Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

Gaimersheim-E-Mobil
  • Beiträge: 7
  • Registriert: So 2. Feb 2020, 14:56
read
Servus zusammen,

bisher wurde immer diskutiert, dass das E-Auto an der fehlenden Ladeinfrastruktur scheitert, umgekehrt habe ich aber bisher nirgends gelesen, dass in absehbarer Zeit die Verbrenner-Fahrer ein Problem bekommen könnten, weil sie kein flächendeckendes Netz von Tankstellen mehr vorfinden.

Will ich einen Verbrenner betanken, brauche ich eine Tankstelle die mindestens zwischen einer und zwei Millionen Euro in der Erstinvestition kostet und in die regelmäßige Ersatzinvestitionen in Sicherheit und Unterhalt getätigt werden müssen, die einige hunderttausend Euro ausmachen können. Ja mehr E-Autos unterwegs sind, desto weniger lohnen sich solche Investitionen. Die logische Folge: Das Tankstellen Netz dünnt nach und nach aus. Irgendwann findet der Verbrenner-Fahrer nicht mehr an jeder Ecke eine Tankstelle - es wird unbequem. Ihm geht es wie jetzt dem E-Mobilisten, der seine Route bzw. seine Ladestopps planen muss. Mit einem Unterschied: Ein E-Auto kann ich an jeder CEE-Bauern-Steckdose mit 11kw lade, beim Verbrenner brauch ich zwingend eine Tankstelle oder ich muss einen stinkenden Kanister als Reserve mitführen. Es wird bequemer auf eine E-Auto umzusteigen und selbst ohne Verbrennerverbot werden immer weniger nachgefragt. Zu guter Letzt gibt es nur noch ein paar Tankstellen an Oldtimerdepots und an der Autobahn.

Ein realistisches Szenario? Was meinen die Foristen?
Anzeige

Re: Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

selten_unterwegs
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Di 1. Sep 2020, 16:22
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Naja - so wird es nicht kommen. Vielmehr werden Tankstellen auch, wie es jetzt schon geschieht sukzessive mit Ladesäulen ausgestattet werden. Allerdings: wer will schon in diesem Bezinmief sein Auto laden, da geh ich doch lieber an eine Säule neben Mc Donalds ;)
33000 km bis jetzt mit dem Niro 64/2020-08 - bin gar nicht so selten unterwegs - aber nicht weitersagen...

Re: Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

dingsvomdach
  • Beiträge: 466
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 22:32
  • Hat sich bedankt: 298 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Ihr Geld verdienen die Tanken nicht mit dem Sprit! Geld bringen die Süßigkeiten, Eis, Wagenwäsche, Grillkohle und die Brötchen am Sonntag. Die Tankstellen werden wohl zu Servicestationen für alles was rollt werden. Das Netz wird sich nicht merklich ausdünnen, die meisten kleinen Buden sind eh schon raus.
Tesla? Garantiert nicht! Elon will ich nicht seine spinnerten Raumfahrt-Fantasien finanzieren.
Twizy verkauft und Sion abgehakt.....
Glücklicher eGolfer
Oktober 21: Cupra Born bestellt

Re: Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

andi_hb
  • Beiträge: 609
  • Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Finde das schon sehr realistisch.
In Norwegen wurden bereits an einer Tankstelle Zapfsäulen demontiert und Ladesäulen dafür montiert.
Einfach weil der Platz für zusätzliche Ladesäulen benötigt wurde.

Bei uns sind 2 Tankstellen in unmittelbarer Nähe und dort ist auch sehr wenig Platz für Ladesäulen. Ich kann mir gut vorstellen das in absehbarer Zeit zuerst einige Zapfsäulen entfernt werden und dafür Ladesäulen hinkommen. Es wird wohl ein schleichender Übergang.
Spätestens wenn keine Verbrenner mehr neu zugelassen werden dürfen wird nach und nach die Umstellung kommen.
Die Frage ist nur in welchem Zeitraum das passiert.
Ich tippe auf den Zeitraum von 2025 bis 2035.

Re: Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

Jupp78
  • Beiträge: 3765
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 879 Mal
read
Gaimersheim-E-Mobil hat geschrieben: Zu guter Letzt gibt es nur noch ein paar Tankstellen an Oldtimerdepots und an der Autobahn.

Ein realistisches Szenario? Was meinen die Foristen?
Ein mögliches Szenario. Allerdings nicht in absehbarer Zeit, wie von dir gefragt.
Ein merkliches Tankstellensterben würde ich erst ab Mitte der 30 Jahre sehen und dann wird der Prozess bis zu dem von dir skizzierten Szenario noch einmal Jahrzehnte brauchen.

Re: Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
Rein statistisch gibt es in Deutschland alle 5 km eine Tankstelle. Sinkt die Zahl auf ein Viertel sind es 10 km.

.....völlig unkritisch bei den Reichweiten eines ICE.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

USER_AVATAR
read
Lassen wir doch einfach mal diese Tabelle auf uns wirken...
https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraf ... utschland/

Code: Alles auswählen

Jahr    Bestand an Tankstellen (D) ohne Autobahnen
--------------------------------------------------
2010    14.410
2011    14.367
2012    14.373
2013    14.328
2014    14.272
2015    14.209
2016    14.176
2017    14.144
2018    14.118
2019    14.099
2020    14.091
Es gibt einen klaren Trend, der aber nicht allein vom E-Auto ausgelöst wird. Sparsamere Motoren, größere Reichweiten, geändertes Mobilitätsverhalten und vielleicht noch weitere Faktoren führen zu eine Reduzierung des Durchsatzes an Litern Kraftstoff pro Tag und Zapfsäule. Und selbst wenn der meiste Umsatz nicht mit Benzin und Diesel gemacht wird, so braucht es doch einfach eine gewisse Menge an Kunden, damit sich der Betrieb der Tankstelle lohnt. Ich fände es ja toll, wenn die stillgelegten Tankstellen als Basis für Ladeparks dienen würden (egal ob bewirtschaftet oder nicht). Die Grundstücke sind da, das Dach auch. Sicher muss man da bisschen Arbeit reinstecken, aber gibt doch genug Leute und Firmen mit Geld im Land. ;)
catoderjuengere hat geschrieben: Rein statistisch gibt es in Deutschland alle 5 km eine Tankstelle. Sinkt die Zahl auf ein Viertel sind es 10 km.

.....völlig unkritisch bei den Reichweiten eines ICE.
Unkritisch ja, aber irgendwann wird es eben unkomfortabel, wenn man deswegen Umwege fahren muss. Und es gibt halt auch heute schon Regionen im ländlichen Raum, wo man schon mal über 20 km Fahrt einplanen kann um zur nächsten Tankstelle zu kommen.
Zuletzt geändert von PowerTower am Mi 11. Aug 2021, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

JuGoing
  • Beiträge: 1800
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
  • Wohnort: DE 58300 Wetter
  • Hat sich bedankt: 291 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
Aber warum werden Tankstellen Standorte aufgegeben ?
Weil diese nicht genug Umsatz machen.
An diesen Stellen machen auch Ladesäulen keinen Sinn.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
05/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

USER_AVATAR
read
Das hängt ja davon ab, wie hoch die Unterhaltskosten sind. Der laufende Betrieb von Ladestationen sollte weit weniger kostspielig sein als der Betrieb einer bewirtschafteten Tankstelle (Vandalismus mal ausgeblendet). Zudem kann man je nach Region natürlich ganz anders mit dem Grundstück spielen, weil es mit der E-Mobilität eben geht. Aus einer aufgegebenen Tankstelle in Wohngebietsnähe könnte man z.B. ganz prima einen Anwohnerladepark mit AC Technik machen.

Ich fahre regelmäßig entlang der Bundesstraße zwischen zwei Großstädten, die 100 km auseinander liegen. Dazwischen gibt es eine aufgegebene Tankstelle, die seit 20 Jahren nicht mehr in Betrieb ist. Auch hier könnte ich mir durchaus ein funktionierendes Szenario mit HPC Technik vorstellen. Warum auch nicht?
Zuletzt geändert von PowerTower am Mi 11. Aug 2021, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Scheitert der Verbrenner bald am Tankstellennetz?

Jupp78
  • Beiträge: 3765
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 879 Mal
read
PowerTower hat geschrieben: Lassen wir doch einfach mal diese Tabelle auf uns wirken...
...
Es gibt einen klaren Trend, der aber nicht allein vom E-Auto ausgelöst wird.
...
Ich lasse wirken und wenn der Trend genau so weiter geht (2,3% weniger Tankstellen alle 10 Jahre), dann sehen wir im Jahr 3000 noch knappe 1500 Tankstellen.

Ansonsten wird natürlich mit ganz großem Abstand der meiste Umsatz an Tankstellen mit Kraftstoff gemacht. Bitte keinen Unsinn erzählen ;).
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag