Dingolfing - „silicon valley“ der Ladeinfrastruktur

Dingolfing - „silicon valley“ der Ladeinfrastruktur

Philipp93
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:59
read
Schönen Sonntag zusammen.

In diesem Beitrag möchte ich auf unsere, zumindest in Sachen Elekromobilität vorbildliche Stadt Dingolfing im schönen Niederbayern hinweisen.
Die Stadt will zum großen Vorbild und hat zwei Hypercharger in Betrieb genommen an welchen wie an allen städtischen Ladepunkten *kostenlos* geladen werden kann!
Hinzu kommen zwei weitere Hypercharger in den nächsten Wochen.
Somit sind folgende kostenlose Ladepunkte in Betrieb:

Schnelllader Rennstraße: 50kW CCS - 50kW CHAdeMO - 27kW Typ 2
Schnelllader Fischerei: 2x 135kW CCS - 27kW Typ 2
Ladestation Pardeck Bahnhof: 4x 22kW Typ 2
Ladestation Parkhaus Auenweg: 2x 22kW Typ 2
Ladestation Parkhaus Spitalplatz: 2x 22kW Typ 2
Ladestation Stadionstraße: 2x22kW Typ 2
Ladestation Rathaus: 2x22kW Typ 2
Ladestation Museum: 2x22kW Typ 2
Ladestation Tiefgarage Teisbach: 2x22kW Typ 2

Hinzu kommen noch die beiden kostenpflichtigen Schnelllader der EnBW Bayernwerkstraße und Telekom Tannenstraße.
McDonalds und OMV planen ebenfalls weitere Ladepunkte und an den BMW Werken bzw. deren Gebäuden sind jetzt schon über 100 Ladepunkte vorhanden.

Wichtig zu wissen - die kostenlosen Stationen nicht per App oder RFID freischalten. Sonst zahlt ihr für‘s Laden 😉

Wer also mal einen Abstecher in unsere Region machen möchte ist für Lademöglichleiten gesorgt ☺️

Weitere Updates folgen!
Philipp
Anzeige

Re: Dingolfing - „silicon valley“ der Ladeinfrastruktur

Eberlhubert
  • Beiträge: 31
  • Registriert: So 18. Okt 2020, 19:28
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hallo,
sind die neuen Schnelllader in der Rennstraße bzw. Fischerei wirklich kostenfrei?
Die Säulen sind in der Ladeverbund+-App aufgeführt mit einem kwh Preis von 0,48 Cent.

Ich weiss, dass einige AC Ladepunkte in Dingolfing kostenlos genutzt werden können, aber ob die
Schnelllader kostenfrei sind?
In der aktuellen Tageszeitung ist dazu auch ein Bericht veröffentlicht....hier heißt es schon, das bis auf weiteres
einen kostenlose Nutzung möglich ist....

Bitte testen und hier einstellen....
ID3 1st, seit 14.12.2020, bisher KIA E SOUL

Re: Dingolfing - „silicon valley“ der Ladeinfrastruktur

flexmx
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Sa 13. Jan 2018, 16:27
  • Wohnort: Neubiberg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
read
Philipp93 hat geschrieben:
Wichtig zu wissen - die kostenlosen Stationen nicht per App oder RFID freischalten. Sonst zahlt ihr für‘s Laden 😉
Wie soll man denn dann bitteschön sonst freischalten?
Bitte um Erleuchtung.
Hyundai IONIQ Electric: 02/2018 - 03/2021
Tesla Model 3 SR+: seit 03/2021

Re: Dingolfing - „silicon valley“ der Ladeinfrastruktur

Kulimeya
  • Beiträge: 112
  • Registriert: Fr 28. Aug 2020, 17:21
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 149 Mal
read
flexmx hat geschrieben:
Wie soll man denn dann bitteschön sonst freischalten?
Bitte um Erleuchtung.
Also ich kenn das in Bochum von städtischen Ladesäulen, dass man einfach irgendeine RFID Karte vorhalten kann und dann lädts. Das ist damit Leute, die z.B. kein Laden stoppen Kopf im Auto haben den Ladevorgang auch wieder beenden können.
VW e-up! Style Weiß
Bestellt 15.07. -> Prognose Q2 21 -> Lounge 45KW 20, scheduled -> ARRIVED_AT_DEALERSHIP, deliveryDate: 24.10. -> Am 23.11. Termin für 09.12. in WOB gebucht.

Re: Dingolfing - „silicon valley“ der Ladeinfrastruktur

Philipp93
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:59
read
Ja alle oben aufgeführten Ladepunkte sind bis auf weiteres wirklich kostenfrei. Sollte das ganze aber eskalieren dann würde man über das Thema erneut diskutieren.

In der App werden jegliche Ladestationen der Stadtwerke als kostenpflichtig angezeigt. Denkste! Einfach anstecken und laden. Selbst schon über ein Jahr getestet 😉

Re: Dingolfing - „silicon valley“ der Ladeinfrastruktur

Eberlhubert
  • Beiträge: 31
  • Registriert: So 18. Okt 2020, 19:28
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hab heute bei den Stadtwerken Dingolfing mit folgender Antwort nachgefragt:

Sehr geehrter Herr Eberl,

ja alle Ladestationen in Dingolfing sind bis auf weiteres kostenfrei.

Eine Anmeldung oder Authentifizierung ist vorerst noch nicht nötig. Über die LadeverbundPlus App können Sie dennoch nachsehen, welche Stationen gerade frei sind. Diese App wird später (sobald einmal abgerechnet wird) auch für die Authentifikation nötig sein.

Zum Schnellladen empfehle ich Ihnen den Standort in der Fischerei (2 x CCS-Schnellladung bis 150 kW + 1 x Typ-2 Normalladung gleichzeitig möglich). Die Rennstraße hingegen ist stets sehr stark frequentiert. Außerdem ist dort gleichzeitig nur ein Schnellladevorgang möglich (Entweder CCS oder CHAdeMO mit je 50 kW). Zeitgleich kann hier aber auch mittels normalem Typ-2 Stecker geladen werden.

Mit freundlichen Grüßen
i.A.

Klimaschutzmanager
Stadt Dingolfing
Stadtwerke Dingolfing GmbH
ID3 1st, seit 14.12.2020, bisher KIA E SOUL

Re: Dingolfing - „silicon valley“ der Ladeinfrastruktur

Philipp93
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:59
read
Meine Worte 😉👌

Re: Dingolfing - „silicon valley“ der Ladeinfrastruktur

flexmx
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Sa 13. Jan 2018, 16:27
  • Wohnort: Neubiberg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
read
Gestern ausprobiert, weil zufällig in der Nähe, hat super funktioniert. Vielen Dank für den Tipp.
Hyundai IONIQ Electric: 02/2018 - 03/2021
Tesla Model 3 SR+: seit 03/2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag