Ladesäulen-Auslastung in den Sommerferien 2021

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladesäulen-Auslastung in den Sommerferien 2021

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1862 Mal
read
einfach mal - ohne Mathematik - praktische Erfahrung.
Samstag (24.7.2021) war ich auf Tour in NL - Frau mit Enkel von der Küste holen.
Es ist Ferienzeit in NRW+Nieders. und Samstag ist Gästewechsel!!

Direkt an der Strecke liegt ein SuC (kurz hinter der Grenze) und direkt an der AB in jede Richtung 5 FastNeds (davon einer mit 50kw-Säulen - Rest 300kw bzw gemischt).
Strecke war 2x250km mit regem pkw-Verkehr

Auf der Hinfahrt bin ich nur durchgerauscht und habe nirgendwo ein ladendes Fahrzeug gesehen. Auf der Rückfahrt habe ich 1x geladen und von 6 Kabeln (davon 2 Chademo) waren 1 CCS (durch mich) und 1 Chademo belegt. Ansonsten auf der gesamten Strecke alle Ladestationen leer.

Vor 1 woche war ich Richtung Wismar unterwegs. Auf Hin- und Rückfahrt jeweils 1x geladen (ionity Buddikate). Jeweils habe ich einen Mitlader gehabt. Rest war leer.
Ganz offenkundig laden alle nur soviel nach, dass sie es gerade nach Hause/zum Ziel schaffen. Dort geht es dann an die Steckdose.

Demnächst fahre ich vom Emsland nach Augsburg. Mal sehen wie es da aussieht. Von Osnabrück bis Fulda ist es etwa dünne .. dahinter scheint es mehr HPC als Tanken zu geben.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige

Re: Ladesäulen-Auslastung in den Sommerferien 2021

hgerhauser
  • Beiträge: 2679
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 605 Mal
read
Die Mathematik (Modellierung per Wahrscheinlichkeitsrechnung) deckt sich gut mit den Erfahrungsberichten. Viele berichten, dass sie meistens einen oder Null andere Ladende bei Ionity oder FastNed antreffen.

Übrigens:

Viel Langstrecke wird auch beruflich gefahren, das aber meist nicht am Wochenende oder zu Hauptferienzeiten. Ist auch irgendwie logisch, dass Leute nicht gerade auf Dienstreise sind, wenn gerade Feiertag ist oder sie Ferien haben. Das hebt die Ballung zu Peakferienzeiten nicht ganz auf, sieht man auch bei Flügen oder beim Benzinverbrauch (EIA publiziert dazu gute Zahlen, z.B. hierhttps://www.eia.gov/petroleum/weekly/archive/20 ... _print.php ), aber die täglichen Schnitte werden nicht um mehr als 25% oder so abweichen vom Jahresschnitt für die Bundesrepublik als Ganzes. Einen Grossteil der Fluktuation sehe ich im Tagesverlauf,

https://insideevs.com/photo/3993010/in- ... a-fastned/

Bei Fastned um 4 Uhr nachts 0,5% der Ladevorgänge pro Stunde, um 12 Uhr mittags etwas über 8% (das sind keine Auslastungszahlen, von 100 Ladevorgängen finden 0,5 zwischen 4 und 5 Uhr statt und 8 zwischen 12 und 13 Uhr). Die Auslastungszahlen sind zufällig ganz ähnlich weil 100 geteilt durch 24 etwas über 4 ist.

Re: Ladesäulen-Auslastung in den Sommerferien 2021

Sebastian99
  • Beiträge: 884
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 334 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
Bei aller Liebe, aber aus den paar, teils statistisch diffusen Rückmeldung hier eine stastische Bewertung vorzunehmen, halt ich schon für sehr gewagt. Man könnte glatt einen confirmation bias unterstellen. ;)

Re: Ladesäulen-Auslastung in den Sommerferien 2021

USER_AVATAR
read
Können wir die theoretischen Betrachtungen über die Auslastung in einen separaten Thread auslagern. Ich dachte, hier sollte es um tatsächliche Erfahrungsberichte über die Auslastung der diversen Ladestandorte gehen, oder?

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Ladesäulen-Auslastung in den Sommerferien 2021

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Nein, ist gut so.

Re: Ladesäulen-Auslastung in den Sommerferien 2021

hgerhauser
  • Beiträge: 2679
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 605 Mal
read
Auf Seite 1 fing es mit den Pfingstfeiertagen an, dann war über einen Monat lang kein einziger Post in diesem Thread. Am 1. Juli wurde dann weitergefragt zu den Sommerferien.

Aber auch da hat Helfried nicht von Erfahrungsberichten gesprochen, sondern gefragt: "Werden es die Ladesäulen aushalten?"

Für mich ist da die theoretische Unterbauung dabei und die ist wichtig zur Einordnung der Erfahrungsberichte. Es wäre nicht schlecht, wenn in den Erfahrungsberichten die Uhrzeit dabei wäre.

Es wurde auch auf moovility verwiesen. Da sieht man allerdings nicht, ob zugeparkt ist.

Gerade gucke ich auf moovility:

Ionity Aachener Land: 4 mal leer, letzter Ladevorgang um 20:16, die anderen sind schon 2 bis 3 Stunden unbenutzt

Ionity Bad Honnef: 3 mal leer, 1 besetzt, einer seit 2 Stunden frei, einer seit 30 Minuten, einer seit einer Stunde

Ionity Brohltal West: 1 mal kaputt, 1 mal besetzt, viermal frei, zwei davon seit zehn Stunden

Ionity Eifel Ost: vier von vier frei, einer seit über 10 Stunden frei

Ionity Nahetal: drei besetzt, einer kaputt, alle drei in den letzten 15 Minuten angesteckt

Ionity Weiskirchen: vier frei, einer davon seit sechs Stunden

Ionity Spessart Nord: einer kaputt, einer besetzt, zwei frei, davon einer seit zwei Stunden

Ionity Ohrenbach West: einer kaputt, drei frei, um 18:23 zwei gleichzeitig freigeworden, da könnten kurz mal drei gleichzeitig gestanden haben

Zwischen 21:15 und 21:30 von acht Ionity Standorten müsste man an einem warten (dank einem kaputten Lader), es sind von 34 Ladern

4 nicht funktionstüchtig
6 besetzt
24 frei

Wahrscheinlichkeitsverteilung: Komplett leer 4 von 8 Ionity

Ein Ladender: 3 von 8 Ionity

Drei Ladende: 1 von 8 Ionity

Ionity Nahetal ist seit 21:38 wieder einer frei, da hätte man ein paar Minuten warten müssen.

Noch zur Einordnung: die 350 kW sind (da erzähl ich nichts überraschend Neues) überdimensioniert, im Schnitt wird da mit viel weniger kW geladen. Die 2% Auslastung im Schnitt über alle DC Lader, die ich abschätze ist als Anteil an den 350 kW, nicht Zeit besetzt. Für besetzt sein muss dass auf die wirkliche durchschnittliche Ladeleistung korrigiert werden, und die dürfte um die 70 kW liegen, womit man dann schon bei 10% Auslastung als Ladepunkt besetzt ist.

FastNed gibt utilisation zwischen 7,5% und 17% an
https://insideevs.com/news/500765/fastn ... results%20(vs,%2Fcustomer%20(vs%20%E2%82%AC41)

Ich nehme an, dass ist auch Zeit besetzt und nicht Prozent Auslastung der maximal möglichen Leistung.

Natürlich ist es ärgerlich, wenn man sieht, dass es immer mal wieder knapp ist, oder tatsächlich ein paar Minuten bei Ionity gewartet werden muss (allerdings fast nur, wenn mindestens ein Lader kaputt oder zugeparkt ist).

Das heißt aber nicht, dass viel mehr Elektroautos, die auch viel mehr Autobahn fahren, heißt, man müsste gigantisch ausbauen und hätte immer noch Probleme.

Die Standorte müssen etwa zehnmal mehr Ladeleistung bekommen, die sollten über mehr Ladepunkte aufgeteilt werden (nicht nur 350 kW) und das Ionity Netz muss von ca. 70 auf ca. 350 Standorte ansteigen, und ordentliche Wartung vorausgesetzt geht die Wahrscheinlichkeit keinen Ladeplatz zu bekommen gegen Null auch bei 100% Elektroautos, die wie heute Verbrenner für Langstrecke eingesetzt werden und auch eingesetzt werden können, weil man sich auf die Ladeparks verlassen kann wie auf Tankstellen, wo man vielleicht alle paar Jahre mal 15 Minuten warten muss.

Re: Ladesäulen-Auslastung zu den Pfingstfeiertagen und neuralgischen Ferientagen 2021

Helfried
read
HeinHH hat geschrieben: Dein Wort in Gottes Ohr! Ich habe 3 Mitfahrer an Bord und muss ansonsten das Gemaule ertragen :-).

Ich werde berichten.
Danke!

Re: Ladesäulen-Auslastung in den Sommerferien 2021

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
hgerhauser hat geschrieben: Die Standorte müssen etwa zehnmal mehr Ladeleistung bekommen, die sollten über mehr Ladepunkte aufgeteilt werden (nicht nur 350 kW) und das Ionity Netz muss von ca. 70 auf ca. 350 Standorte ansteigen, und ordentliche Wartung vorausgesetzt geht die Wahrscheinlichkeit keinen Ladeplatz zu bekommen gegen Null auch bei 100% Elektroautos, die wie heute Verbrenner für Langstrecke eingesetzt werden und auch eingesetzt werden können, weil man sich auf die Ladeparks verlassen kann wie auf Tankstellen, wo man vielleicht alle paar Jahre mal 15 Minuten warten muss.
Bei der Ladeleistung würde ich wiedersprechen wir sehen heute mit Porsche, Audi und Hyundai schon Ladeleistungen jenseits von 200kw. Die Akkus werden sicherlich nicht kleiner. Die 350kw würde ich da eher mal als das ansehen was es braucht.
Zuletzt geändert von keyfob am So 25. Jul 2021, 23:28, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ladesäulen-Auslastung in den Sommerferien 2021

KomaKona
  • Beiträge: 306
  • Registriert: Do 13. Mai 2021, 00:23
  • Hat sich bedankt: 117 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
@hgerhauser Ich bin mir sicher, dass Du Dir hier viele Gedanken gemacht hast. In der komprimierten Darstellung klingt es für mich aber ein bisschen wie „Zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune.“ ;)

Diese ganze Rechnerei ist ganz hübsch, aber ein paar Punkte bezweifle ich — reine Meinung, ohne belastbare Fakten.

1. Scheint mir die Ausfallrate von 20% etwas hochgegriffen
2. Das mit dem Zuparken wird sich vermutlich bessern, wenn mehr Menschen elektrisch fahren. Dann entsteht ein Verständnis für die Notwendigkeit und damit eine Anerkennung der Infrastruktur. Es parkt ja auch keiner an der Zapfsäule.
3. Die Anzahl der Standorte an Autobahnen und Ladesäulen wird mit zunehmendem Elektroverkehr vermutlich deutlich höher liegen als 300 (Ladeparks plus einzelne Trippelcharger). Vielmehr werden früher oder später die klassischen Zapfsäulen verschwinden und durch Ladepunkte ersetzt werden.

Am Ende ist das alles Kaffeesatzleserei. Von mir genauso wie von Dir und von vielen anderen, die sich daran versuchen. So wenig, wie ich den Satz mag, vermute ich, dass in diesem Fall „der Markt das regeln wird.“ Damit will ich sagen, dass wenn sich über einen längeren Zeitraum damit Geld verdienten lässt, dann wird es vermutlich auch ausreichend geschäftstüchtige Anbieter an Autobahnen und abseits davon geben. Wie sich das in zehn oder mehr Jahren in Zahlen ausdrückt, lässt sich heute nur sehr wage Schätzen. In der IT (und sicherlich auch in anderen Branchen) gibt es zahlreich Beispiele von heute absurd klingende Fehleinschätzungen.

Hier sinngemäß wiedergegeben ein paar Beispiele:

„Kein Mensch will ein Telefon ohne Tasten“ — Steve Balmer

„640kB sind genug für alle“ — Bill Gates

„Ich denke, dass es weltweit einen Markt für vielleicht fünf Computer gibt“ — Thomas Watson (IBM)

Das Schlimme an all diesen Rechnungen und Experten ist, dass es davon so viele davon gibt. Irgendwer wird vermutlich recht haben. Und derjenige bekommt dann in zwanzig Jahren vielleicht einen Nobelpreis für Wirtschafts-„Wissenschaften“. Eigentlich sollte man den besser Knobel-Preis nennen.

Re: Ladesäulen-Auslastung in den Sommerferien 2021

Casamatteo
read
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum, und die menschliche Bereitschaft irgendwelche aus dem Internet gefischten angeblichen Promi-Zitate ungeprüft weiterzuverbreiten" - Albert Einstein.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag