal ansehen ob sich da was machen lässt?
IONIQ 5 Plus Line Longe Range 01 P2 Mystic Olive / Schwarz Felgen 19" Gesamtdurchschnittsverbrauch: 20,2 kWh

Re: Laden in Tschechien, Ungarn und Rumänien

Guy
  • Beiträge: 4468
  • Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 509 Mal
Administrator
read
Klar lässt sich da was machen. Die Lizenzierung von Ladesäulendaten ist jedoch deren Geschäftsmodel, wird also entsprechend kosten. Und da wir hier die API haben, brächte man eine Resellerlizenz, die ein Vielfaches einer normalen Lizenz kostet. Das rechnet sich nie und nimmer. Besser eine Ebene tiefer bei den Betreibern ansetzen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag